Vorteile eines Steinway & Sons S-155 gegenüber einem KAWAI RX-1

W

Wutz

Dabei seit
März 2014
Beiträge
113
Reaktionen
36
--------------
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Curby

Guest
Andere Instrumente antesten, bis du etwas im 11000e Bereich hast, was auch dir gefällt. Es muss doch nicht immr Steinway stein.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Wenn Du so begeistert bist, dann kannst Du ganz locker den Wiederverkaufswert ins Feld führen. Der Steinway wird in 5 Jahren immer noch 20K kosten, der Kawai aber keine 11K mehr..... und das Verhältnis wird mit zunehmendem Alter noch drastischer.

Und - um den geplagten Eltern mal Deinen Ernst zu demonstrieren - zahle die Differenz selbst (Elterndarlehen)!!!
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.828
Reaktionen
4.936
20K für ein 155er von 1980 sind ein guter Preis, wenn das Instrument keinen Reparaturstau aufweist.
Ist er von einem Händler oder von Privat?
Oberfläche?

Grüße

Toni
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
20 TEUR für einen 155er Flügel, da muss man vom Platz schon sehr verzweifelt sein. Vom Werterhalt hat fisherman wahrscheinlich recht, aber willst Du eine Kapitalanlage oder spielen?
Für 11 TEUR würde ich lieber nach einem gebrauchten größeren Flügel schauen. Ein guter C3 toppt einen Steinway S in jeder Beziehung. Und der verliert auch fast nichts mehr. Und da gibts noch viel mehr in der Preislage.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Ein guter C3 toppt einen Steinway S in jeder Beziehung.
Nicht JEDEN S! Nicht "automatisch" und in jeder Beziehung. Ich war immer ein Gegner der "Kurzen", aber da gibt es wirklich Ausnahmen! Gehen wir doch mal davon aus, dass Wutz wirklich ein Kleinod gefunden hat. Wäre dem nicht so, so wäre sein Post ziemlich unsinnig, denn zwischen 11 und 20 K gibts viel Gutes.
 
SingSangSung

SingSangSung

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
460
Reaktionen
193
Moin,

in der Überschrift sprichst Du von einem Rx-1, im Text dann vom GE-20. Der RX 1 ist 1,64 m lang und wird, je nach Geschmack, evtl. besser klingen als ein 1,55 er Steinway (jedenfalls wird er anders klingen).

Der GE-20 hingegen ist genauso klein wie der Steinway und stellt ziemlich das untere Ende der Fahnenstange bei Kawai dar. Ein GE-20 wird sich ordenltich spielen lassen, aber sicherlich nicht gut klingen (und nein, ich habe keine Vorurteile, ich habe selbst einen Kawai). Ich habe länger keinen kleinen Kawai gespielt, aber die, die ich früher gespielt habe, klangen alle ausnahmslos schrecklich.

Wenn Du Platz hast, würde ich für 11 000 € eher einen gebrauchten Flügel kaufen (und da kannst Du bei japanischen Flügeln ein Schnäppchen machen, weil die im Preis viel rasanter verfallen als deutsche Flügel). Wenn er unbedingt so klein sein muss, wirst Du mit dem Steinway in jeder Hinsicht besser beraten sein als mit dem GE-20 (für den du in 5 Jahren keine 5000 € mehr bekommen würdest).

LG

SSS
 

K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.960
Reaktionen
710
Jonathan

Jonathan

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
219
Reaktionen
6
Der Steinway S hat halt den Nachteil, dass die Mechanik relativ klein ist, vor allem die Hebellänge der Tasten. In dieser Hinsicht wird fast jeder S von einem gut regulierten C3 übertroffen.
 
 

Top Bottom