Ton bleibt hängen

  • Ersteller des Themas DocSteinway
  • Erstellungsdatum
DocSteinway
DocSteinway
Dabei seit
3. Feb. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo zusammen,

jetzt wage ich mich doch mal mit meinem Problem an ein Forum in der Hoffnung, dass jemand einen Rat oder eine Einschätzung dazu hat.

Ich besitze seit ein paar Jahren ein Digitalpiano von Roland HP 2700, das ich gebraucht geschenkt bekommen habe. Für meine Anforderungen hat es bisher immer gereicht, zumindest klanglich war ich bisher zufrieden. Problem ist nur, dass ich in der Regel nicht länger als 15-30 Minuten am Stück spielen kann, denn ab dann bleibt meist immer einer der zuletzt gespielte Töne einfach hängen. Durch Drücken der Tasten in einem anderen Tonbereich kann ich das zwar abbrechen, aber es kommt dann eben immer wieder.

Als Gegenmaßnahme schalte ich dann meistens das Klavier ab, lass es in der Regel so eine Stunde aus und meist geht es dann wieder bis die genannte Zeitspanne überschritten ist. Zusätzlich ziehe ich immer das Stromkabel hinten ab, bin mir aber nicht sicher, ob das irgendwie was bringt ;-)

Das Digitalpiano hatte ich auch schon zur Reparatur abgegeben, aber da trat der Fehler überhaupt nicht auf. Dort lief der Demomodus laut Aussage des Reparateurs zumindest stundenlang durch. Ich habe das damals so hingenommen, weil ich mit der genannten Spanne arrangieren konnte und nicht weiter auf mein Digitalpiano erzichten wollte. Aber mittlerweile würde ich doch öfter mal länger spielen wollen :denken:

Mir ist nur eingefallen, dass ich damals das Pedal nicht mit abgegeben hatte, was ich ja beim normalen Spielen benutze. Zudem habe ich mich schon gefragt, ob es nicht irgendwie mit den Anschlagen der Tasten zu tun hat, wenn der Reparateur evtl. wirklich nur den Demomodus hat laufen lassen, aber nicht mal selbst Hand angelegt hat.

Ist jetzt viel Text geworden, aber vielleicht hat jemand ja einen Rat für mich. Würde das E-Piano eigentlich gerne behalten, vor allem als ich gesehen habe, dass klanglich vergleichbare schon nicht wenig Geld kosten.

Vielen Dank im voraus!
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
9.322
Reaktionen
5.238
Hallo und willkommen im Forum!
Wenn Du im Bereich Odenwald ansässig bist, kannst Du den Thilo fragen, der kennt sich meines Wissens mit sowas auch aus.
Grüße
Toni
 
B
buschinski
Dabei seit
27. Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Mir ist nur eingefallen, dass ich damals das Pedal nicht mit abgegeben hatte, was ich ja beim normalen Spielen benutze.

Verstehe ich jetzt nicht. Das ist doch ein Standgerät mit 3x Pedal. Wie kann man das ohne Pedal abgeben? Hattest Du den Spieltisch abgebaut?

Spontan klingt der Fehler nach einem Dauer-Sostenuto. Also evt. wirklich was mit der Pedalsteuerung.
 
DocSteinway
DocSteinway
Dabei seit
3. Feb. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo und willkommen im Forum!
Wenn Du im Bereich Odenwald ansässig bist, kannst Du den Thilo fragen, der kennt sich meines Wissens mit sowas auch aus.
Grüße
Toni

Danke für die Begrüßung :-). Wohne zwar in Hessen, aber nicht direkt die Ecke. Sollte ich aber sonst keine Hilfe finden, würde ich die Fahrt dort hin wohl auch in Kauf nehmen.

Verstehe ich jetzt nicht. Das ist doch ein Standgerät mit 3x Pedal. Wie kann man das ohne Pedal abgeben? Hattest Du den Spieltisch abgebaut?

Spontan klingt der Fehler nach einem Dauer-Sostenuto. Also evt. wirklich was mit der Pedalsteuerung.

Ich hatte den Unterbau des Digitalpianos damals abgebaut, weil der Reparateur auch nicht meinte, dass er diesen benötigen wird. Außerdem war es natürlich so auch leichter im Auto zu transportieren.

Mir sagt zwar "Dauer-Sostenuto" jetzt leider nicht viel, aber freut mich, wenn jmd. schon mal eine Idee hat. Ist das ein eher teures Bauteil bzw. schwer zu reparieren?
 
B
buschinski
Dabei seit
27. Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Dein mittleres Pedal heißt Sostenuto-Pedal :-)
Wenn Du es drückst, wird nur der gerade gespielte Ton ausgehalten (und nicht die folgenden Töne) Vielleicht ist das ja das Problem?
 
DocSteinway
DocSteinway
Dabei seit
3. Feb. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
aah, wieder was gelernt :-D
Ja, klingt so, als bestünde da eine Verbindung. Ich werde das Pedal einfach mal abklemmen und die kommenden Tage ausprobieren, ob das Problem dann auch noch auftritt. Am WE habe ich dafür wohl etwas mehr Zeit, so dass ich danach wohl erst wieder eine Rückmeldung geben kann.
Sollte es das aber wirklich sein, würde mich trotzdem mal vorab interessieren, ob es sehr teuer ist für so doch relativ alte Digitalpianos Ersatzteile zu bekommen bzw. diese reparieren zu lassen?
 
DocSteinway
DocSteinway
Dabei seit
3. Feb. 2015
Beiträge
4
Reaktionen
1
So, ich wollte doch noch mal eine Rückmeldung zu meinem Problem geben. Evtl. hilft es ja jemand anderen weiter.

Ich habe mein Klavier letztendlich dann doch noch einmal bei einem anderen Musikhaus in meiner Nähe abgegeben und untersuchen lassen. Und so wie es aussieht, wurde dort das Problem gelöst - zumindest tritt dieses seit über einer Woche nicht mehr auf.

Laut deren Aussagen, hatte es mit den Kontakten/Steckverbindungen an den Tasten zu tun. So wie ich es verstanden habe, scheinen davon wohl einige minimal locker gewesen zu sein, wodurch sich nach einigen Spielen und warm werden (Ausdehnung) der Elektronik Widerstände aufgebaut haben, die den Ton dann zum Hängenbleiben gebracht haben.

Auf jeden Fall freue ich mich jetzt, denn ich habe nun ein Klavier, mit dem ich problemlos auch wieder länger als 15 Minuten spielen kann :-)

Vielen Dank noch mal für die Hilfe hier!
 
 

Top Bottom