Stilblüte spielt Bach WTK II d-moll, Chopin op. 25,11, Prokofiev Scherzo v. Sonate2

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.447
Reaktionen
14.090
Erste Aufnahmen:

Bach WTK II d-moll
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1237139072.mp3"]1[/MP3]

Chopin Etüde op. 25,11
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1237146657.mp3"]444[/MP3]

Prokofiev Scherzo aus der 2. Sonate
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1237216136.mp3"]asdf[/MP3]

Aufgenommen habe ich das ganze an unserem kleinen Grotrian-Steinweg Stutzflügel im Wohnzimmer mit einem wohl relativ guten Mikro, das uns aber nicht gehört. (Ich darfs freundlicher Weise benutzen).
Damit es nicht allzu trocken klingt, habe ich hinterhet noch einen Hauch von Hall draufgelegt - lediglich beim Bach ist mir dieser Hauch nicht ganz gelungen, aber ich weiß leider nicht, wie das rückgängig zu machen ist.

Also wie bereits geschrieben sind das jetzt erste Aufnahmen, ich mach in ein paar Wochen oder Monaten möglicherweise nochmal welche.

Viel Spaß beim hören.
 
A

ariadne

Guest
liebe stilblüte,

einfach nur schön! mehr weiss ich dazu nicht zu sagen. ich habe die einspielungen von unten nach oben angehört, den bach zuletzt. er hat mich sehr berührt.

liebe grüsse (und dankeschön)
ariadne
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Chopin: Ich bin beeindruckt! Die Sextolen klingen toll... :)
Ich könnte mir vorstellen, dass das Stück noch besser wirkt, wenn die andere Hand noch kraftvoller und akzentuierter durchkommt:cool:

Bach und Prokofjew gefallen mir außerordentlich gut:)
 
H

Hacon

Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Boh... * NEID* Will den Chopin auch so spielen können:D
Aber bis dahin sinds bei mir wohl noch etwa 10 Jahre^^
 
C

classican

Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Gefällt mir alles, auch Bach :)
Und die Akzente in Chopin und Prokofiev sind richtig belebend :p
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Seeeehr beeindruckend, Stilblüte!!!!
Den Hall bei Bach find ich gar nicht schlimm, so muß es sich wohl anhören, wenn beim Kurfürsten im großen Saal musziert wird. Gefällt mir viel besser als die meisten "redzierten" Einspielungen. Das "perlt"...
 
Mopete

Mopete

Dabei seit
19. Jan. 2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Stilblüte,
ich verkauf alles wieder!!!
Da kann man ja nur Frust kriegen :(
Nein ehrlich, ich zieh den Hut!
Wie kannm man nur die Finger, unabhängig voneinander, so hin bekommen???
Ich breche mir bei den Übungen meiner KL schon einen ab, und das ist ja pillepalle dagegen :rolleyes:
Du hast meinen uneingeschrenkten Respekt!!

Gruß, Mopete
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.375
Wow, Stilblüte, das klingt ja toll! Hier ein paar persönliche Eindrücke von mir im einzelnen, vielleicht kannst du damit ja was anfangen.

Bach:
Das Präludium ist sehr lebendig gespielt und macht wirklich Freude! Du hast ja eine richtig Argerich'sche Energie! ;) In der Fuge fehlt mir etwas die Ruhe und das Fließen. Ich würde sie z.B. auch etwas langsamer spielen. Aber du hast diese Stücke ja noch in Arbeit, so wie ich dich verstehe.

Chopin:
Klingt toll! Stand diese Etüde nicht irgendwo unter "Schwierigstes Klavierstück" im Forum?
Unabhängig von deiner Einspielung habe ich mich gefragt, ob es gut klingen könnte, wenn man vor dem ff im viertletzten Takt ein kurzes crescendo spielt. Etwas weiter vorne steht ja diminuendo und dann kommt plötzlich das ff ("marcatissimo"). Wenn man nun z.B. auf dem letzten Achtel des Taktes vor dem ff ein kurzes "Explosiv-crescendo" spielt, dann kommt der Impuls auf dem ff richtig zur Geltung und die beiden Takte sind besser miteinander verbunden. Das ist jetzt nur so eine theoretische Überlegung, man müsste es ausprobieren. Ich selbst habe das Stück nie gespielt.

Prokofiev:
Da ist wieder diese Argerich'sche Energie! Auch sehr schön, wie du die langen Töne im Mittelteil klingen lässt. Ich liebe dieses Stück, es ist so schön knackig und kurz.
Die Aufnahme klingt irgendwie etwas bassarm, oder habe ich einen Hörfehler?

