Vom Yamaha CLP-625 zum Yamaha U1 SH2


Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
460
Reaktionen
433
Hallo,
gestern hab ich mir das U1 SH2 auch bestellt. Bin schon richtig aufgeregt. In drei Wochen sollte es da sein.
Bin mal gespannt wie es beim mir im Zimmer aussieht. Vorher muss ich aber noch ordentlich ausmisten.
Hast du deine Probleme mit dem Silent gelöst bekommen ?? Eventuell werde ich mal auf dich zukommen wenn meins da ist :D

Gruss Rene
Willkommen im Forum und Gratulation zum Klavier! 🎉 3 Wochen Lieferfrist ist ja traumhaft, ich musste 3 Monate warten oder so. Ich bin sehr zufrieden und nutze beides regelmäßig, akustisch und silent. Der Wechsel hin und her bereitet mir soweit keine Probleme. Aber stelle dann gern Deine Fragen, wenn welche auftauchen! 👋🏻
 
F
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
38
Reaktionen
51
Danke Dir,
ja hab es da bestellt wo es direkt Lieferbar war. Leider war es bei meinem lokalen Dealer nicht vorrätig und hätte ca. 6 Monate gedauerd. Bin schon verdammt gespannt wie sich das ding in meinem Hobbyraum sich anhört. ;)
Es ist ja soooo was anderes als mein p125 Stagepiano... Die Haptik, der Klang :003::027:
 
V
Viva la musica
Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
920
Reaktionen
1.610
Mich würde bei bestellten Klavieren mal interessieren: klingen sie so und fühlen sie sich so an, wie die, die ihr im Laden angespielt habt? Weil ich bei meiner Klaviersuche das Gefühl hatte, dass auch bei baugleichen Klavieren die Unterschiede zwischen den Instrumenten doch überraschend groß sein können.
 
F
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
38
Reaktionen
51
Ja, da bin ich auch mal drauf gespannt. Ich hab mehrere U1 gespielt. Fand alle für mich passend.
Natürlich ist die Akustik zuhause nochmal anders als im Laden, aber ich denke da gewinne ich bei meinem Hobbykeller an Wärme dazu, da ich viel Zeug Bücher etc drin stehen hab. In ein paar Tagen kann ich dann berichten.
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
460
Reaktionen
433
Mich würde bei bestellten Klavieren mal interessieren: klingen sie so und fühlen sie sich so an, wie die, die ihr im Laden angespielt habt? Weil ich bei meiner Klaviersuche das Gefühl hatte, dass auch bei baugleichen Klavieren die Unterschiede zwischen den Instrumenten doch überraschend groß sein können.
Das habe ich hier mal beschrieben. Da bei mir zu Hause aber nur genau 1 Klavier steht, konnte ich es bisher nie mit einem anderen direkt vergleichen.
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
460
Reaktionen
433
Ich versuche mal, die Ergebnisse kurz zusammenzufassen. Das Ibach von 1928 bleibt erst einmal bei meinen Eltern. Die Generalüberholung würde wohl einiges kosten und einen Silent-Einbau kann ich mir bei ihm nicht vorstellen. Ein schönes gebrauchtes Grotrian-Steinweg 124 kam ebenfalls nicht in Frage, weil mir von den Silent-Systemen zum Nachrüsten abgeraten wurde. Das Ad silent-System konnte ich jedoch selbst jetzt nicht testen. Getestet und für mich eher nicht überzeugend fand ich Feurich Silent an einem Flügel, Schimmel Twintone Silent (weiss nicht, ob das noch die alte Yamaha-Lösung oder schon das aktuelle eigene Schimmel-System war), Blüthner/Haessler e-volution. Das ist mein ganz subjektiver Eindruck und ich habe nicht stundenlang getestet. Teilweise spielte für mich auch die Optik eine Rolle, vor allem aber natürlich die Funktionalität. Überzeugend finde ich Yamaha SH2 und Bechstein Vario Duet. Mit Kawai habe ich mich nicht gross auseinandergesetzt. Am Ende schwankte ich dann zwischen Yamaha und Bechstein, logischerweise. Obwohl ich durchaus auch Vorteile beim Bechstein sehe, ist aber der Yamaha-Klang offensichtlich «mein Klang». So wird es nicht das Bechstein Academy 124 Style sondern ein Yamaha U1 SH2.

Und wenn es mit einem Flügel nie klappen sollte: Die Konzertklaviere Bechstein Concert 8, Blüthner B-132 und Bösendorfer 130 sind schon toll...
Aus gegebenem Anlass zitiere ich mich selbst: den oben beschriebenen Klavier-Erfahrungen kann ich heute etwas hinzufügen. 🎹 Meine neue Vierhändig-Partnerin nennt ein Grotrian-Steinweg Concerto G-132 ihr eigen und ich bin mächtig beeindruckt. Ein tolles Instrument! Ein Konzertklavier, aber hallo. 🏆 Das ist wirklich nochmal eine andere Liga.
 
 

Top Bottom