Upgrade für Kinder, vom E-Piano zum …?


Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.483
Reaktionen
13.326
Er war von 1911, ich denke, wir meinen den selben Flügel;-).

Ja richtig, er ist etwas jünger, ich habe gestern 1914 gefunden (das steht zumindest in meinem kleinen "Wien-Treffen-Tagebuch". Das war dann wohl ein Tippfehler.

Kannst Du denn meine Wahrnehmung bestätigen, dass dieser Flügel weder alt geklungen noch sich so angefühlt hat?

Und wieder denke ich an Micha, der jetzt auch seine Einschätzung hätte geben können. Ich sehe Euch beide noch vor mir.... Hach, toll, wenn mir Männer zu Füßen liegen.
;-)


Boesendorfer_Hecher.JPG
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.483
Reaktionen
13.326
Leider sind meine Fotos des Flügels suboptimal, aber vielleicht hilft das weiter?

IMG_2661.JPG
 
pianochris66
pianochris66
Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.935
Reaktionen
11.800
Ja richtig, er ist etwas jünger, ich habe gestern 1914 gefunden (das steht zumindest in meinem kleinen "Wien-Treffen-Tagebuch". Das war dann wohl ein Tippfehler.

Kannst Du denn meine Wahrnehmung bestätigen, dass dieser Flügel weder alt geklungen noch sich so angefühlt hat?

Stimmt, er war von 1914, mein Hirn wird auch immer mehr zum Sieb. Hatte beim Spielen noch gedacht, dass da der erste Weltkrieg ausgebrochen ist und ich es faszinierend fand, dass alles noch original war, inkl. Saiten. Und dass er sehr schön klang, das Spielgefühl war angenehm, aber nicht so gleichmäßig wie jetzt bei meinem Shigeru. Er gefiel mir auch vom Äußeren sehr, aber er hatte halt nur die 85 Tasten .
 
M
Motte
Dabei seit
24. Mai 2022
Beiträge
22
Reaktionen
6
Herrlich, so ein wunderbarer alter Bösendorfer Flügel! Meine Tante hat auch einen (Baujahr weiß ich nicht).

Ich hab mal kurz eine Frage (eilt ein bisschen, weil wir das gute Stück heute Nachmittag ansehen): Was ist bei einem Klavier, das in den 80er Jahren in der DDR gebaut worden ist (VEB Leipzig) zu bedenken? War beispielsweise irgend etwas knapp dort?
 
M
Motte
Dabei seit
24. Mai 2022
Beiträge
22
Reaktionen
6
Marlene, ist das der allseits so vermisste Klavierbauermeister?

Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen, die mir hier geholfen haben. Ich hatte gedacht, wir wären ganz am Anfang einer langen Suche. Und nun ging es ganz schnell - wir waren mutig und haben den im Nachbarthread erwähnten Blüthner gekauft. Den Transport organisieren wir gerade. Ich kalkuliere ein, dass das Instrument nicht nur gestimmt werden muss, sondern die Mechanik zu regulieren ist. Aber selbst wenn sich zeigen sollte, dass noch mehr zu tun ist: Das Instrument ist es uns wert. So strahlende Gesichter hatte es beim Anspielen im Pianohaus nicht gegeben! Das Klavier wollte zu uns...
 

M
Motte
Dabei seit
24. Mai 2022
Beiträge
22
Reaktionen
6
Liebe Marlene, Blüthner baut auch Klaviere... liebe Grüße, auch oft vom Jakobsberg (den mit dem Laurenziberg, nicht wahr?)!
Ich halte es nicht für unmöglich, dass aber noch ein Dreibeiner daraus wird. Eines Tages.
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.483
Reaktionen
13.326
M
Motte
Dabei seit
24. Mai 2022
Beiträge
22
Reaktionen
6
Das stimmt, aber wenn Du den Beitrag zu Ende gelesen hättest:
Marlene, ist das der allseits so vermisste Klavierbauermeister?

...wir waren mutig und haben den im Nachbarthread erwähnten Blüthner gekauft. ... Das Klavier wollte zu uns...
Wahrscheinlich ist es falsch, ein Klavier mit "den" Blüthner zu bezeichnen, ich hätte "das" schreiben sollen, das wirkt ein wenig angemessener ;-)
 
 

Top Bottom