Venta LW 44 Plus oder LW 80?

  • Ersteller des Themas Marlene
  • Erstellungsdatum
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Hallo,

als glückliche Besitzerin eines Flügels möchte ich ihm ein möglichst gutes Raumklima zur Verfügung stellen damit wir beide uns wohl fühlen. Dass es ein Venta sein wird steht für mich eigentlich schon so gut wie fest. Weil ich sehr geräuschempflichlich bin vermute ich, dass der LW 80 auf der einen vorhandenen Stufe leiser läuft (habe ihn bei S&S dezent fächeln hören) als der LW 44 Plus, den ich vermutlich auf Stufe 3 stellen müsste um das gleiche Ergebnis wie der LW 80 zu erreichen. Außerdem ist der LW 44 sehr hart an der Raumgrenze.

Der Raum ist ein wenig problematisch. Es handelt sich um einen Altbau, Dachgeschosswohnung, ein L-förmiges Zimmer und kleines Bad. Wohnraum mit Fichtenpaneele. Durch großzügige Gauben ist die Decke normalerweise 2,35 m hoch. Es gibt aber einen Teil der Wohnung an dem die Decke schrägt bis zu vier Meter hoch in den Giebel ansteigt (siehe rote Schraffierung). Die Grundfläche des Raumes ist ca. 65 qm groß, der Standort des Flügels ist eingezeichnet und der Venta würde etwa zwei Meter enfernt stehen. Die Zeichnung ist ein Anhalt, aber nicht maßstabgerecht.

Den Preis des LW 44 kenne ich, den des LW 80 habe ich nicht gefunden, ich schätze ihn aber um etwa das vierfache. Welchen Venta sollte ich nehmen?

LG,
Marlene

ImageShack® - Online Photo and Video Hosting
 
Sesam

Sesam

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Hallo Marlene,

so viel ich auf die Schnelle gesehen habe kostet der LW 80 so um die 1400€, der LW 44 so um die 280€. Beantwortet das deine Frage? ;-)

Für deine Raumgröße wäre der 44er auch ausreichend. Was die Lautstärke betrifft kann ich nichts bzgl. der Größenunterschiede sagen. Ich habe den kleinen 24er, auf Stufe 3 hört man ihn, aber mich stört das nicht. Außerdem läuft er ja nicht ständig. Auf Stufe 1 kann ich im selben Raum tief und friedlich schlafen.

Allerdings: würde ich ernsthaft erwägen in deinen Bechstein einen Dampp Chaser einbauen zu lassen. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und finde es genial. Beim Flügel habe ich nie Sorge, dass er durch Trockenheit oder zur große Feuchte Schaden nimmt. Für das Klavier habe ich den Venta gekauft und es dankt es mir mit sehr guter Stimmhaltung.

LG, Sesam
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Hallo Sesam,

ich habe einen LW 80 im Auge, der wenig gebraucht die Hälfte kosten soll.

An den "Inboard-Luftbefeuchter" habe ich auch gedacht, aber meine Haut und Schleimhäute würden sich auch über einen Venta freuen.

Hat die vier Meter hohe Decke keine Auswirkungen auf die Berechnung der Raumgröße?

LG,
Marlene
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Habe gerade gesehen, dass auf dem Foto kein rot erkennbar ist. Was eigentlich rot sein soll ist dieses große diagonal schraffierte Rechteck in der Raummitte.
 
S

schliedueker

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
135
Reaktionen
0
Schau mal hier, das ist ein Venta LW 41. Der hat ne BEfeuchterleistung bis 80m² und ist daher leistungsfähiger als der LW44 und kostet nur die Hälfte.
Nachteil: Sind meist gebrauchtgeräte und schlucken etwas mehr Strom. Ich hab mir auch so einen geholt wegen der großen Butze und der läuft bei mir nur auf kleiner Stufe, war 13 Jahre alt aber praktisch wie neu. Hab's nicht bereut. Hält die LF gemütlich bei 50% und mehr.
 
