Übefortschritt Feather Theme aus Forrest Gump

  • Ersteller des Themas Klavierretter
  • Erstellungsdatum
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.221
Reaktionen
1.255
Da ich mir seit Wochen die Zähne an dem "Feather Theme" aus Forrest Gump die Zähne ausbeisse und ich bestimmt schon viele mit dem Thema "genervt" habe, dachte ich mir, ich stelle mal den aktuellen - allerdings noch lange nicht fehlerfreien - Stand der Dinge vor:
[mp3="http://api.ning.com:80/files/jsxMaBmsG6idcKZpyMKdzFYuPzEeZdHVLUfgX5BLi7LAGWnu*klqcNGs*OW6DOQB8LThFiI2oJ7mtjhXqwd4lhcmwxdnYaDb/Forrest_Ibach_1.mp3"]Feather Theme Ibach[/MP3]
Die Aufnahme ist mit einem kleinen Stereo-Ansteckmikrofon und einem Rechner im Abstand von ca. 2m schräg von vorn entstanden. Das Instrument ist ein 1,6 m Ibach-Flügel von 1926.

3 Tage früher klang es noch so:
[mp3="http://api.ning.com:80/files/bMHeWKcsb1Hb2-I3nfcfgueHgbp3l4LpNJS4IkQ4laGWkBbqCaPcutHB3YrvgLLoOFhmc9QzYvgq3ESSfxfzVzBQvLFtczIa/ForrestNo1.mp3"]Feather Theme CLP[/MP3]
Instrument ist diesmal ein Yamaha CLP-170 direkt per Audio In im Rechner aufgenommen.

Ich hoffe, dass ich in Bälde mal eine finale Version einstellen kann... aber ich dachte, es wäre mal nicht verkehrt, ein unfertiges Stück einzustellen... vielleicht auch als Motivation für all diejenigen, die glauben, dass alle anderen Klavierspieler immer fehlerfrei spielen... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
mos

mos

Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Ich liebe dieses Stück!! Mir gefällt es sehr, wie du spielst. Ist es sehr schwer? Wie lange spielst du schon? Wäre mal wieder ein Stück, was ich auch gerne spielen können würde.
 
A

andreasb

Dabei seit
26. Dez. 2009
Beiträge
53
Reaktionen
0
Super gespielt - aber ich finde, du hörst dich bei deiner aktuellsten Version irgendwie gestresst an und schneller. Was meinst du?

Ansonsten kann ich mich nur den Fragen von mos anschließen ;)

In jedem Fall aber wie gesagt super gespielt!
 
C

Christian15

Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
Das hört sich wirklich gut an! Hast Du das nach Noten oder nach Gehör gespielt?

Auch Dein Flügel gefällt mir für seine geringe Größe von 160 cm sehr. Wirkt nicht so geschmälert im Sound, dafür recht voluminös.

Das einzige was man bemerkt: Einige Chöre im Diskant sind nicht mehr vollkommen rein, aber das schadet dem Zuhörer nicht :)
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Das klingt sehr schön und prima arrangiert, finde ich. :cool: Aus was für einer Ausgabe spielst Du?
Mir gefällt übrigens die schnellere Version auf dem Flügel besser, die hat sowas Pulsierendes. :)
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.221
Reaktionen
1.255
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten... für mich als Autodidakt und "Hobbymusikant" ist es ja immer wieder schwer, sich selber einzuschätzen... es ist aber noch einiges am "Fluss" zu tun...

@mos Ich spiele jetzt wieder seit 3 Jahren nach 30 Jahren Pause, wobei von meinem Unterricht als Kind nicht viel hängengeblieben ist, da ich damals noch nicht einmal ein eigenes Klavier zum Üben hatte...
Dieses Stück habe ich mir auch nur deshalb ausgesucht, weil es mir so gut gefällt. Schwer fand ich an dem Stück allein den Rhythmus und die Koordination der li und re Hand, weil der Rhythmus irgendwie merkwürdig gegeneinander läuft... das hat einige Zeit gebraucht, bis der Knoten geplatzt war (an dieser Stelle auch DANKE an Stilblüte).