Es würde mich nicht wundern, wenn wir irgendwann diverse CDs von dir im Verkaufsregal finden. Ich hoffe, du spielst uns diese Stücke auch beim Clavio-Treffen in Wien vor.
Viele Grüße von
Fips
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Christoph

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Oh Blüte - auch wenn ich den Bach niemals so "romantisch expressiv" spielen würde, was man auch überhaupt erst mal so in sich stimmig können muss - ich benetze meine Nasenspitze mit Staub :)
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Reife Leistung, so überzeugend würde ich auch gerne spielen können... Womit hast du denn den Hall gemacht? Der klingt sehr gut und ziemlich glaubwürdig, finde ich, auch und vor allen Dingen beim Bach.
 
Nicola

Nicola

Dabei seit
9. Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Applaus!!!!!!!
Wie immer ein Traum von Klavierspiel.
Kann Mopete's Aussage voll und ganz unterschreiben - Pillepalle trifft es auch in meinem Fall ;)
 
TonioHH

TonioHH

Dabei seit
10. März 2007
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo Stilblüte, Deine Virtuosität und Musikalität sind sehr beeindruckend! Faszinierend wie Du diese enorm schwere Etüde meisterst! Wie lange hast Du für sie geübt? Motiviert mich irgendwie, auch wieder mehr zu üben, aber ob ich Deine Ebene erreiche, ist fraglich... Prokofjew spielst Du sehr passend temperamentvoll, und dieses Temperament höre ich auch bei Bach, der sonst wohl etwas zurückhaltender gespielt wird. Kann es sein, daß Martha Argereich - sie ist oben schon genannt worden - ein Vorbild von Dir ist? Gruß, Tonio
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.447
Reaktionen
14.090
Ich antworte auf die Kommentare:

Erstmal herzlichen Dank für die positive Resonanz. Ich wäre aber auch enttäuscht gewesen, wenns keinem gefallen hätte :mrgreen:

Ich arbeite weiterhin an den Stücken und werde möglicherweise in den nächsten Wochen bis Monaten nochmal Aufnahmen machen, dann vermutlich auch mit Bild.

@ Chaotica: Den Hall habe ich nachträglich mit dem Aufnahmeprogamm (aus Nero) erzeugt. Ich habe aber wohl doppelt draufgeklickt und es ging irgendwie nicht mehr weg - ich hätte gern etwas weniger beim Bach gehabt, es verschwimmt und verschluckt sich so...

@ TonioHH:
Du fragst, wie lange ich an der Etüde übe. Ich habe sie vor ziemlich genau einem Jahr schonmal begonnen, aber mangels Fähigkeiten und wegen meiner Lehrerin, die das Stück (weiser Weise :P ) für mich noch ungeeignet fand, nicht zu Ende geübt.
Ende letzten Jahres (etwa Dezember) durfte ich sie endlich spielen.
Ich habe sie nicht jeden Tag geübt, bin jetzt aber in den letzten Wochen regelmäßig drangegangen. Wenn man bedenkt, dass sie noch nicht fertig ist, übe ich die Etüde jetzt also schon gut 4 Monate - für eine Etüde doch recht lang... Aber ist ja auch eine lange Etüde, hehe.

Was Martha Argerich angeht: Ich habe leider keine Aufnahmen von ihr und kenne sie nur aus YouTube. Mit ihrer brillianten, selbstverständlichen Technik und Musikalität ist sie natürlich ein Vorbild - aber nicht DAS Vorbild. Ich habe kein "Das-Vorbild" :cool:
Eine Aufnahme, die für mich von Argerich aber immer exemplarisch und erstrebenswert sein wird, ist ihre Einspielung der Prokofiev-Toccata. Sowas gutes habe ich selten gehört.

Beste Grüße, Stilblüte
(die jetzt noch ein bisschen für die letzte Musikklausur ihres Lebens lernen wird)
 
jomo

jomo

Dabei seit
3. Mai 2007
Beiträge
70
Reaktionen
0
Ich fall um. Willst du mich heiraten?
Das ist ja Lichtjahre von mir entfernt. Habe heute frei und wollte den Tag intensiv zum Üben nützen. Bin gerade beim Hasche-Mann von Schumann.

...ich glaube jetzt spiele ich noch etwas Gitarre und dann werde ich lesen:floet:

Grüße
jomo
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.218
Reaktionen
1.252
Ich fühle mich gaaanz klein...

Allerliebste Stilblüte,
ich verneige mich in Ehrfurcht... mehr kann ich dazu nicht sagen.
Ich bin wirklich begeistert und habe selten so eine ungetrübte "Spielfreude" gehört. Ich hoffe, Dich mal irgendwann oder irgendwo live zu hören. Nach Wien werde ich es nach jetzigem Stand leider leider nicht schaffen.

