Stromverbrauch des Yamaha CLP-370

N

nathan2000

Dabei seit
26. Sep. 2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Liebe Alle,

Ich bräuchte Auskunft bzgl. des Stromverbrauches, also der Leistungsaufnahme vom Digitalpiano Yamaha CLP-370.

Leider konnten mir bis jetzt weder die "technischen Details" in der Bedienungsanleitung, noch die Damen und Herren bei Yamaha diesbezüglich Auskunft geben.

Es müsste aber direkt auf dem Gerät stehen.

Wenn also jemand das Instrument zuhause hat, wäre mir sehr geholfen wenn er/sie kurz nachsehen könnte.

Warum will ich das wissen?
Ich erlebte einmal eine sehr böse Überaschung als ich erkannte, dass der Reciever meiner AV-Anlage 650W verbraucht. Deshalb informiere ich mich jetzt lieber vorab.

Über eine Antwort würde ich mich freuen,

Nathan
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo, leider kann ich Dir dazu nichts definitives sagen, aber es wird vermutlich so um die 30 Cent pro Tag an die E-Wirtschaft sein, was in etwa der Klavierstimmer für ein stromloses Gerät pro Jahr kostet:D

LG
Klaviermacher
PS.: Ich hoffe, irgendjemand kann Dir eine bessere Antwort anbieten;)
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
101
Ich erlebte einmal eine sehr böse Überaschung als ich erkannte, dass der Reciever meiner AV-Anlage 650W verbraucht. Deshalb informiere ich mich jetzt lieber vorab.

650 W? Das ist ausgeschlossen. Falls das auf dem Gerät stand, dann ist das so eine Fantasieangaben, die man öfter auch auf Minilautsprechern findet, wo was von 250 W draufsteht als angebliche Kurzzeitbelastbarkeit. Das entspricht in keinster Weise der Realität.
Der Stromverbreuch eines Verstärkers richtet sich nach der Lautstärke, mit der du Musik hörst bzw. machst. Das liegt normalerweise im einstelligen Wattbereich.
 
Petz

Petz

Dabei seit
26. Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Yamaha gibt die Verstärkerleistung mit 2 x 40 Watt an, nachdem damit pro Verstärker ein mickriger 16 cm Lautsprecher und ein 5 cm Tweeter versorgt werden gehe ich bei der Leistungsangabe schon von der Angabe der Musikleistung aus welche etwa dem Doppelten der Sinusleistung entspricht.

So über den Daumen gepeilt würde ich daher von einem Stromverbrauch von max. 60 Watt ausgehen aber dies auch nur dann wenn der Lautstärkeregler auf "Vollgas" steht und Du mit den Ellenbogen (um möglichst viele Tasten anzuschlagen) "spielst".
 
 

Top Bottom