@andreasb ich glaube, die richtige Geschwindigkeit liegt irgendwo in der Mitte... ich persönlich tendiere aber ebenso eher zu der etwas langsameren Version. Ich habe dennoch immer das Gefühl, dass ich mich bewusst bremsen muss. Hilfreich ist für mich immer, mir die Filmszene vorzustellen.

@christian15 Es ist nach Noten gespielt. Und mit dem Flügel bin ich auch im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Ich habe ihn erst seit ein paar Wochen und habe bis jetzt alles selber dran gemacht (Regulation, Stimmung etc.). Ich warte noch auf die goldenen Finger und Ohren vom Klaviermacher... bis dahin übe ich noch fleißig das Selberstimmen...

@Dimo Es freut mich, dass es Dir gefällt... was für eine Ausgabe das ist, kann ich Dir nicht sagen. Die Noten sind aus einem Stapel, den ich mal als Zugabe zu meinem Digi bekommen habe. Darunter steht etwas von Ensign Music Corporation 1994... vielleicht hilft das ja. Zum Tempo habe ich ja oben schon etwas geschrieben...
 
A

Axels

Dabei seit
30. März 2008
Beiträge
269
Reaktionen
1
Schwer fand ich an dem Stück allein den Rhythmus und die Koordination der li und re Hand, weil der Rhythmus irgendwie merkwürdig gegeneinander läuft...

Das kann ich mir gut vorstellen. Mir gefällt Deine Einspielung gut. Wie Du schon selber bemerkt hast, liegt das Tempo irgendwo zwischen der ersten und der zweiten Einspielung.

Das finde ich gut:

Hilfreich ist für mich immer, mir die Filmszene vorzustellen.

Das ist der Schlüssel um das nötige Gefühl rein zu bringen.

Ich würde mich über eine weitere Einspielung von dem Stück in ein-zwei Wochen freuen, meinst Du das ist möglich?

bis dahin übe ich noch fleißig das Selberstimmen...

Wonach stimmst Du den Flügen (Stimmgabel, TuneLab)?


______________________
Axels
 
Stiene

Stiene

Dabei seit
12. Sep. 2009
Beiträge
337
Reaktionen
0
Schwer fand ich an dem Stück allein den Rhythmus und die Koordination der li und re Hand, weil der Rhythmus irgendwie merkwürdig gegeneinander läuft...


Genau das finde ich auch besonders schwer, umso trauriger, weil es zu einem meiner "Will-ich-unbedingt-mal-spielen-können"-Stücke zählt *seufz*.

Es klingt wirklich wunderschön, so wie du es spielst, ich habe es mir gleich ein paar Mal angehört..:oops:
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
12. Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
hello again georg xD

also erstmal: du hast die feather theme super gespielt. ich selber kriege sie überhaupt nicht hin obwohl ich es schon probiert habe xD dafür reicht mein stand noch nciht aber so will ich sie auch können....
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.221
Reaktionen
1.255
@stiene Freut mich, dass es Dir gefällt... sooo schwer ist das Stück eigentlich nicht. Ich weiß zwar nicht, wie lange Du schon spielst, aber Du wirst es bestimmt bald hinkriegen... man wächst mit seinen Aufgaben :)
Ich habe stundenlang an 2 Takten verbracht, bis es "klick" gemacht hat...

@christian Ich bin folgendermaßen vorgegangen: Die erste Oktave habe ich zuallererst einchörig nach einem Stimmgerät gestimmt (Cleartune/iPhone). Danach habe ich die Intervalle nach Gehör feiner abgestimmt und anschließend Oktave für Oktave nach oben und unten fertiggestimmt. Ein paar Tage später habe ich dann noch mal 2 Töne durch alle Oktaven korrigiert. Da ich allerdings noch sehr ungeübt in der Handhabung des Stimmhammers bin, ist die Stimmung noch nicht sonderlich stabil. Es gibt immer mal wieder kleine "Ausreißer", die nachgestimmt werden müssen... aber das übt.
Ich freue mich schon auf den Tag, wenn der Klaviermacher "Grund" reinbringt... denn auch die Regulierung ist noch nicht optimal.

