Was ist das für ein Flügel?

Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
Hallo allerseits,

heute habe ich in der Arte Dokumentation über "Für Elise" einen Flügel gesehen der mich neugierig gemacht hat. Wer stellt den her?

http://imageshack.us/photo/my-images/515/fluegel.jpg/

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit solche Fotos über das Forum hochzuladen? Wenn ich hier Fotos gesehen habe, dann sah das anders aus als meine Methode.

LG,
Marlene
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.845
Reaktionen
4.952
Hallo Marlene,
das könnte ein Alu-Flügel von Rippen sein.
Übersicht
Grüße
Toni
 
S

schmickus

Guest
Das ist einer der erstaunlichen Flügel von Rippen. Tolle Dinger!
 
YamahaFan

YamahaFan

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
99
Reaktionen
5
Müsste dieses Modell sein: Rippen Flügel - Design Modell Alu 185
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
Hallo Marlene,
Bestätigung auch von mir. Das ist, soweit ich es erkenne, ein Exemplar des Rippen Alu-Flügels. Eigenwillig, genial, gewagte Ideen gut und mit beachtlichem Erfolg verwirklicht. Den Flügel schätze ich sehr - und bin damit nicht der Einzige, wie du siehst. ;)

Gruß
Martin
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
Als Laie hätte ich gedacht, dass ein Flügel aus Alu nicht funktionieren kann weil Metall doch sicherlich in Schwingungen kommt beim Spielen. Oder ist da ein gewisser Klang erwünscht?

Da die Firma anscheinend nicht mehr existiert wären wohl nur deren gebrauchte Flügel auf dem Markt, richtig?
 
PianoCandle

PianoCandle

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
26
Als Laie hätte ich gedacht, dass ein Flügel aus Alu nicht funktionieren kann weil Metall doch sicherlich in Schwingungen kommt beim Spielen. Oder ist da ein gewisser Klang erwünscht?

Da die Firma anscheinend nicht mehr existiert wären wohl nur deren gebrauchte Flügel auf dem Markt, richtig?
Ja, Marlene, Metall schwingt mit - aber bei diesem Flügel gar nicht so dramatisch, weil die integrierte Rahmen-Zargen-Konstruktion recht schwingungsarm konstruiert ist. Es gibt andere Pianos, bei denen die Metallstreben der Gussplatte viel stärker mitschwingen. Und natürlich schwingt auch beim Alu-Rippen vor allem Holz: Der Resonanzboden ist von unten in die Alu-Konstruktion eingeschraubt.

Ja, es gibt ihn heute nur noch gebraucht. Die Marke Rippen prangt heute, wie so viele andere auch, auf chinesischen Klavieren.

Gruß
Martin
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
OK, danke für die Infos.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
Ich habe gerade die Dokumentation über Aram Khatchaturian gesehen, die der WDR am 13.04. gesendet hat. Darin ist dieser Flügel zu sehen:

8053-8318ae4e1cf4fa6fb6a3f8b8e539a600.jpg

Leider ist der Flügel nur unscharf erkennbar weil der Schärfebereich im Vordergrund liegt.

Was ist das für ein Flügel und wie muss ich mir die Mechaniken vorstellen, die anscheinend recht nah beieinander liegen?
 

agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.845
Reaktionen
4.952
@Marlene, könnte es etwas in dieser Art sein?
LG
Toni
P.S. möglicherweise könnte es auch ein Cembalo sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.927
Reaktionen
10.120
Eine Cembalo? Ich denke dazu ist die Bauweise zu wuchtig, Cembali sind doch recht "zierlich" gebaut.

Es ist ein Doppelmanualflügel was in Deinem Link deutlich wird.

Und schon wieder habe ich etwas dazu gelernt :). Das wäre doch der ideale Flügel für kleine Hände - Dezimenakkorde & Co. würden sofort ihren Schrecken verlieren.

Danke, Toni!
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.441
Wenn ich mir die Seitenwangen anschaue, die ja doch recht dünn sind, glaube ich nicht an einen Moorschen Doppelflügel, sondern tippe eher auf ein zweimanualiges Cembalo, wie es Anfang des 20 Jahrhunderts z.B. von Pleyel für Wanda Landowska gebaut wurde. Vielleicht findet man bei Martin Elste ("Die Dame mit dem Cembalo: Wanda Landowska und die Alte Musik") Bilder, die man zum Vergleich heranziehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom