Wasserrudergerät und Lautstärkeentwicklung

G

guido48

Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
258
Reaktionen
39
Liebe Freunde des Clavioforums….


zuallerst möchte ich Euch allen eine schönen und besinnliche und entspannte Osterzeit wünschen!

Nun meine Frage kurz und knapp formuliert: Da es ja bei meiner Frage um Geräuschentwicklung , wie auch bei vielen Fragen ums Klavier geht, denke ich können mir einige von Euch vielleicht Tipps geben...


Ich habe einen Waterrower , das ist ein Rudergerät für zuhause, welches mit Wasserkraft durch einen Tank mit Paddeln betrieben wird... es wir allgemein als sehr leise angepriesen....da es ersten komplett aus Holz gefertigt ist und das Wasser beim Durchzug des Rudergriffes und- bandes… circa eine Geräuschentwicklung zwischen 40 und max. 70 db verursacht.. zusätzlich hat das Rudergerät an den Holzschienen grosse Gummifüsse … dann habe ich eine Sportgeräteunterlegmatte und zusätzlich dazwischen an den Auflageflächen der Gumminoppen noch sogenannte Waschmaschinendämmgummimatten untergelegt.....

Nun meine Frage: ich wohne in einem Altbau , das Gerät wird in der Küche genutzt... der Küchenboden ist aus STein und darauf ist PVC-Boden direkt verklebt.....

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das nun dadurch Körperschall in die Wohnung unter mir übertrragen wird... bzw. wie hoch ist wohl das Geräusch in der Wohnung unter mir in db anzusetzen.... wenn bei mir ca wie oben erwähnt 40 bis 70 db beim Rudern entwickelt werden.....

Ich frage deswegen, weil ja Zimmerlautstärke immer da gemessen wird, wo das Geräusch ankommt... ich würde meinen das dies wohl kaum mehr als 20 bis 40 db sein dürften....was ja in etwa Zimmerlautstärke entsprechen würde...…
Bei mir in der Wohnung ist beim Rudern in anderen Räumen bei geschlossenen Türen kein Geräusch wahrnehmbar:::


Viele liebe Grüsse und danke schon einmal für Eure hoffentlich zahlreichen Antworten....

sendet Euch

Guido
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.763
Reaktionen
6.902
Passt so 'n Ding denn unter einen Flügel?

Dann wäre das etwas für mein Komuspozi.

CW
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.763
Reaktionen
6.902
Fast. Es ist mein kombiniertes Musik-und-Sport-Zimmer. Es fehlt allerdings noch der Flügel. Und Rudern ist mir zu anstrengend, auch in Zimmerlautstärke.

CW
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
sorry, wenn ich was nicht verstanden habe, aber: Warum gehst Du nicht einfach runter und frägst die Leutchens unter Dir?
 
G

guido48

Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
258
Reaktionen
39
weil die Nachbarin unter mir schon Stress gemacht … wegen meine Digitalpiano .. wenn ich es mit Kopfhörer gespielt habe nur wegen dem Tastenanschlag .. ist ein ein Kawai und eigentlich garnicht so doll.…. ich hab dann die Füsse mit den Dämpferpads von Thomann doppelt unterlegt.... dann hat sie sich darüber beschwert , dass ich beim Spielen mit Kopfhörer angeblich eine Stereoanlage laut nebenbei haben laufen lassen... dann hat sie sich beschwert, dass ich meine Schwebentürenschrank am Abend noch geöffnet habe und gemeint …. dass ich wie sie auch meine Kleider einmal am Tag richten soll … dann brauch ich die Schranktüren nicht am Abend nochmals öffnen.... und dann hat sie sich wieder beim Vermieter beschwert... und gesagt ich würde nachts wie wild auf den Fussboden einschlagen..... nun weisst Du was ich meine... und warum ich diese Frau nicht nochmals Frage ob sie etwas stört...… achso und lange Lüften und die Fenster öffnen soll ich auch nicht , weil es ansonsten bei Ihr in den Türrahmen heftig und eiskalt zieht und Leute die bei ihr zu Besuch sind... würden sich vor Kälte beschweren und rote Nasen bekommen.... .. ich denke jetzt weisst Du warum ich hier frage....

ich will für mich Sicherheit haben , dass es unter den oben geschilderten Bedingungen nicht lauter als max. 20 bis 40 db unten ankommen kann.. uind das wären dann ja in etwa die Bedingungen für Zimmerlautstärke, denk ich mal....

lieben Dank für Eure hoffentlich noch zahlreichen Anworten zu meiner Frage...