HoeHue

HoeHue

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.254
Reaktionen
117
Grobe Berechnung des Raumvolumens: 65m^2*2,35m=153m^3. Für den höheren Bereich kommen etwa 20m^2*1,65/2=16m^2 dazu. Sollte also nicht die Welt ausmachen. Ob Du den Befeuchter lieber etwas größer dimensionierst würde ich auch von Deinem Bedürfnis an die Raumtemperatur machen. Mit zunehmneder Temperatur steigt der Bedarf an zusätzlicher Feuchtigkeit rapide an. Heizt man einen Raum von 15°C ohne zusätzliche Befeuchtung auf 25°C, halbiert sich die relative Luftfeuchte fast.

Grüße.
 
xentis

xentis

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.075
Reaktionen
250
Ich habe für einen 40 qm Raum den LW44 Plus. Ich steuere ihn über einen Funkhygrostat. Bei Aussentemperaturen von ca. 0 Grad hat er es locker auf Stufe 1 geschafft, wurde auch öfters durch den Hygrostaten abgeschaltet.

Bei den derzeitigen Temperaturen von - 20 Grad und der extrem trockenen Luft läuft er auf Stufe 3 im Dauerbetrieb und schafft gerade mal so 42 Prozent.

Für Hygrostat-Betrieb muss der Plus bei Venta direkt bestellt werden, die Steuerung ist nur auf Anforderung dafür geeignet.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Ich bin "ein dünner Hering" und liebe es warm. Unter 23° Raumtemperatur fühle ich mich unwohl, 24° sind schön kuschelig. Klar, das ballert mehr CO2 in die Umwelt, aber ich brauche es halt wärmer.

So, es sind etwa 160 qm3, falls ich keinen Fehler gemacht habe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Mir kommt soeben eine Frage in den Sinn. Wenn doch die Flügel über 100 Jahre alt werden und es vermutlich erst seit der Hälfte der Zeit Luftbefeuchter gibt, was wurde denn früher gemacht, um den Flügel "feucht" zu halten?
 

Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.217
Reaktionen
1.251
Hallo Marlene,
früher hat man es auch nie so kuschelig warm gehabt im Winter... die Räume waren einfach viel kälter und dementsprechend feuchter. Gewöhn dich einfach an 13 - 15 Grad Raumtemperatur im Winter, dann reicht vielleicht ein nasses Handtuch auf der Heizung. :D
LG Georg ;)
 
HoeHue

HoeHue

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.254
Reaktionen
117
Ich bin "ein dünner Hering" und liebe es warm. Unter 23° Raumtemperatur fühle ich mich unwohl, 24° sind schön kuschelig. Klar, das ballert mehr CO2 in die Umwelt, aber ich brauche es halt wärmer.

So, es sind etwa 160 qm3, falls ich keinen Fehler gemacht habe.
Das würde einem Raum von 64 m^2 und 2,50, Höhe entsprechen. Von daher würde der LW44 ja reichen. Fragt sich, ob's bei Deinen Heizgewohnheiten auch noch reicht.

Mir kommt soeben eine Frage in den Sinn. Wenn doch die Flügel über 100 Jahre alt werden und es vermutlich erst seit der Hälfte der Zeit Luftbefeuchter gibt, was wurde denn früher gemacht, um den Flügel "feucht" zu halten?
Vielleicht haben die einfach nicht so übertrieben geheizt ;)
Ich hab' bisher keinen Luftbefeuchter. Ich hab' gelegentlich die Wäsche zum Trocknen aufgehängt, wass sich durchaus merklich auf die Hygrometeranzeige ausgewirkt hat. (+10% rL in meinem 20m^2 Raum)
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Und wenn ich den LW 44 direkt unter den Flügel stelle oder ist das dann zu viel Feuchtigkeit?
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Mir kommt soeben eine Frage in den Sinn. Wenn doch die Flügel über 100 Jahre alt werden und es vermutlich erst seit der Hälfte der Zeit Luftbefeuchter gibt, was wurde denn früher gemacht, um den Flügel "feucht" zu halten?
Die Räume waren meist sogar zu kalt und entsprechend feuchter! Ich hab ne 100 jährige Benutzeranleitung in einem Klavier gefunden - da stand drauf: Das Instrument soll tunlichst bei mindestens 15 Grad im Winter aufgestellt werden. Das scheint keine Selbstverständlichkeit gewesen zu sein. Mein Kinderzimmer hatte eigentlich auch kaum mal mehr - da war kein Ofen drinnen und es wurde nur warm, wenn die Türe zum Wohnzimmer geöffnet war. Das störte mich nie. Mir war nicht kalt. Ich hatte lange Unterwäsche und warme Oberwäsche und oft einen Pulli in der Wohnung an - alles ganz selbstverständlich. Das Wohnzimmer war auf etwa 18 Grad beheizt...:cool:

