"Verbessern" eines Stücks

L

lumberjack

Dabei seit
März 2007
Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo Gleichgesinnte,

Seit einiger Zeit habe mir der Abwechslung wegen Klavierstücke aus einem für mich fremden Bereich besorgt, sprich Popmusik und Folksmusik.
Ich habe viele ansprechende Lieder gefunden, die in ihrer Notation relativ einfach gehalten sind. Nun meine Frage:

Wie kann ich einen solchen einfachen Song verändern? Mag sich auf den ersten Blick sehr schwammig anhören, daher eine Ausführung: Wie kann ich z.B. die Begleitung, die in meinem Falle oft aus einzelnen Akkorden besteht, lebendiger, vielseitiger, (schwieriger?) gestalten, so dass sie dem Zuhörer und mir eine etwas andere Seite dieses Liedes hergibt.
Insbesondere bei den von diesem Portal angebotenen Weihnachtssongs habe ich derartige "Verbesserungen" hinsichtlich der Melodie, Begleitung usw. bemerkt. Die Grundmelodie ist dabei erhalten geblieben und doch erstrahlen diese Songs in einem neuen Charakter.

Wie kann ich also ein Stück aufpeppen?
 
L

Livia

Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
323
Reaktionen
82
Die Akkorde zerteilen und die Noten passend in die Begleitung einbinden.
Appregi, Glissandi, Vorschläge, Nachschläge verwenden. Triller reinbringen.
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
pattern

Wie kann ich also ein Stück aufpeppen?

Ein tip von mir - schau mal in der Jazzecke nach- da bin ich zwar nicht gerne gesehen - aber ich darf ja jemanden hinschicken - da gibt es einige Patterns, die du einüben könntest und dann für solche Stücke vewenden.

Es gibt aber auch jede Menge Lehrmaterial für sowas in jeder Musikalienhandlung, wo du auch nocht beraten wirst und dir das durchlesen kannst vorher.

Je nach von dir angestrebtem Stil, Latin, oder bestimmte Jazz richtung, Blues oder Rockmusik gibt es wirklich so viel, dass sich ein Besuch lohnt.
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Mal abgesehen von der Jazz-Ecke hier, lohnt sich ein Blick in die Bücherei, um z.B. "Rock Piano 1" von Jürgen Moser zu finden.

In einer Band spielt das Keyboard bzw. Klavier häufig links Oktaven und rechts Akkorde oder aufgelöste Akkorde, aber das kollidiert natürlich mit der Melodie, die in der Regel für Rechts notiert ist, wenn man alleine spielt. Das Wichtigste ist wohl, den Klang gut zu verteilen, ein bischen Bass, ein paar Mitten und oben drüber die Melodie - und unten drunter den Rhythmus. Das hilft dir vermutlich nicht viel weiter aber es gibt einfach zu viele Möglichkeiten.

Doch, eins noch: Hör dir die Originale an und versuche, mit einzubauen, was neben der Melodie noch deutlich auffällt, irgendwelche Fills, spezieller Rhythmus etc. Wenn du z.B. Beat it von Michael Jackson nachspielen wolltest, dürfte auf keinen Fall das Gitarrenriff fehlen.
 
 

Top Bottom