Der "Klavierlose" :(

PS: Und solltest Du mal Hilfe benötigen beim Bearbeiten und/oder Optimieren Deiner Aufnahmen (die für eine Wohnzimmeraufnahme schon nicht schlecht sind), kannst Du Dich gerne an mich wenden. So ein klein wenig mehr "Druck" untenrum könnten die Aufnahmen wohl noch vertragen.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.447
Reaktionen
14.090
@ jomo
:cool: übrigens, zum Gitarrespielen bin ich anscheinend gänzlich ungeeignet. Sämtliche Akkordkombinationen sind binnen Stunden wieder aus meinem Hirn entfleucht... Und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie ich mit meinen Fingerchen einen Barré-Griff hinkiriegen soll :lol:

@ GSTLP
vielen Dank für dein Lob!
Ich freue mich immer am meisten, wenn jemand etwas über den Charakter meines Klavierspiels sagt, denn Technik ist zwar nötig, aber antrainierbar. Der Charakter entwickelt sich und ist nur bestimmt beeinflussbar, und ich wünsche mir immer, dass meine Stücke einen haben.

Was die technische Unterstützung angeht, die nehme ich gern dankend an.
In welcher Form könntest du denn da was optimieren?

es grüßt
Stilblüte
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Was die technische Unterstützung angeht, die nehme ich gern dankend an.
In welcher Form könntest du denn da was optimieren?

Deine Aufnahmen könnten etwas basslastiger sein, finde ich. Dimo meinte ja schon, dass man bei der Etüde mehr von der linken Hand hören müsste. Ich glaube, das liegt aber weniger an deinem Spiel, denn man hört schon am Klang, dass du an manchen Stellen wirklich mit der linken gut zuhaust. Ob es am Mikro (bzw. dessen Position) oder am Flügel liegt, weiß ich nicht. Kann auch eine Rolle spielen. Um das zu beheben, könnte man mit wenig Aufwand einfach die tiefen Frequenzen stärken. Allerdings würde ich das nur in einem gewissen Rahmen machen, denn das soll dich ja nicht von der Pflicht entbinden, beim Spielen selbst auf die Balance zu achten. ;)

Generell hat man bei Wohnzimmeraufnahmen wohl Probleme mit der Dynamik, wenn man nicht gerade ein Luxusequipment hat. Da bekommt man natürlich nicht das gleiche wie im Studio, gerade die Unterschiede zwischen p und pp gehen oft verloren, was oft sehr ärgerlich ist. Wenn man wenig Skrupel hat, kann man natürlich die einzelnen Stellen am PC so bearbeiten, dass es wie auf der Studioaufnahme klingt. Aber da kommen leider wieder diese moralischen Bedenken ins Spiel... :rolleyes: Wenn man jede Stelle so einzeln überarbeitet, ist das natürlich Mogelei (und sehr aufwendig). Wie man das so hinkriegt, dass man schon auf der unbearbeiteten Aufnahme große Dynamikunterschiede hat, weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich braucht man dafür ein paar mehr Mikros und eine richtig gute Akustik.

Wo hast du eigentlich das Mikro genau platziert? Ich schätze relativ nah an den Saiten, oder?

P.S.: GSTLP, was meinst du eigentlich mit "Druck"?
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
9. Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hallo,
alle Aufnahmen von Stilblüte, die ich in letzter Zeit angehört habe, sind beeindruckend.
Die Fortschritte kann man sehr gut erkennen.
Alle diejenigen, die in Frankfurt beim Treffen im letzten Jahr dabeiwaren, werden mir sicher zustimmen, daß auch dort schon ihre vorgetragenen Werke erkennen ließen, daß Stilblüte noch einen sehr erfolgreichen Weg vor sich hat.
Was mich besonders froh stimmt, ist ihre Einstellung, den eigenen Vortragstil zu erarbeiten und nicht zu sehr andere Pianisten nur zu imitieren.

Mach weiter so, Stilblüte, damit wir noch vieles an Deinem schon jetzt imposanten Klavierspiel genießen können.

Manchmal werde ich etwas ungehalten über die wenige Zeit. die ich selbst zum Üben erübrigen kann, aber Stilblüte treibt mich durch ihre Fortschritte an, wieder mehr der früher gespielten Stücke hervorzukramen, um sie wieder einzuüben.

Einen freundlichen Gruß an alle

Hartwig
 
Frédéric Chopin

Frédéric Chopin

Dabei seit
8. Dez. 2007
Beiträge
742
Reaktionen
108
Hallo Stilblüte,

Du hast große Fortschritte gemacht! Deine Aufnahmen, vorallem die Chopin- Etüde, die nicht gerade sehr leicht ist, und der Bach haben mich sehr fasziniert!

Ganz großes Lob, Mario
 
 

Top Bottom