Suche Klavierersatz

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Bach, 27. Juni 2006.

  1. Bach
    Offline

    Bach

    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen,

    da ich hier in dieser Wohnung kein Klavier haben kann, suche ich ein Klavier-Ersatz. Ich kenne mich aber leider in diesem Metier überhaupt nicht aus. Ich hoffe ihr könnt mich beraten und ein paar Tipps geben.
    Ich schreib einfach mal die Bedingungen, die es haben sollte:

    1) Auf technischen "Schnickschnack", Effekte etc. leg ich keinen allzu großen
    Wert. Ich werd es eigentlich nur dazu benutzen, um "normal" Klavier zu spielen.

    2) Ich spiele eigentlich nur klassiche Musik.

    3) Die obere Preisgrenze sollte sich bei ca. maximal 1000 Euro ansiedeln.

    4) Der Klavierersatz sollte sich so eng wie möglich an einem richtigen Klavier orientieren, d.h. also Tasten, Klang, Gefühl etc.

    Keine Ahnung, was man sonst noch schreiben könnte, aber das sind schon mal die wichtigsten Anforderungen.
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
     
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.019
    Hallo Bach und willkommen im Forum.
    Stöbere am besten mal ein wenig im Forum herum und nutze die Suchfunktion. Du wirst einige Tips zu Digitalpianos finden.
     
  3. Schlothane
    Offline

    Schlothane

    Beiträge:
    6
    Klavierersatz

    Hallo,

    ich stecker erst absolut in den Kinderschuhen. Da ich aber selber im Moment auf der suche eines bezahlbarem guten Klavier, bzw. Klavierersatz bin, haben mir sehr viele zum e-Piano von Fatar geraten. Die 900 Serie soll einen hervorragenden Anschlag haben, der einem Klavier sehr sehr sehr nache kommt. Die Tastastatur hat allerdings ein Gewicht von 20 kg.

    Schau Dir einfach die Seite www.fatar.com an. Bei ebay findest Du auch einige Produkte.

    Viel Erfolg

    Gregor Schlothane
     
  4. Karl
    Offline

    Karl

    Beiträge:
    159
    Hallo,

    wenn du ein klavier für standard bis gehobene ansprüche suchst wirst du für 1000 € nicht glücklich.

    ich würde dir mindestens zu einem yamaha clp 120-130 raten, glaube das pendant dazu in der neuen serie wäre das vlp 230. die clavinovas fangen bei rund 1400 € an.

    ich habe selbst so ziemlich alles an anbietern durchprobiert und nur 2 marken haben mich ansatzweise zufriedenstellen können. kawai und yamaha.
    die yamahas würde ich in einem klavierhaus antesten und mir die entsprechenden modelle (je nach funktionen) aussortieren. die kawais sind idr teuerer...

    beherrscht man die technik der gewichtung, stehen diese klaviere einem herkömmlichen standklavier in nichts nach.

    gruß

    PS: es lohnt sich in jedem fall 3-400 € mehr in ein markenprodukt zu investieren, gerade in dem sektor ist der qualitative unterschied gewaltig.
     
  5. Schlothane
    Offline

    Schlothane

    Beiträge:
    6
    Klavierersatz

    Hallo Karl,

    danke für die Info. Henry Ford hat einen Spruch gemacht:
    "Ich prüfe jedes Angebot es könnte das Angebot meines Lebens sein". Somit bin ich für jeden Hinweiss dankbar.

    PS. ich habe gesehen, das ich die Bezeichung Triangelspieler habe. Wie kommt denn die darein und wie kann ich das ender. So ein Ding habe ich mal im Kindergarten in der Hand gehabt.
     
  6. Eva
    Offline

    Eva

    Beiträge:
    619
    Kannst du ändern, wenn du mehr Beiträge in diesem Forum schreibst.
    Wenn du 50 hast, wirst du befördert, dauert aber auch bei mir noch ein Weilchen. :lol:

    :bongo:
     
  7. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.019
    Genau, und irgendwann darfst Du auch mal den Omas und Opas vorspielen, so wie ich. :-D
     
  8. Schlothane
    Offline

    Schlothane

    Beiträge:
    6
    Klavierneuling

    Na super,
    ich danke für den Hinweis, habe mich schon dämlich gesucht wie ich die Angel umstellen könnte.

    Hat jemand schon einmal versucht aus einem alten Klavier ein e-Piano mit einer guten Tastatur zu bauen?
    Ich denke, das sollte doch einach gehen. Altes Klavier ausschlachten und Tastatur einsetzten. Den Soundprozessor ins Klavier gebaut und an die Musikanlage angeschossen
     
  9. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Hallo Schlothane,
    habe sowas noch nicht gemacht, halte aber den Versuch auf alle Fälle für interessant – wenn man denn die handwerklichen Fähigkeiten hat. Vielleicht kannst du ja mal 'n paar Bilder von den Arbeiten hier einstellen?
    Wu Wei