Wie spielt man diese Noten

pianoob

pianoob

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
37
Reaktionen
2
Hallo bin neu im Klavierbusiness :-p

Habe mir ein Yamaha Arius geholt und sogar n schickes Notenbuch mitgeschickt bekommen... Und hab ne Frage zum Stück "Melody in F" von Rubinstein.

Nein zur Zeit will ich das nicht spielen ... noch zu schwer -.- Aber es interresiert mich sehr wie man es spielen sollte. Es fängt schon im 1. Takt an wo der Strich vom C richtung des 2. Akkords im 1. Basstakt geht.

Frage 1.: Wie sollte man solche Stellen Spielen
Frage 2.: Meine Vermutung ist, dass dann die Hand Kurz in den Bass geht?

Und noch eine Frage zur nem anderen Problem Manchmal stehen zum Beispiel 2 gleiche Noten zum Beispiel das hohe C. Nur, dass das eine C ne 8tel ist und das andere ne halbe Note. Sieht man auch hier bei diesem Stück im 4. Takt.

Ist es nur das man das C einfach den takt über hält? Weil ich kann es mir schon nicht anders vorstellen... weil bei nem 2/4 Takt geht ja die halbe note den ganzen Takt^^

Hier das bild:

9512-eb8d8d95822c5adcb3d3b0ea42caea61.jpg
 
R

Rudl

Guest
Die Striche zeigen die Melodie an, soweit ich mich erinnern kann.
 
L

Lustknabe

Guest
1. Takt an wo der Strich vom C richtung des 2. Akkords im 1. Basstakt geht.
Wenn ich das richtig interpretiere, wird die Melodie(führung) aufgezeigt. Das also das C zum H als melodie geht. Sie wird auch jeweils ein viertel lang gehalten. Deshalb geht immer der Hals nach unten.
Also Takt 1 wäre C-H-C wobei nur das erste C 1 viertel lang ist. Die andern beiden noten demnach als achtel.

Du spielst das selbstverständlich mit der rechten Hand. Denn die akkorde wollen auch gegriffen werden.

Achso in Takt 4 sind 2 "stimmen" auf dem C. Nur das das eine als halbe "weitersingt" und das andere in den Akkord übergeht. Auf dem klavier lässt sich nunmal nur das eine C anschlagen, aber in Gedanken sollte man beide stimmen denken.

Lg lustknabe
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.072
Reaktionen
2.011
Hallo pianoob, die Querstriche sollen lediglich den Zusammenhang einer Stimme (hier die Melodie) verdeutlichen. Die Melodie dieses Stücks geht also C-H-C-C-H-C-F-E-F etc...
Es KANN sinnvoll sein, die Melodie auch mal in die rechte Hand zu nehmen, hab das Stück noch nie gespielt, müsste man wohl im Detail sehen, es würde die Betonung erleichtern.

Die "doppelt" notierten Noten zeigen nicht mehr, als dass hier zwei Stimmen dieselbe Note haben. Spielen kann man das nicht, es glit also die längere Note. Das Ganze ist also für den musikal. Zusammenhang wichtig.

Gruß
Drahtkommode

EDIT - Schon wieder zwei, die sich vorgedrängelt haben :zunge:
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rudl

Guest
Das c als halbe Note gehört zur Melodie, und die viertel Note zum Rythmus. Also halbes c nach Möglichkeit halten.
 
pianoob

pianoob

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
37
Reaktionen
2
Also die Striche haben nichts zu tun dass die recht hand dann das H spielt?
 
pianoob

pianoob

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
37
Reaktionen
2
Nein ^^ aber dachte dann das C und A im Bass mit links spielen und das H nur mit rechts spielen. Aber dann ist es ja einfach nur als musikalischer Zusammenhang zu sehen ;-)
 
L

Lustknabe

Guest
Habe es gerade mal probiert zu greifen, also wenn jeder Finger beteiligt ist, also das H und der F Akkord, dann ist es echt unangenehm. Wenn der Daumen schummelt geht's eigentlich.:-)

Lg lustknabe
 

Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Genau, der Daumen muss schummeln. Deswegen hat man ihn schließlich so breit gemacht. :-D

Wie Du weißt spiele ich gerne Jon Schmidt und da kommen solche Sachen ständig vor. Allerdings MUSS man dort in der rechten Hand bleiben, weil die linke ganz weit weg ist und immer Bummbumm macht.
 
L

Lustknabe

Guest
Da ist links oft mit weitaus mehr als nur dem breiten Daumen beschäftigt. Gab's da nicht die Unterarmcluster:-D

LG lustknabe
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Ja, links wie rechts, beidarmig sozusagen. :-)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Deswegen sage ich ja auch immer "klimpern". Mit Klavier spielen hab ich nichts am Hut.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Relativ zu wem?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.640
Reaktionen
20.561
Oh, eine Zeitschleife. :-D
 
 

Top Bottom