Welche Hardware für den bestmöglichen Klang?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Marlene, 10. Juni 2018.

  1. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Da hast Du nicht ganz Unrecht, aber dies ist – genau wie mein Perfektionismus – inzwischen deutlich geringer.

    Ich hoffe, dass ich dort 30 Jahre leben werde und versuche daher so weit wie möglich, Fehler zu vermeiden. Es wird aber ganz bestimmt trotzdem passieren, dass ich mir in einem halben Jahr wegen irgendetwas vor den Kopf schlage und sage: „Menno, warum haste da nicht dran gedacht?!“.

    Das wird ganz bestimmt nicht der Fall sein.

    Der würde dann im OG im Erker stehen.
    ;-)

    4,2 m tief, 3,7 m breit, Kniestock 1,17 cm und Wand gegenüber 2,7 m hoch. Das Zimmer hat eine Tür.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2018
  2. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    1.285
    Ganz ehrlich?
    Ich würde erst mal keine Wissenschaft daraus machen.
    Ich würde mich erst mal so einrichten, wie ich mich am wohlsten im Zimmer fühle.
    Dann die HiFi-Anlage den Gegenheiten angepasst aufstellen und erst mal schauen/hören ob und wie es passt.
    Mit etwas Glück biste schon soweit zufrieden, dass du keine weitere Anpassungen brauchst.
    Um alles weitere würde ich mir erst Gedanken machen, wenn‘s wirklich kacke klingt.
     
  3. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Genau so sehe ich es auch und daher sollte der Sessel am Kniestock stehen. Jetzt kann ich mich wieder der Hardware widmen.
    :-)
     
  4. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Und ich finde es toll, dass ich so viel Hilfe und Anregungen von Euch bekommen.
    :-) :kuscheln:
     
  5. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    676
    Weißt du, dass man das auch drahtlos via AppleTV verbinden kann?Einige TV Geräte können das auch schon von sich aus drahtlos.
     
  6. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.267
    Wie geht das ohne elektromagnetische Wellen, die sich durch den Äther verbreiten?
     
  7. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    676
    Gar nicht. Habe ich auch gar nicht behauptet.

    Aber ein Tablet ganz ohne elektromagnetische Strahlung ist ja insgesamt nur eingeschränkt nutzbar.
     
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Das Ding liegt seit geraumer Zeit in der Schublade weil es immer wieder Verbindungsprobleme gegeben hat.
     
  9. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    676
    Hast du vielleicht einen Router mit 2,4 und 5GHz? Dann könnte es sein, dass sich Tablet und AppleTV nicht im selben WLAN befinden.
    Oder hat das AppleTV Verbindungsprobleme mit dem Router? Dann steht es vielleicht an einem ungünstigen Ort.
     
  10. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.267
    War aber eine Anforderung:

     
  11. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    676
    Ich gehe aber davon aus, dass sowieso ein WLAN betrieben wird. Und dann erhöht das AppleTV den Elektrosmog wahrscheinlich nicht wesentlich.
     
  12. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Anfangs hat es funktioniert und ich weiß nicht, woran es liegt. Ich habe aber auch nicht ernsthaft danach gesucht, weil ich diese Verbindung in letzter Zeit nicht oft genutzt habe. AppleTV und Router hatten einen Abstand von etwa zwei Metern.

    WLAN verwende ich nicht, denn die Strahlung vom WLAN der Nachbarn neben und unter mir ist mir mehr als genug. Und schräg gegenüber steht ein mächtiger Handymast.

    Ich verbinde das iPad mit dem WLAN des Nachbars unter mir (mit dessen Erlaubnis, also nicht wie Romeo ;)).

    Im neuen Haus wird die Verbindung iPad-TV mit WLAN wahrscheinlich eh nicht klappen. Entweder sind die Latenzen vom SkyDSL zu hoch oder – bei „normalem“ DSL - reichen 6,6 Mbit/s vermutlich nicht aus um z.B. einen Live-Stream bei YT anzusehen. Daher das HDMI-Kabel.
     
  13. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Jetzt kann ich ein Foto zur Verfügung stellen, damit Ihr Akustik-Kundige es besser einschätzen könnt. Aber die Rückseite der Luftraumwand ist höher als 2,7 m. Da ist mir wohl ein Tippfehler unterlaufen. Die Wand ist etwa vier Meter hoch, das Zimmer hat am Freitag eine Holzbalkendecke bekommen und es wird kein Dachfenster erhalten.

    Bei dieser "Zimmer-Anatomie" ist es wahrscheinlich wirklich das Beste, den TV-Sessel vor den Kniestock zu stellen und den Fernseher etc. an die hohe Wand. Andersherum würde vermutlich der Klang "gequetscht".

    Multimediazimmer.JPG
     
  14. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.692
    Hast du das selber zusammen gebastelt? :schweigen::heilig:
     
  15. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Da bin ich wieder...

    Beim Ägyptischen Konzert hat sich der Verstärker vorhin endgültig verabschiedet und weil die Lautsprecher "alte Hunde" und eh suboptimal sind, möchte ich mir beides neu kaufen.

    In der engeren Wahl stehen dieser AV-Receiver und diese Lautsprecher.

    Spricht etwas gegen diese Kombination?

    edit: defekten Link ersetzt
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dez. 2019
  16. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    378
    Da gilt das Gleiche wie für einen Flügel.. anhören und dann daheim ausprobieren.
    Alles andere ist nur ein Kompromiss.
    Viel Erfolg und Ausdauer dabei das Richtige zu finden.
     
  17. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Das habe ich gemacht aber bei mir im Raum wird es völlig anders klingen. Einer der beiden erlaubt sieben Tage Probehören, ich muss nochmal nachlesen, ich glaube es ist Denon.

    Mir ging es hauptächlich um die technische Kompatibilität, besonders der Watt-Zahlen von AVR und Lautsprecher. Ich werde eh nicht die volle Lautstärke aufdrehen, die Boxen dürften somit nicht in Gefahr geraten von den 180 Watt pro Kanal des AVR erschlagen zu werden. Es sollen eh nur zwei Lautsprecher angeschlossen werden denn 5.1 macht bei mir keinen Sinn.

    Danke.
    :kuscheln:
     
  18. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    954
    Das wird nicht einmal ansatzweise passieren, die notwendigen Wattzahlen, um einen Raum richtig laut zu beschallen, liegen im sehr unteren zweistelligen, eher im einstelligen Bereich.
     
  19. Andre73
    Offline

    Andre73

    Beiträge:
    2.466
    Hui...das sind ja echte alte Männerboxen. Meine Frau würde mich rauswerfen :010:

    Würde eher bei nubert nuline oder sowas schaun...filigraner und dennoch gut.
     
  20. virtualcai
    Offline

    virtualcai

    Beiträge:
    380
    Wozu willst Du Dir dann einen 7.2 Receiver kaufen?