Guido
 
Andre73

Andre73

Dabei seit
14. März 2014
Beiträge
2.794
Reaktionen
3.488
Hi,

ich habe so einen Ähnlichen.
Das Lauteste bei meinem ist das Wasser - das Frequenzspektrum liegt wenn ich raten müsste eher >500 Hz. Die Rollen auf den Schienen höre ich bei meinem groß nicht im Vergleich, aber auch nix Tieffrequentes.

Also ich würde das nicht unbedingt nachts um 11 oder morgens um 4 machen bei Deinen Bedingungen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das normale Geräuschpegel in einem Haus übersteigt.

Wenn die sich über die Silent-Digi-Tastengeräuische sogar beschwert - recht kannste der eh nix machen. Du bist zumindest mit dem Water Rower im zu akzeptierenden Bereich.

LG André
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.763
Reaktionen
6.902
So eine verrückte Nachbarin braucht keiner - mein aufrichtiges Beileid. Die ist ja hysterisch.

CW
 
M

m.berg

Guest
@guido48
Auch mein aufrichtiges Beileid.
Manchmal wirkt eine Charme-Offensive Wunder.
Ein Schächtelchen Pralinen, Blumen oder mal Kaffee zusammen trinken.
;-)
Ansonsten korrekt die gesetzlichen Vorgaben einhalten, Augen zu und durch.
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
weil die Nachbarin unter mir schon Stress gemacht … wegen meine Digitalpiano .. wenn ich es mit Kopfhörer gespielt habe nur wegen dem Tastenanschlag .. ist ein ein Kawai und eigentlich garnicht so doll.…. ich hab dann die Füsse mit den Dämpferpads von Thomann doppelt unterlegt.... dann hat sie sich darüber beschwert , dass ich beim Spielen mit Kopfhörer angeblich eine Stereoanlage laut nebenbei haben laufen lassen... dann hat sie sich beschwert, dass ich meine Schwebentürenschrank am Abend noch geöffnet habe und gemeint …. dass ich wie sie auch meine Kleider einmal am Tag richten soll … dann brauch ich die Schranktüren nicht am Abend nochmals öffnen.... und dann hat sie sich wieder beim Vermieter beschwert... und gesagt ich würde nachts wie wild auf den Fussboden einschlagen..... nun weisst Du was ich meine... und warum ich diese Frau nicht nochmals Frage ob sie etwas stört...… achso und lange Lüften und die Fenster öffnen soll ich auch nicht , weil es ansonsten bei Ihr in den Türrahmen heftig und eiskalt zieht und Leute die bei ihr zu Besuch sind... würden sich vor Kälte beschweren und rote Nasen bekommen.... .. ich denke jetzt weisst Du warum ich hier frage....

ich will für mich Sicherheit haben , dass es unter den oben geschilderten Bedingungen nicht lauter als max. 20 bis 40 db unten ankommen kann.. uind das wären dann ja in etwa die Bedingungen für Zimmerlautstärke, denk ich mal....

lieben Dank für Eure hoffentlich noch zahlreichen Anworten zu meiner Frage...

Guido
da ist es doch völlig egal, wie laut das Gerät ist. Sie wird etwas finden, an dem sie herum mäkeln kann. Und wenn es nicht das Gerät selbst ist, dann wird sie monieren, dass Du den Stecker viel zu laut in die Steckdose einführst. :-D
Wie alt ist die Paula? Kann man da einen Nachmieter erwarten? ;-)
 

G

guido48

Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
258
Reaktionen
39
na dann erst mal vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten … ich werde versuchen das beste daraus zu machen... liebe herzliche Ostergrüsse sendet Euch guido
 
 

Top Bottom