Wie lange bräuchtet ihr für dieses Stück?

  • Ersteller des Themas Gabriel Mueller Piano
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    üben
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
Habe folgendes leid vor 2 Jahren gespielt. Ich bin von costantino carrara Covers richtig angetan. Habe dafür ca 3 Wochen mit vielleicht ne halbe Stunde pro Tag üben gebraucht.
Ist das lange? Wie lang bräuchte ihr bzw wie lang sollte man maximal dafür brauchen (damals habe ich 6 Jahre klavier gespielt)
View: https://youtu.be/AYRb9WqYEzA
 
Zuletzt bearbeitet:
Hekse

Hekse

Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
396
Reaktionen
459
Worauf genau willst du mit deiner Frage hinaus?
Die Antworten in diesem Forum werden vermutlich zwischen: so gut wie Prima Vista und mindestens ein halbes Jahr, bzw. das ist mir noch zu schwer schwanken.

Ich bin bei der Fraktion: mir zu schwer, bzw. die Mühe würde ich eher ins Notenbüchlein für A. M. Bach stecken.
 
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
Worauf genau willst du mit deiner Frage hinaus?
Die Antworten in diesem Forum werden vermutlich zwischen: so gut wie Prima Vista und mindestens ein halbes Jahr, bzw. das ist mir noch zu schwer schwanken.

Ich bin bei der Fraktion: mir zu schwer, bzw. die Mühe würde ich eher ins Notenbüchlein für A. M. Bach stecken.
Ich will wissen wie lange man dafür maximal brauchen sollte
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.226
Reaktionen
19.066
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.641
Reaktionen
6.732
wie lange man dafür maximal brauchen sol
Mein Gott, dass hängt vom Spielvermögen ab: Ein Anfänger kriegt das Stück überhaupt nicht hin - noch nicht einmal mit nur einer Hand.
Ein routinierter Spieler braucht nicht allzu lange dafür. Hängt davon ab, wie groß der Bock auf dieses Stück ist.

Wenn Du es so knallig und genau spielst, wie der das vormacht, ist das ja schon einmal etwas.

CW

P. S.: Hatte ich schon erwähnt, dass auch das kein "Lied" ist?
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.520
Reaktionen
20.441
Für mich wären 3 Wochen kurz, dabei spiele ich länger Klavier als @mick .
Aber das Stück is ja auch nicht in C, von daher.... :-D
Ich will wissen wie lange man dafür maximal brauchen sollte
Aus didaktischer Sicht würde ich sagen, dass 3 Wochen ok sind. Klingt für mich nach nicht unterfordert und nicht überfordert. Aber dazu können Klavierlehrer sicherlich mehr sagen.

Mein längstes Stück unter Aufsicht hat 8 Wochen gedauert (längst nicht perfekt) und der Lehrer fand die Fortschritte gut. Meine längsten Stücke ohne Aufsicht dauern jetzt schon Jahre...
 
B

Bavaria blu

Gesperrt
Dabei seit
März 2020
Beiträge
224
Reaktionen
65
Habe dafür ca 3 Wochen mit vielleicht ne halbe Stunde pro Tag üben gebraucht.
Ist das lange?
Wenn es so klingt wie im Video ist das durchaus gut.
Wenn es nach nichts klingt ist es weniger gut. Alles relativ.
Du siehst also du müsstest eine Aufnahme einstellen zum Vergleich.

Ich warte noch immer auf den freiwilligen Am Walzer von Chopin!
Bin gespannt ob der auch in 3 Wochen geht.
Weil dann muss ich mir was überlegen ...:-D
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.520
Reaktionen
20.441
Also der ging bei mir in ca. einer Woche. Überlege Dir schon mal was. :-D
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.520
Reaktionen
20.441
Von mir gibt´s schon Aufnahmen. Die Masse hat nicht getobt. Sauerei!
 

Demian

Demian

Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
1.341
Reaktionen
1.771
@Gabriel Mueller Piano
Hast du genau dieses Arrangement gespielt? Hast du es dir komplett rausgehört? Dann sind drei Wochen ziemlich schnell.
 
V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
574
Reaktionen
248
Piano-Coverversionen habe ich - außer als Notlösung - bei Liszt schon nie ganz verstanden, finde ich tendenziell fad und ich weiß auch nicht worauf die Frage zielt, zumal hier ja viele Profis mit dabei sind.
Trotzdem hier mal mein Selbstversuch:
Ich habe mir Seite 1 der Noten mal ausgedruckt und hier sind Durchgang 5&6 ins Klavier geholzt. Dafür viele falsche Töne und Tempo nach Belieben, während ich verzweifelt auf der Suche nach Akkordsymbolen bin. Abgesehen von den technischen Schwierigkeiten bei den 16tel Triolen könnte ich das recht bald, wenn man mich nicht zwingt, genau den Notentext zu reproduzieren. https://soundcloud.com/user-280653546/greatest-klimperei
 
 

Top Bottom