Trockenübungen

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Amfortas, 19. Mai 2007.

  1. Amfortas
    Offline

    Amfortas

    Beiträge:
    1.281
    Ich saß gestern mal wieder gelangweilt in Französisch in der Schule und habe dann halt am Tisch ein paar Stücke die ich auswendig kann gespielt.
    Jetzt würde mich interessieren, ob es irgendwelche wirklich gezielten trockenübungen gibt, die man theoretisch auch ohne Tisch ausführen kann (wenn man irgendwo rumläuft oder steht).

    oli


    P.S.: Ich hoffe, dass es das Thema nicht schon zu oft gab
     
  2. killmymatrix
    Offline

    killmymatrix

    Beiträge:
    668
    Als physische Übung versuche ich oft (z.B. in der Schule) auf dem Tisch einfach die Bewegung der fünf Finger, größtenteils der linken Hand. Bis da die Kontrolle soweit vorhanden ist wie bei der rechten Hand dauert es wohl noch etwas. Solche Übungen, ruhig langsam, kontrolliert, helfen schon, denke ich, vor allem, wenn man sich auf Aspekte wie das Nicht-Bewegen des kleinen Finger o.ä. konzentriert.

    Als musikalische Übung wäre das sinnvollste wohl das mentale Üben, also das innerliche Spielen von Werken.
     
  3. Jonny Greenwood
    Offline

    Jonny Greenwood

    Beiträge:
    278
    ich benutze langweilige und vor allem sinnlose schulstunden auch oft für trockenübungen und glaube, dass es was nützt.
    Daher würden mich andere Trockenübungen, außer Stücke spielen, auch sehr interessieren.

    jan
     
  4. Leichenbraut
    Offline

    Leichenbraut

    Beiträge:
    38
    Eine Übung, die ich im Unterricht öfters - fast schon routinemäßig und ohne wirklich nachzudenken - mache: Einfach mit den Fingern in der Reihenfolge 1-3-2-4-3-5-4-2 auf die Unterlage tippen, sei es Tisch, Hosenbein oder was sich sonst noch anbietet. Dazu gibt es auch eine Etüde von Henri Bertini, die sich "Prélude C-Dur - 12 kleine Klavierstücke Nr.2" nennt. Falls es jemanden interessiert. ;-) Ist nicht besonders schwer, aber eine ganz interessante Trockenübung!
     
  5. ilianos
    Offline

    ilianos

    Beiträge:
    3
    Ha! :D
    Bei mir ist es EXAKT die selbe! ;) (13243542)
    Auch wenn ich zustimmen muss, dass sie nicht besonders anspruchsvoll ist, lässt sie sich jedoch vielfach variiert spielen oder auch zeitgleich mit beiden Händen.
     
  6. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    In dem Buch "Die Technik des Klavierspiels" von Jósef Gát sind übrigens mehrere Seiten "Trockenübungen". Lässt sich allerdings nicht alles unauffällig im Unterricht absolvieren, da teilweise im Stehen stattfindende Gymnastik; aber auch interessante Sachen zur Lockerung, Dehnung, Kräftigung bis in die Fingerspitzen.
     
  7. Leichenbraut
    Offline

    Leichenbraut

    Beiträge:
    38
    @ilianos: ;-) Kennst du dann auch dieses Stück von Henri Bertini? Naja, wahrscheinlich kennen diesen Fingersatz die meisten, oder?
    @wuwei: Wo gibt's das Buch, wie viel kostet es und ist es empfehlenswert? :D
     
  8. ilianos
    Offline

    ilianos

    Beiträge:
    3
  9. tomwa
    Offline

    tomwa

    Beiträge:
    9
    Hallo,

    wie wäre es mit "Rhythmische Koordinations- und Unabhängigkeitsübungen" - Klopfübungen.

    Rhythmusübungen zur Verbesserung der Koordination und Unabhängigkeit besonders der linken Hand, besonders geeignet für Pianisten.

    Das kannst überall machen wenn Dir langweilig ist.

    Da gibt es ein gleichnamiges Heft
    Autor: Schmid, Christoph
    Verlag: Maas

    Gruß

    Tomwa
     
  10. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    @Leichenbraut
    Das wird es wohl leider nur noch antiquarisch oder in Bibliotheken geben.
     