Übrigens: Unter dem Flügel würde ich keinen Luftbefeuchter aufstellen. Eher einen zweiten für katastrophale Bedingungen in Petto haben.
LG
Michael
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Danke Michael.

Da gäbe es noch eine Alternative die günstiger ist als ein LW 80: zwei LW 44 und somit würde in diesem L-förmigen großen Raum auch eine gleichmäßigere Verteilung der Feuchtigkeit sein.

Bei S&S habe ich ja einen LW 80 gesehen, der stand direkt an der Wand. Das ist doch wohl nicht empfehlenswert wenn man nicht will, dass in einigen Wochen die Tapete abgelöst wird, oder?
 
solartron

solartron

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
542
Reaktionen
0
Für Hygrostat-Betrieb muss der Plus bei Venta direkt bestellt werden, die Steuerung ist nur auf Anforderung dafür geeignet.
Oder man kauft einen gebrauchten (älteren) Venta - z.B. in der Bucht - und zwar ohne 'PLUS'.
Die haben noch keinen elektronischen Schalter, können also über Zeitschaltuhr, Hygrostat etc. betrieben werden.

Neuer ist nicht immer besser.

Cordialement
Sol
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Venta bietet für die Geräte ein Hygienemittel an. Wir haben Wasser mit dem Härtegrad 3. Angeblich werden die nicht deklarierten Inhaltsstoffe nicht mit vernebelt, aber ich bin skeptisch. Was haltet Ihr von dem Zeug?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Du MUSST das Hygienemittel verwenden!!!! Sonst bläst Du Dir ganz üble Keime in die Lunge! Außerdem wirds schnell unangenehm riechen. Härtegrad 3 ist sch.... wir haben 4 und das führte schlussendlich dazu, dass ich letztendlich nur noch im Akkord Wasser destilliert habe - pro Tag ca. 8 Liter!!!! Kalk und Venta passen nämlich leider gar nicht gut zusammen.
Und letztendlich habe ich den Venta eingemottet und gegen einen Damp-Chaser ersetzt....
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Dampp-Chaser bedeutet aber: Die Luft im Raum ist weiterhin zu trocken was Haut und Schleimhäute auf Dauer nicht gut bekommt. Ich denke, dass ich mir zwei LW 44 kaufe und zwar bald. Ich habe 140 qm Holz in dem Raum (alles oberhalb der Drempel sind Fichtenholzpaneele) und die werden wohl erstmal Massen von Feuchtigkeit aufsaugen wobei der Raum vermutlich nicht signifikant mehr Feuchte bekommt. Wenn ich beide Geräte in der Nacht volle Pulle laufen lasse dürfte die Luftfeuchtigkeit für K.u.K. dann heimelig sein, wenn er kommt.

Habe auch mal Venta kontaktiert um zu hören was sie von meinen Raumgegebenheiten halten. Der Mitarbeiter hat netterweise vom LW 80 abgeraten und meine Überlegungen bestätigt und zwei LW 44 empfohlen. Vorteil ist auch, dass ich im Frühjahr vermutlich einen in den Keller stellen kann.
 
 

Top Bottom