Wer kann mir sagen wie dieses Stück heißt???

  • Ersteller des Themas dasch85
  • Erstellungsdatum
mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.575
Reaktionen
19.766
Das ist der erste Satz der selten gespielten "Mondscheinsonate" von Beethoven.
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
3. Jan. 2010
Beiträge
1.003
Reaktionen
286
dasch85

dasch85

Dabei seit
19. Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Jaaa na klar.. Ich Trottel hatte sogar schonmal den Anfang gelernt. Vielen Dank! :)
 
dasch85

dasch85

Dabei seit
19. Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Pirata, auch wenn ich es amüsant finde, was du schreibst.. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man wesentlich besser spielt, wenn man in das Stück hineinfühlt, sich vllt sogar eine Geschichte malt.
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
3. Jan. 2010
Beiträge
1.003
Reaktionen
286
@dasch85, da stimme ich dir durchaus zu. Aber ich bin der Meinung, dass man dies nicht unbedingt durch dramatische Gesichtsausdrücke und Gesten zum Ausdruck bringen muss. Ich halte sowas für Show und es nervt mich es zu sehen.
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
3. Jan. 2010
Beiträge
1.003
Reaktionen
286
Vielleicht mag er ja einfach den ersten Satz der Mondscheinsonate nicht :D
Kann ja vorkommen.

Lg, Nessie

Möglich! Vielleicht googele ich den später mal und schaue nach, ob er bei anderen Stücken auch so gequält guckt - dann ist es Masche - oder ob es tatsächlich am ersten Satz der Mondscheinsonate liegt. Dann ist er entschuldigt (er ist vermutlich jung und braucht das Geld) :-D
 
P

PianoPuppy

Dabei seit
24. Okt. 2010
Beiträge
2.317
Reaktionen
12
Was ich mal anmerken muss: Meine Güte guckt der Typ auf dem Video furchtbar.

Wenn ich alleine für mich spiele, habe ich auch eine sehr bewegte Mimik - umso mehr, wenn ich mich wirklich in ein Stück "hineinlebe", und ich weiß definitiv, dass, wenn ich versuche, das zu kontrollieren, es auch Auswirkungen auf mein Spiel hat: ausdruckslose Miene => ausdrucksloses Spiel. :( Deswegen bin ich auch froh, dass mein Klavierlehrer immer seitlich hinter mir sitzt und hasse es, wenn er die Lampe am Flügel aufdreht. Bei manchen Pianisten habe ich auch den Eindruck, dass sie sich in Szene setzen, hier bei Kissin allerdings nicht. Ich beneide jedenfalls Leute, die mit unbeteiligter Miene wirklich gut spielen können und mir tun jene leid (einschließlich meiner Wenigkeit ;)), die um Gefühle nicht zu zeigen, in Kauf nehmen, dass sie schlechter spielen.

LG, PP
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.612
Reaktionen
8.742
Auch OT aber hier gibt es noch so einen Vertreter der Grimassierkunst:

Rachmaninov Romance op.10 Andante Doloroso : Arcadi Volodos Piano - YouTube

Ich hoffe er hat einen guten Orthopäden ;).
Da nimmt eben einer den schmerzerfüllten ("doloroso") Charakter des "Andante" richtig wörtlich. Oder das eher ungewöhnliche Sitzmöbel mit Lehne, das ich eher vor einer Werkbank als vor einem Konzertflügel vermutet hätte, ist in Wirklichkeit ein getarnter Elektrischer Stuhl - je leiser das Spiel, desto stärker die Stromstöße...!

Wer mit besonders intensiver Mimik seine Probleme hat, könnte es mal mit einer Konfrontationstherapie mit Lang-Lang-Videos probieren...!

Zum Aufwärmen was von Liszt gefällig?: Lang Lang plays Liebestraum - YouTube

LG von Rheinkultur
 

dasch85

dasch85

Dabei seit
19. Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Habt ihr euch schon mal selbst aufgenommen, dann sieht man wie viele unwillkürliche Muskelanspannungen man im Gesicht macht.

Und zieht nicht so über Kissin her. ich denke er gehört zu den ganz großen. Wer das hier kann, ohne eine Miene zu verziehen, darf weiter lästern ;)

Evgeny Kissin - The Gift Of Music - YouTube
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom