Stimmt dieser Fingersatz?

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von umkehrung, 4. Sep. 2019.

  1. umkehrung
    Offline

    umkehrung

    Beiträge:
    5
    Hallo erstmal, bin noch neu hier :023:,

    ich bin Anfänger und nicht sehr geübt im Fingersatz. Meine nächste Stunde ist erst übernächste Woche, aber für ein kleines Stück, an dem ich mich versuchen soll, möchte ich bis dahin üben. Allerdings habe ich vergessen während dem Unterricht, den Fingersatz zu notieren.

    Findet ihr den Fingersatz, den ich mir ausgedacht habe gut oder holprig?
    Sehr ihr einen groben Fehler bzw. habt ihr Verbesserungsvorschläge?

    Die Fingersätze in den roten Kästchen sind von mir.

    Wäre toll wenn ihr mir helft, damit ich nicht bis zur nächsten Stunde etwas falsches einübe.
     

    Anhänge:

  2. Muck
    Offline

    Muck

    Beiträge:
    541
    Ich denke, die Übung ist so gemeint, dass du jeweils im Oktavabstand mit dem gleichen Fingersatz (1-3) die Sekunden/Primen spielst. Links 2 wenn rechts 3 machts schwierig, ohne Not.

    In der ersten Klammer das h rechts spielst du mit der 3, sonst funktioniert das c nicht wie vorgegeben mit der 4. Die letzte Klammer ist dann konsequent auch mit 1-3 (3-1 links) zu spielen.
     
    umkehrung gefällt das.
  3. umkehrung
    Offline

    umkehrung

    Beiträge:
    5
    Danke, dir, bis zu den Klammern, war das glaub ich so, wie von dir vorgeschlagen.

    Aber ich finde folgendes merkwürdig. In der ersten Klammer (rechte Hand) ist der 2. Finger für das Achtel-b vorgegeben, soll ich dann wirklich mit dem 3. Finger das H staccato anschlagen?

    Und in der zweiten Klammer (rechte Hand) schlägst du 1-3 vor - nur der Kontinuitiät wegen? Oder wäre hier 1-4 besser? Denn dann würde das c wie eingangs wieder mit 4 angeschlagen.

    Welche vorgegebene "4" meinst du? Die beiden C's zu Beginn jeder "rechten Hand"?

    Eigentlich müssten doch schon rein von den Noten her, beide Hände gespiegel gespielt werden (1-5 / 2-4 / 3-3/ 4-2 / 5-1). Aber es fängt ja rechts mit dem C auf 4 und links mit dem C (eine Oktave tiefer) auf 1 an. Also irgendwie nicht ganz konsequent vom Arrangeur.
     
  4. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    10.741
    Hallo und Willkommen im Forum der Klavierverrückten.

    Das ist nachvollziehbar und daher erstaunt es mich, dass Du Dich an einem Stück versuchen sollst ohne dass Dein KL Dir den Fingersatz notiert hat.

    Bei einem Anfänger ist es meiner Erfahrung nach Aufgabe des KL, den Fingersatz zu notieren, bzw. den Schüler anzuweisen es nach seinen Angaben zu machen.
     
  5. Muck
    Offline

    Muck

    Beiträge:
    541
    Du kannst das h auch mit dem 1. spielen. Der 3. Ist halt konsequent zur linken. Der 4. geht gar nicht.

    1-3 liegt besser. Außerdem spielst du links ja die Oktave. Dann ist die Quarte mit 1-3 oder 1-2 zu spielen, dann liegt die Hand schon richtig. Der dritte Grund ist das sforzato. Da ist der 3. besser.

    Jeder rechten Hand???? Ich bin davon ausgegangen, dass du mit 2 Händen spielst!? Ich meine das c im oberen System.


    Ansonsten kann ich @Marlene nur zustimmen: das sollte dir ein KL ordentlich (ich bin bloß Laie) erklären. Offensichtlich stehst du noch ganz am Anfang. Vielleicht möchte dein KL aber auch, dass du mal experimentierst und selbst zu der ein oder anderen Erkenntnis gelangst. Bei Fingersätzen gilt im Grunde: musikalisch sinnvoll und dabei so unkompliziert wie möglich.
     
