Thürmer-Klavier ca. 1900 – bitte um Hilfe bei Beurteilung

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Leb, 17. Feb. 2018.

  1. meierzwo
    Offline

    meierzwo

    Beiträge:
    105
    Sieht wie bei uns aus.
    Einzige Möglichkeit war ein sog. Spinnen-Kran im Garten mit Anlieferung durch ein bodentiefes Fenster / Tür im Obergeschoss.
     
  2. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.020
    Das sollte aber passen. Den Jungs die meinen Flügel aus der Dachwohnung die ich zuletzt bewohnt habe, wieder raus geholt haben, trau ich das locker zu.
     
  3. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.055
    Naja, kann schon eng werden. Wir hatten in meiner Heimat eine ähnliche Treppe und mussten Geländer und sogar ein paar Fußbodendielen ausbauen, um das Klavier dann am Seil ablassen zu können. Wie es hochtransportiert wurde wusste keiner mehr so richtig. :-D
     
  4. kinderklavier
    Offline

    kinderklavier

    Beiträge:
    87
    Kommt man da hoch ohne sich den Kopf zu stoßen? Hole Dir eine Rolle Packetklebeband und Bananenkisten aus dem nächsten Supermarkt. Baue ein 1:1 Model des Klaviers (kann spass machen) und schieb das mal die Treppe hoch. Eventuell muß man es nur auf die Seite stellen, damit es kürzer ist und um die Kurve kommt.
     
    Henry und Leb gefällt das.
  5. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.263
    Das sieht mir nach einer Treppe vom Ende des 19. oder Anfang des 20. Jh. aus, auf "ewig" gebaut. Ohne Zerstörung dürfte da leider nichts zu machen sein. Ich würde das den (Fach-)Spediteur anschauen lassen, der weiß auch ob es nicht mit Hochkantstellen und / oder Abbau des Spieltisches schon getan wäre. Hoffentlich klappt es!
     
    Leb gefällt das.
  6. Leb
    Offline

    Leb

    Beiträge:
    39
    Wir haben schon mehrere 1:1-Modelle gebaut. Ganz kurze (< ca. 140 cm) kämen mit ausgebautem Spieltisch um die Ecke; längere müssten hochkant gestellt werden – allerdings mitten auf der Treppe (vor der Kehre), ganz unten kann man sie noch nicht hochkant stellen, denn dann würde man oben hängenbleiben. Ein Spezialist hat mir gesagt, ein solches Drehen mitten auf einer engen Treppe würde Schäden an Wand und/oder Klavier praktisch garantieren. Wobei wir in Sachen Schäden nicht sehr zimperlich wären; weder bei der Wand noch beim Klavier sollte es da auf eine Schramme mehr oder weniger ankommen.
     
  7. Leb
    Offline

    Leb

    Beiträge:
    39
    Hut ab, Bj. 1890 bis 1910 (Gebäude) ist auch mein Kenntnisstand – bei Gelegenheit frage ich den Vermieter, ob die Treppe noch original ist.
     
  8. Moderato
    Online

    Moderato

    Beiträge:
    3.495
    Ich hatte pianomovers vor einem Flügelkauf für eine Einschätzung der möglichen Größe beauftragt. Das hat irgendwas unter 100 € gekostet und wäre bei einem Auftrag angerechnet worden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2018
    Leb gefällt das.
  9. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    7.862
    Ei donn losses doch unne! ;-)
     
    areta87 gefällt das.
  10. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.263
    Primitive Lösungen komplexer Probleme werden hierorts aber gar nicht geschätzt! Indes, ich gestehe es errötend, exakt so ist es bei uns ausgegangen.
     
    Leb und Barratt gefällt das.
  11. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.020
    Aussagen von Experten müssen nicht stimmen. Als ich mein Instrument gekauft habe, haben zwei Klaviertransport-Unternehmen gesagt: Durch das Treppenhaus geht das nicht, ohne, dass das Treppenhaus hinterher renoviert werden muss. Also kam es über den Balkon herein. Beim Auszug hatte ich ein anderes Unternehmen. Die haben den Flügel ohne Probleme durchs Treppenhaus getragen. Was haben die jetzt anders gemacht? Die ersten hatten einen Schlitten verwendet, der unter das Instrument geschnallt wurde. Die letzten haben das Instrument in einen Sack gesteckt, und das Instrument eingeschnürrt.
     
  12. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.263
    Nichts. Du hattest keinen Dampfscheißer(tm), folglich war dein Flügel geschrumpft.
     
    Henry gefällt das.
  13. Leb
    Offline

    Leb

    Beiträge:
    39
    Guter Hinweis, leider gibt es kein „unne“. Das eigentliche Haus beginnt im ersten Stock. Gut für die Fitness, schlecht fürs Klavier. Zugegebenermaßen haben wir kurz überlegt, die (fensterlose und unbeheizte) Garage als Klavierzimmer einzurichten. Als (Sehr-)Altbaubewohner sind wir hart im Nehmen, aber das läge dann doch unter unserer Gemütlichkeitsschwelle.
     
  14. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.055
    :idee::super:
    Bei meinem Flügel (2,20) wurde genau das gemacht: Auf der Treppe senkrecht gedreht. Hat zwar 1000 € gekostet und 4 Mann beschäftigt, aber von Schrammen weit und breit keine Spur.
    Frage einfach noch mal andere "Spezialisten", evtl. ist sogar einer dabei. :-)
     
  15. kinderklavier
    Offline

    kinderklavier

    Beiträge:
    87
    Wie hoch ist es den? Und wie sieht es beim Fenster diagonal aus? Oder den Fesnterrahmen mal rausnehmen. Bringt locker noch mal 15-20 cm.
     
  16. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    7.582
    hmm...die Raste müßte da eigendlich hochgehen - also einfach daß Klavier bis auf die bezogene Raste zerlegen und oben wieder zusammenbauen - wo ist denn des Problem?

    LG
    Henry
     
    kinderklavier gefällt das.
  17. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.263
    Es würde mich interessieren, wie du dir das genau vorstellst. Wenn wir davon absehen, dass ein Mieter das gar nicht tun darf, bedeutet das bei so einem alten Haus doch wohl die Erneuerung des Fensters. Da sind bei einem großen Fenster, wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß, schnell 1500€ fällig. Falls es alte Kastenfenster sind, die wiederhergestellt werden müssen, wird's noch teurer. Und wenn er mal auszieht, das ganze nochmal ...
     
    Henry gefällt das.
  18. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    7.862
    :konfus: Ok... Aber Möbel etc. habt Ihr doch auch da raufgeschafft, oder? Gibt es ebenerdig keine Möglichkeit, ein Klavierzimmer einzurichten? Irgendein Wirtschaftsraum, den keiner braucht?

    Das genannte Problem würdest Du ja mit jedem Klavier haben.
     
    Henry gefällt das.
  19. kinderklavier
    Offline

    kinderklavier

    Beiträge:
    87
    Also die Lösung von Henry ist echt schlau. Verursacht die geringsten Kosten und ist durchführbar. Da sieht man halt, das der Mann vom Fach ist.
    Habt ihr eine Bahnhof im Ort? Henry fährt gerne mit dem Zug. :schweigen:
     
    Leb und Henry gefällt das.
  20. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    7.582
    Das können sicherlich auch de Kollegen vor Ort - nur ansprechen muß man sie ;-)

    LG
    Henry