Wie spiel ich diesen Takt am besten?

  • Ersteller des Themas Leoniesophie
  • Erstellungsdatum
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Guten Abend,
ich überlege gerade, wie ich diesen Takt am besten spiele. Habe schon viele Varianten ausprobiert, bin aber mit keiner so richtig glücklich.


Also, wer einen guten Vorschlag hat, immer her damit. Und danke dafür :D

Leonie
 

Anhänge

  • Takt.jpg
    Takt.jpg
    105,2 KB · Aufrufe: 102
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo Leonie,

was meinst du denn, Fingersatz, Pedal, oder was?:confused:

Wenn Fingersatz, dann kommts ja auch drauf an, was vorher in den Noten steht.

LG
violapiano
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Eigentlich beides in bezug aufeinander :)

Achso, es geht mir nur um die linke Hand, hatte ich nicht geschrieben .

Wenn ich 5-4-3-2-1 nehme, wie es jetzt da steht, finde ichs vom Fingersatz her am besten, alles andere wie z.B. 5-3-2-1-1 klingt abgehakt, auch wenn ich noch so elegant mit 1 von es auf f rutsche.

Aber egal wie ich jetzt das Pedal einsetze, ist alles nur eine Notlösung:
Möglichkeit a: Pedal treten bei Des und loslassen bei Es. Nochlänger liegenlassen, damit das Des bis zum Ende Klingt, hört sich einfach schauderhaft an.

Möglichkeit b: 5-3-2-1-1 nehmen, dann ab dem es Pedal treten bis zum Ende des Taktes. Ist auch nicht so klasse.
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
vllt kann man was in die rechte Hand nehmen, je nachdem, was vorher in der rechten steht?

Oder du nimmst 52132? Aber dann liegt dein Bass nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Hm, habe gerade mal versucht, das f in die re Hand zu nehmen, das wäre machbar. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.502
Sorry, hab ich auch grad gesehen, vergiss das wieder!
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Hallo Leoniesophie.
Für deinen Fingersatz bräuchte man ja Kohlenschaufeln als Hände, nimm lieber den von
violapiano
Die ganze Note muss nicht gehalten werden, das Pedal erledigt das an dieser Stelle. Es handelt sich gewissermaßen um eine "idealisierte Notation" die nicht buchstabengetreu umgesetzt werden muss und kann, in klassischen Stücken wird man oft damit konfrontiert. Da es sich offensichtlich um einen Pop-Song handelt, würde ich mich sowieso nicht derart minutiös an den Notentext klammern.
Ein Tipp für die richtige Fingersatzsuche im allgemeinen: der beste Fingersatz ist der, der in allen Tonarten funktioniert.
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.120
Reaktionen
18.258
es und f der linken Hand mit dem rechten Daumen - dann kannst du alles liegen lassen wie notiert und Pedal nach Belieben nehmen -- ganz einfach
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Ich wette mal, dieselbe Figur kommt in dem Liedchen noch einmal vor, diesmal vielleicht mit beschäftigter rechter Hand, was nun? Es handelt sich doch hierbei um eine 0-8-15 Begleitfigur der linken Hand, wie sie so oder ähnlich in vielen Popsongs zur Anwendung gelangt. In der Praxis wird diese ganze Note einfach ignoriert und als Achtel aufgefasst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.661
Reaktionen
7.579
Wenn man's wirklich genau nimmt, macht man's wie Rolf sagt.

Baxx hat aber auch Recht: Viele Jazz-Rock-Pop-Noten sind etwas nonchalant aufgeschrieben (auch um es übersichtlich zu halten - man vertraut darauf, daß der Spieler schon weiß, wie es sich in etwa anhören soll), und die ganze Note im Bass kann auch irgend so was bedeuten wie: "Halte die Bassnoten mit Hilfe des Pedals".

LG,
Hasenbein
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Hallo Baxx!

Wieso denn als Achtel spielen? Violapianos und Rolfs Vorschläge sind doch klasse. Laß mich doch!
Ich hab' halt den Anspruch, auch Popsongs ansprechend zu spielen. :)
Es ist just halt so, daß die Sängerin dieses des im sopran über drei Schläge singt, ich finds daher besser, gerade da anprechend zu spielen, wenn da Piano im Vordergrund ist. Der Baßton ist wichtig und er sollte über den ganzen Takt liegen bleiben.

Und Du hast recht: das Motiv kommt bei der Wiederholung in abgewandelter Form nochmal vor.

Diese teilweise fast nicht spielbaren Arrangements für Popsongs treffe ich häufiger an. Und jenachdem muß ich mich nicht immer genau an die Noten halten, das sehe ich auch so.

Viele Grüße
Leonie
 

Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Ja, wenn jetzt der Baßton mit Pedal gehalten wird, gibts doch einen immensen Klangbrei oder bin ich da zu pingelig?
Das es passt doch irgendwie nicht rein.
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Spiel halt diesen Teil so, wie es für dich passt. Im Prinzip zählt nur das klangliche Ergebnis.Viele Arrangements für Popsongs sind schlampig geschrieben, den Notentext sollte man nicht zu wörtlich nehmen.
Warum Klangbrei bei taktweise gehaltenem Pedal? Das ist doch ein wunderbarer Db9 Akkord!?
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.661
Reaktionen
7.579
Du meinst Dbadd9, Db9 bedeutet immer Db7/9.

Ansonsten Zustimmung.

LG,
Hasenbein
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Warum Klangbrei bei taktweise gehaltenem Pedal? Das ist doch ein wunderbarer Db9 Akkord!?

....weil ich das ganze dann zu mächtig finde, wenn die Töne so ineinander verschwimmen.
.... und weil ich nächste Woche wieder Klavierunterricht habe und schon ahne, daß mein Lehrer die Hände überm Kopf zusammenschlägt bei taktweiser Pedalisierung :D
( der Gute weiß ja noch nicht, was ich da wieder für Noten anschleppe )
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Ja Hasenbein, du hast Recht, das add wollte ich mir schenken...

Zur Pedalisierung : Es handelt sich doch um die Pianobegleitung eines Popsongs und nicht um irgendwelche kontrapunktische Stimmbewegungen, die Töne sollten bei solchen Stellen sogar ineinander verschwimmen, wenns dir zu mächtig klingt, nimm halt die Lautstärke etwas zurück.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Du brauchst doch auch das Pedal nicht voll durchtreten, probier doch mal damit.
 
 

Top Bottom