Tempoangaben im 3. Klavierkonzert von Rachmaninow

  • Ersteller des Themas Popowicz
  • Erstellungsdatum
P

Popowicz

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,

hat Bitte jemand von euch Metronom-Angaben zu den Tempi im Rach 3?
Dabei geht es mir insbesondere um die "mittleren" Tempoangaben in den einzelnen Sätzen, z.B. das Presto im 1. Satz oder das Più mosso im Intermezzo.

mit freundlichen Grüßen
Popowicz
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi Popowicz,

also definitive Zahlen stehen in der mir vorliegenden Version ( Boosey & Hawkes, two pianos, Pl.-Nr. B. & H. 16326 ) nicht drin,

lediglich stehen bei Probennummern 19, 33, 36, und am Beginn des Finales, ferner bei 48, 59, 69, 74 und 77 Angaben wie beispielsweise bei Probennummer 19 Meno mosso "Halbe = Viertel" oder ähnliche.

Vielleicht hat aber noch jemand ne andere Version als ich, wo vielleicht definitive Zahlen drinstehen.

LG, Olli
 
P

Popowicz

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
13
Reaktionen
0
Das ist bei meiner Version (PDF-Dokument Edition Gutheil) auch der Fall...sicher, jeweils am Anfang der Sätze kann man sich ja das absolute Tempo herleiten (z.B. nehme ich für Allegro ma non tanto Viertel=100), aber spätestens bei angaben wie "poco più mosso" wirds schwierig, das genaue Tempo zu treffen. Leider spiele ich selbst kein Klavier, sondern nutze ein Notensatzprogramm :/
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hmm, da wirds dann nat. schwierig, falls keiner genaue Zahlen hat. Die Pianisten, die das Ding aufgenommen haben, spielen es ja auch nicht alle gleich, sondern bringen viel eigenes Empfinden mit rein.

Notensatzprogramm - wie siehts mit dem Zweck aus ? Möchtest Du das Konzert neu setzen und vom Rechner abspielen lassen dann ? ;) Das klingt ja interessant ;) ..

Man könnte dann ja auch ein oder 2 berühmte Aufnahmen ( z.B. Horowitz, aber auch noch jemand anderen ) anhören und an den betr. Stellen das Tempo dann ermitteln, mit dem Metronom fixieren und dann angeben. ODER aber Du verfährst so, wie es Dir am besten gefällt !

Anderes fällt mir im Moment nicht ein, es sei denn, jemand findet genaue Zahlen.

LG, Olli !

PS.: Gutheil könnte auch bei meiner Version zugrunde liegen: "Edition A. Gutheil ( S. et N. Koussewitzky) / B. & H usw..." steht bei mir auch noch drin. "Copyright 1910 by A. Gutheil, / Copyright assigned 1947 to Boosey & Hawkes, inc, New York, USA."
 
P

Popowicz

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
13
Reaktionen
0
Genau, ich möchte mal schauen wie sich das am PC anhört, mit dem Ziel, ein Arrangement für Soloklavier zu machen (ich weiß, ein gewagtes Vorhaben^^)
 
 

Top Bottom