  6. umkehrung
    Offline

    umkehrung

    Beiträge:
    5
    Mit sforzato meinst du den staccato-Punkt? Denn die Vortragsbezeichnung sfz. sehe ich gar nicht.

    Meine KL macht schreibt hauptsächlich die Zählweise aus, da das meine eigentlich Baustelle ist bzw. mich daran zu halten und da wir meist mit einem Buch arbeiten, in dem der Fingersatz sobald neu oder ungewöhnlich angegeben wird, braucht sie das mit dem Fingersatz nicht, aber dieses Stück, ist ein Vorschlag von ihr selbst, ich habe es mir zu Beginn und am Schluss mit Tempoangaben fotografiert.
     
  7. Curby
    Offline

    Curby

    Beiträge:
    2.138
    Mit so einer Herangehensweise wird man nie sonderlich schnell Lernen ein Instrument zu spielen. Wenn du jede Woche wartest bis zum nächsten Fingersatz ... man muss auch mal selber probieren und nachdenken! Auch als Anfänger!
     
    abschweb gefällt das.
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    10.741
    Jetzt verstehe ich, warum bei mir alles so lange (ge)dauert (hat).

    Ich hatte ja oben meine Erfahrung erwähnt. Diese sind so, dass die KL die Fingersätze in jedes Stück eingetragen haben. Das war so bis zur Beendigung des Unterrichtsverhältnisses (ich hatte 5 1/2 Jahre Unterricht). Milhauds "Lent" war das erste Stück (nach Skrjabins 16/4) in das ich selber Fingersätze eingetragen habe, denn dieses Stück habe ich auch selber erarbeitet. Entsprechend umfangreich waren meine Probleme beim Sortieren der Finger auf die Tasten.
     
  9. Ellizza
    Offline

    Ellizza

    Beiträge:
    956
    Erstmal : deinem geposteten Stückchen sind doch Fingersàtze beigegeben. Normalerweise werden dann die folgenden Töne mit den Fingern gegriffen, die in der gerade aktuellen Handstellung darüber schweben. Wenn nach dem Daumen rechts auf weiße Taste links davon eine schwarze Taste gegriffen werden soll, und nichts weiter steht, mit 2 über den Daumen greifen und wieder zurück .

    Desweiteren muss man sich klar sein, wie es weitergeht, also beim wiederholten Abschnitt muss der Schluss so gegriffen werden, dass ein nahtloser Übergang zum Fingersatz des Beginns erfolgen kann (also 4 auf h rechts im 1. Schluss und dann 4 auf c ist Humbug) es steht schon in schwarz eine 2 auf dem b im 1. Schluss, dann in der Handstellung spielt automatisch die 3 das h und voila der 4. Finger ist frei für das c zu Beginn.
     
    umkehrung gefällt das.
  10. Ellizza
    Offline

    Ellizza

    Beiträge:
    956
    Screenshot_2019-09-05-15-12-31.png
     
    umkehrung gefällt das.
  11. umkehrung
    Offline

    umkehrung

    Beiträge:
    5
    Danke für deine Mühe, Ellizza. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es genau so in der Stunde besprochen wurde - Mucks Vorschlag, kam mir etwas bekannter vor, aber ich versuche es mal so. Besser als dass ich zwei wochenlang nix oder etwas ganz Falsches mache.
     
  12. Ellizza
    Offline

    Ellizza

    Beiträge:
    956
    Genauso muss eh nichts sein :-), entscheidend ist, was bequem und nicht den Spielfluß stört. In diesem Stückchen sind ja wohl für Anfänger auch mehr die Rhythmusspielereien eine Herausforderung....
     
  13. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.672
    Gleich den zweiten Ton Rechts spielt man wesentlich besser mit 2.
    4-2-1 für c-b-a in tiefer Lage ist deutlich angenehmer.
    Ist das der secondo eines vierhändigen Stücks?
     
  14. umkehrung
    Offline

    umkehrung

    Beiträge:
    5
    Fast, aus einem sechshändigen Stück.