Tipps gegen Demotivation

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von lumberjack, 9. Apr. 2007.

  1. lumberjack
    Offline

    lumberjack

    Beiträge:
    49
    Hallo,

    kennt ihr auch so Phasen, wo man sich motiviert ans Klavier zum Üben setzt und nach einer Zeit wirklich sehr wenig gelingt. Ich will dann zwar weiterspielen, weiterüben aber es fällt mir trotzdem schwer meinen Frust abzuschütteln. Gibt es einen Rat, der einem in solchen Phasen zum Weitermachen animiert bzw. kennt ihr Tipps?

    Ciao
     
  2. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.906
    Spaß am Klavierspielen in zehn Sekunden:

    Spiele ein Stück, dass du schon kannst und dass dir gefällt.
    Schon hast du gute Laune und dich nebenbei schön eingespielt :D

    Wenn es mit einem neuen Stück überhaupt nicht klappt, leg es einfach weg, suche dir ein anderes und spiel das alte ein halbes oder ganzes Jahr später noch einmal- dann klappt es sicher viel besser.

    Manchmal hat man auch Tage, an denen man überhaupt keine Lust und Motivation hat. Dann sollte man sich nicht zwingen, zu üben, weil es nämlich sowieso keinen Sinn hat.
    Lieber schön entspannen und am nächsten Tag nochmal versuchen ;)

    liebe Grüße

    Stilblüte
     
  3. keyla
    Offline

    keyla Guest

    wenn es häufiger vorkommt mach ne woche pause oder 3 tage oder so
     
  4. lieblingsfarbe
    Offline

    lieblingsfarbe

    Beiträge:
    6
    Mein toller Klavierlehrer hat mir mal erzählt, ich soll am besten so üben, dass ich am Anfang ein Stück spiele, was ich schon gut kann, sodass ich gleich einen guten Einstieg hab. Dann kann ich zwischendurch üben und Stücke spielen, die noch überhaupt nicht klappen. Zum Schluß dann aber wieder ein Stück spielen, das schon super klappt. So denkt man an die kleine Übungseinheit nur positiv zurück.
    Hat er gesagt!
    Hab ich ausprobiert, klappt bei mir auch wirklich super :) !