  11. Amfortas
    Offline

    Amfortas

    Beiträge:
    1.281
    tomwa, sind das dann Übungen für ohne und für mit Klavier oder nur eins von beidem? In einer Beschreibung die ich jetzt gefunden habe klingt das mehr so, wie als könnte man sich diese Übungen auch selber machen.



    oli
     
  12. tomwa
    Offline

    tomwa

    Beiträge:
    9
    Hallo Amfortas,

    hmm, diese Übungen kannst Du am Klavier machen - musst Du aber nicht. Eben Klopfübungen mit rhythmischen Figuren.
    Rhythmische Koordinations- und Unabhängigkeitsübungen, Klopfübungen für beide Hände, mit und ohne Synkopen

    Die kannst Du mit den Fingern auf dem Tisch oder mit den Händen auf Deinen Beinen oder aber auch mit den Fingern auf dem Klavier machen - wie nach Laune. Zur Verdeutlichung kann ich Dir mal einen Auszug per Mail senden.

    Gruß

    Thomas
     
  13. Leichenbraut
    Offline

    Leichenbraut

    Beiträge:
    38
    @ilianos: Danke! Werd's mir mal anschaun. Von Henri Bertini kenn ich ansonsten auch nichts, mein Klavierlehrer hat mir den Auszug mal vor längerer Zeit mitgebracht, ist ganz interessant, kann man aber natürlich auch ohne die Noten machen.

    Ach ja: Ich will ja hier nicht allzu rebellisch wirken, bin ja auch grade erst angekommen ;) ... aber Könnte man nicht mal eine Protestaktion gegen diese ... Entschuldigung ... furchtbaren Smileys machen? Ich meine, manche sind ja ganz süß, aber die meisten sind einfach nur hässlich. Es gibt zum Beispiel kein normales lächelndes Gesicht, nur das hier: :) Und das wirkt doch eher verstörend als ermutigend, oder?
     
  14. MissMaryAnn
    Offline

    MissMaryAnn

    Beiträge:
    86
    @Leichenbraut: Sooooo schlimm sind die smileys doch gar nicht!
    Zu den Fingerübungen: das von amfortas beschriebene problem tritt bei mir immer im erdkundeunterricht auf. Also bin ich auch schon mal auf die idee gekommen trockenübungen zu machen und habe dabei folgenden fingersatz benutzt: 1213141554535251 im grunde ganz einfach. allerdings kann man das ganze mit rechts und links parallel, versetzt "im kanon" etc machen und das tempo immer weiter steigern.
     
  15. MissMaryAnn
    Offline

    MissMaryAnn

    Beiträge:
    86
    sagt mal, sind meine beiträge denn so grottenschlecht, dass niemand sich mehr traut hier etwas reinzuschreiben?

    Gina

    PS: Hoffe auf (un)ehrliche antwort....
     
  16. .marcus.
    Offline

    .marcus.

    Beiträge:
    3.534
    @MissMaryAnn:
    Zu deiner Beruhigung: Ich glaube nicht, dass es an deinen Beiträgen liegt, dass hier niemand mehr etwas postet. Aber als du deinen Beitrag geschrieben hast, war der Beitrag davor eine Woche alt, also hat sich das Thema anscheinend mehr oder weniger erschöpft...

    Andererseits hab ich das Gefühl, dass in letzter Zeit generell net so viel gepostet wird.

    marcus
     
  17. Amfortas
    Offline

    Amfortas

    Beiträge:
    1.281
    Die Frage ist auch, was man zu deinem Beitrag noch schreiben soll. Hast ja keine Fragen oder Ähnliches gestellt.

    Weniger Beiträge, naja, sind immernoch ganz schön viele eigentlich



    oli
     
  18. Jonny Greenwood
    Offline

    Jonny Greenwood

    Beiträge:
    278
    das gefühl hab ich auch marcus... es gibt kaum noch neue beiträge im moment

    schade...
    denkt sich dann immer
    jan
     
  19. Tina
    Offline

    Tina

    Beiträge:
    299
    Wie recht du doch hast... :floet:

    Zum Thema:
    Ich habe mir auch schon oft Gedanken über Trockenübungen gemacht, da ich ja die meiste Zeit klavierlos verbringen muss. Eine spezielle Übung habe ich nicht, stattdessen versuche ich oft, ein Stück eben einfach ohne Klavier zu spielen (ich nenne das "Luftklavier spielen" :mrgreen: ). Interessant ist es auch, ein Stück zu hören, das man nie gespielt hat und von dem man auch die Noten nicht kennt, und dann zu versuchen, "mitzuspielen". Da kann man sich wenigstens auch mal an Sachen heranwagen, die deutlich über dem eigenen Können liegen, man muss ja die vielen falschen Töne nicht mitanhören. :-D

    Klavierspieltechnisch wird das Luftklavier zwar glaube ich nicht viel bringen, aber zumindest verkürzt es schon mal die Zeit, die man normalerweise am Klavier zum Warmwerden braucht.

    Gruß
    Tina