TV-Tipp heute: Horowitz, der letzte Romantiker

  • Ersteller des Themas KrautundRueben
  • Erstellungsdatum
KrautundRueben

KrautundRueben

Dabei seit
23. Aug. 2011
Beiträge
544
Reaktionen
666
Hallo zusammen,

TV-Tipp: heute kommt um 16:55 auf arte der Dokumentarfilm "Horowitz - der letzte Romantiker" und gleich anschließend der Konzertmitschnitt "Horowitz in Wien"

Und gleich noch dazu:
auf 3sat kommt am Samstag, den 20.12. um 20:15 der Konzertmitschnitt des legendären Moskau-Konzerts!

Viele Grüße
KrautundRueben
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
Endlich 'mal 'ne Musiksendung Abtlg. "Klassik" zu einem vernünftigen Zeitpunkt.

Normalerweise gibt es Helene Fischer um 20.15, Dizzy Gillespie um 23.30 und Klassik ab 3.00 Uhr morgens.

CW
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.864
Mir hat die Familie leider zur fraglichen Zeit keinen Zugriff auf den Fernseher erteilt ...
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.946
Reaktionen
8.092
Mir hat die Familie leider zur fraglichen Zeit keinen Zugriff auf den Fernseher erteilt ...
Du hast welche Position in der Familie inne?

Sohn? OK...

Oder Vater? Dann frage ich Dich: Was heißt hier "hat keinen Zugriff erteilt"? Du schaltest einfach Arte ein, und fertig. Ist ja wohl noch schöner, dass die anderen, bloß weil sie ihren Flachsinns-Scheiß glotzen wollen, Dich unter ihren Pantoffel stellen!

Die Horowitz-Doku (ich habe sie abends einfach über die Arte-Mediathek geguckt) war sehr lustig.
Einer der witzigsten Typen im Klassikbusiness. Und immer diese Sticheleien von und mit Wanda! Köstlich!

Die Polonaise hat er da leider nicht so geil hingekriegt. Zu "ballerig", verwaschen. Aber das sei ihm verziehen. Die langsameren/einfacheren Stücke waren sehr schön.
 
A

ag2410

Guest
Du schaltest einfach Arte ein, und fertig. Ist ja wohl noch schöner, dass die anderen, bloß weil sie ihren Flachsinns-Scheiß glotzen wollen, Dich unter ihren Pantoffel stellen!.

Familie ist immer Demokratie.
Ich wollte das gestern auch sehen, aber meine beiden wollten etwas anderes sehen. Klarer Fall von "überstimmt".
Keine Angst, war kein Flachsinns-Scheiß. Es gibt noch etwas zwischen Arte und RTL2. :-)

Vor ein paar Tagen haben sie aber, obwohl sie Radio hören wollten, doch das Klassikkonzert auf Arte beim Monopoly-Spielen laufen lassen, mir zuliebe.
:herz:
 
S

Shari

Guest
Oh verdammt, das hab ich verpasst! Horowitz ist einer meiner Lieblingspianisten und das hätte ich sehr gern gesehen! Wäre ein Grund gewesen, den Fernseher nach ein paar Monaten mal wieder einzuschalten, der setzt schon Staub an. :musik:
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
Meine Kinder und meine Frau haben alle ihre eigene Kiste plus Kopfhörer. So herrschen Ruhe und Frieden im Haus.

CW
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.640
Reaktionen
11.248
Wie immer bei Arte laufen die Sendungen ja nochmals zu ungünstigeren Zeiten. Wer es verpasst hat kann sich diesen Freitag ja den Wecker stellen oder -wenn vorhanden- ein Aufnahmegerät programmieren;-).
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.946
Reaktionen
8.092
Aufnahmegerät? Wozu? Gibt ja die Mediathek...
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,

hab's auch angeschaut. Das waren aber alte Sendungen. Ich glaube die habe ich schon einige male angeschaut.

Man sah wieder sehr schön seine "flachen Finger".

Im Wiener Konzert sah ich auch, daß er bei fremde Menschen fremde Abenteuer oder so ähnlich ( ;-) ) fast durchgehend das Verschiebe-Pedal gedrückt hatte.

Das hat mich schon überrascht.

Bei seiner legendären Träumerei konnte man die Pedale leider nicht sehen. Aber ich würde jetzt vermuten, daß er auch da sehr häufig das Verschiebe-Pedal gedrückt hatte.

Gruß
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.864
Du hast welche Position in der Familie inne?
Ein echter Hasenbein :-D. Nein, ich bin in der Tat nicht der Alleinbestimmer. Ich finde das völlig in Ordnung: wenn einer am Nachmittag das Wohnzimmer blockieren möchte, muss das irgendwie in die Aktivitäten der anderen passen. Und nein, es ging nicht darum, was anderes zu schauen. Fernseher blieb schlicht aus.

Ich hab übrigens gestern 2 Stunden Klavier geübt - im Wohnzimmer. Kein Grund, mich zu beschweren.