@K1 Danke... und Du wirst das auch hinkriegen... ;)
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo,
du klimperst hier (schön!) ein bisschen rum!:):)

Mir gefällts sehr gut.

Ich finde das Tempo auch gut, pulsierend, hat dimo geschrieben, das triffts. Schön beschwingt und leicht.

LG
violapiano
 
C

Christian15

Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
389
Reaktionen
1
@stiene Freut mich, dass es Dir gefällt... sooo schwer ist das Stück eigentlich nicht. Ich weiß zwar nicht, wie lange Du schon spielst, aber Du wirst es bestimmt bald hinkriegen... man wächst mit seinen Aufgaben :)
Ich habe stundenlang an 2 Takten verbracht, bis es "klick" gemacht hat...

@christian Ich bin folgendermaßen vorgegangen: Die erste Oktave habe ich zuallererst einchörig nach einem Stimmgerät gestimmt (Cleartune/iPhone). Danach habe ich die Intervalle nach Gehör feiner abgestimmt und anschließend Oktave für Oktave nach oben und unten fertiggestimmt. Ein paar Tage später habe ich dann noch mal 2 Töne durch alle Oktaven korrigiert. Da ich allerdings noch sehr ungeübt in der Handhabung des Stimmhammers bin, ist die Stimmung noch nicht sonderlich stabil. Es gibt immer mal wieder kleine "Ausreißer", die nachgestimmt werden müssen... aber das übt.
Ich freue mich schon auf den Tag, wenn der Klaviermacher "Grund" reinbringt... denn auch die Regulierung ist noch nicht optimal.

@K1 Danke... und Du wirst das auch hinkriegen... ;)

Zu oft solltest du auch nicht nachstimmen, denn (ich nehme an, du ziehst immer leicht über und schlägst den Stimmwirbel dann leicht zurück) die Stimmwirbel haben sonst keine gute Eigenschaften mehr und die Stimmhaltung wird stark gefährdet.

Denn ein Klavierbauer braucht vielleicht 20 Sekunden pro Saite, Du brauchst sicherlich etwas mehr, damit die Saite auf selbiger Tonhöhe ist. Und da ist das ein ganz schönes hin und her mit dem Stimmhammer, der Ton verändert sich ja bei kleinsten Stößen. Das hat zur Folge, dass sich die Stimmwirbel lockern können.

Aber ich denke, das weißt du ja und hast es auch beachtet ;)
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.221
Reaktionen
1.255
So... Berlin rückt immer näher und es klappt schon immer besser mit dem Forrest ;)
Hier mal kurz der Stand der Dinge:
[mp3="http://api.ning.com:80/files/qNggK51weImJm-VErpd1nm0kTl8jWQUq7TcZASkLXkmX8VEkPa9KvrP8gJZVJz8Yo8SsYE4i9QAX4Xk6WJhvEu8k2SbnTrlP/Forrest06.mp3"]Feather Theme Ibach[/MP3]
Immer noch ein paar kleine Verhaspler drin... aber ich komme durch :D

PS: Aufnahmetechnik ist ähnlich wie im ersten Post... allerdings ist das Mikro etwas weiter weg gewandert. Leider hört man jetzt andauernd den Deckenventilator im Hintergrund knistern
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Debbie digitalis

Dabei seit
3. Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Ich finde deinen Vortrag auch äußerst schön. Mein KL hat mir das STück auch scon mal angeboten als es für mich noch zu schwer war und ich den Film nicht kannte. Aber deine Version finde ich richtig gut und werde sie mir auch noch öfter anhören.

LG

Debbie digitalis
 
 

Top Bottom