Mediathek ist 'n guter Tipp. Aufnehmen war ich zu faul - funzt eh nie so richtig. Diese Funktion kann irgendwie nur meine Frau bedienen. Womit, lieber hasi, nun doch bewiesen ist, dass ich ein Weichei bin ...
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.877
Reaktionen
4.379
Unter "Sendung verpasst" steht diese sehenswerte Doku in der Arte Mediathek noch für eine Woche zur Verfügung. Bei der Suche nach dem Direktlink habe ich eben übrigens entdeckt, dass es heute morgen zur besten Sendezeit (1:25 Uhr ) die Goldbergvariationen vom Leipziger Bachfest zu sehen und zu hören gab. Gespielt wurden sie von Zhu Xaio-Mei.

http://www.arte.tv/guide/de/plus7/par_dates?em=054751-000 (Goldberg)
http://www.arte.tv/guide/de/plus7/par_dates?em=055842-003 (Horowitz)

Achtung: ich vermute, dass diese Links schon morgen nicht mehr direkt zu den angegebenen Sendungen führen, aber über "Sendung verpasst" findet man sie bestimmt!
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.536
Reaktionen
18.783
Die Polonaise hat er da leider nicht so geil hingekriegt. Zu "ballerig", verwaschen. Aber das sei ihm verziehen. Die langsameren/einfacheren Stücke waren sehr schön.
@hasenbein meinst du das Moskauer Konzert? Dort gibt es nur einen, allerdings krassen Patzer beim Übergang zum ruhigen Mittelteil, ansonsten ist die Polonaise so gespielt, wie 99% sie nie hinkriegen werden.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.946
Reaktionen
8.092
Nein, ich meine die Performance in obigem Film, wo er zu Hause die Polonaise spielt und Wanda grimmig dreinschauend neben ihm auf dem Sofa sitzt :-D
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
15. Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Für diejenige, die die Sendung auf Arte verpasst haben.

 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.819
Reaktionen
9.060
Ein echter Hasenbein :-D. Nein, ich bin in der Tat nicht der Alleinbestimmer.
Das ist aber schade. Demokratur ist nämlich was Feines:
wandtattoo_in_diesem_haus_darf_jeder_machen_was_ich_will_wandtattoo_flur.png

Das war der gespielte Witzzzz von heute. Wünsche dabei viel Vergnügen gehabt zu haben.
smileygarden_happy_309.gif
smileygarden_happy_309.gif
smileygarden_happy_309.gif
smileygarden_happy_309.gif

LG von Rheinkultur
 
dilettant

dilettant

Dabei seit
5. März 2012
Beiträge
8.057
Reaktionen
9.864
Zurück zum Fadenthema (hab den Faden grade gesucht und bin überrascht, ihn unter "Klavier und Jazz" zu finden ...). Ich hab gestern in der Mediathek die erste Hälfte des Films angesehen. Mehr Zeit war leider nicht.

Nochmals herzlichen Dank für die Empfehlung. Es ist toll, Horowitz beim Spielen zuzusehen und natürlich auch zuzuhören. Wenn er am Ende eines Stückes verschmitzt lächelt und sich freut, wie schön es geworden ist - toll! Ein großer Künstler und eine große Persönlichkeit. Und all das mit angemessener Bodenhaftung! Und Wanda - wie sie ihn bewundert und doch kritisch bleibt. Beide kommen an einer Stelle gemeinsam zu dem Schluss "Nicht schlecht für einen alten Mann". So ehrlich sind sie miteinander, denn technisch gibt es schon ein paar - altersbedingt durchaus verständliche - Defizite. Sie beeinträchtigen den Genuß gar nicht so sehr, aber sie sind da.

Etwas nervtötend waren hingegen alle anderen, die im Film auftauchen. Bei denen war alles toll und super, jede Äußerung Horowitz' wird bewundert und bestätigt, es gibt keine Dialoge und keine Diskussionen - Volodja hat einfach immer recht und alle anderen loben ihn und bestätigen alles, was er sagt. Das hab ich kaum aushalten können. Und H. machte nicht mal den Eindruck, als sei er so divenhaft, dass er keinen Austausch zulässt.

Keine Ahnung, ob man mit Stars so umgehen muss, oder meint so umgehen zu müssen, oder ob es einfach die Amis sind, bei denen eh' immer alles "incredible" und "marvellous" ist, oder ob man sich nicht getraut hat, nachdem man schon in seine Privatwohnung eingedrungen war. Warum aber muss man z. B. ganz zu Anfang zu Horowitz sagen, er könne die Carnegie Hall locker noch mal füllen? Das hat vielleicht sogar gestimmt, aber ob es gut gegangen wäre?

Trotzdem sehenswert, ein Portrait eines großen Mannes und ich hoffe es noch zu Ende schauen zu können, bevor es aus der Mediathek verschwindet.
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.640
Reaktionen
11.248
Etwas nervtötend waren hingegen alle anderen, die im Film auftauchen. Bei denen war alles toll und super, jede Äußerung Horowitz' wird bewundert und bestätigt, es gibt keine Dialoge und keine Diskussionen - Volodja hat einfach immer recht und alle anderen loben ihn und bestätigen alles, was er sagt. Das hab ich kaum aushalten können. Und H. machte nicht mal den Eindruck, als sei er so divenhaft, dass er keinen Austausch zulässt.

Keine Ahnung, ob man mit Stars so umgehen muss, oder meint so umgehen zu müssen, oder ob es einfach die Amis sind, bei denen eh' immer alles "incredible" und "marvellous" ist, oder ob man sich nicht getraut hat, nachdem man schon in seine Privatwohnung eingedrungen war. Warum aber muss man z. B. ganz zu Anfang zu Horowitz sagen, er könne die Carnegie Hall locker noch mal füllen? Das hat vielleicht sogar gestimmt, aber ob es gut gegangen wäre?

Ich habe das ganz anders wahrgenommen. Als ich vor zig Jahren den Film zum ersten Mal gesehen habe dachte ich: Horowitz ist wie ein kleines Kind, das immer Bestätigung braucht. Ich fand das damals ein wenig skurril aber nicht unsympathisch. Meinen ersten Eindruck von damals musste ich beim erneuten Ansehen nicht revidieren;-).
 

Similar threads

 

Top Bottom