Stagepiano gesucht..

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von toucan, 20. Nov. 2006.

  1. toucan
    Offline

    toucan

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen!

    Ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem ordentlichen Instrument, das ich hin und wieder bei Auftritten mitnehmen kann. Zuerst habe ich nach einem Keyboard Ausschau gehalten, bis ich dann darauf kam, dass ein Stage Piano vielleicht eine bessere Alternative darstellt.

    Da ich noch Schülerin bin, sollte es aber auch nicht allzu teuer sein. Worauf sollte man bei so einem Stage Piano achten, oder wäre ein Keyboard doch besser für solche Zwecke? Wichtig ist mir nur, dass es Anschlagdynamik und mindesten 6 oder 7 Oktaven hat, da mir die "normalen" Keyboards mit 61 Tasten einfach zu klein sind.

    Viele Grüße!
     
  2. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Hi, wenn es nicht zu teuer sein soll, dann fällt eine Hammermechanik wohl aus. Es gibt aber durchaus Keyboards mit 7 oder 7,5 Oktaven, welche "nur" eine gewichtete Tastatur haben. Anschlagdynamik hat heute jedes Keyboard, was mindestens 100 Euro kostet tippe ich mal :)
     
  3. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    hi du,

    also ich hab dieses jahr auch den sprung von keyboard zu stage piano getätigt und muss sagen, dass ichs bisher nicht bereue. klar ist es eine investition, die nicht gerade billig ist. aber ich würde es mal über einen größeren zeitraum betrachten...und wenn du von dir selbst weißt, dass du viel und gerne damit spielst, dann ist das einmal etwas mehr geld und dann ist gut :wink:

    lg
    Thomas
     
  4. toucan
    Offline

    toucan

    Beiträge:
    3
    Naja es ist eigentlich so, dass ich normalerweise auf einem "richtigen" Klavier spiele, welches ich hier zu Hause hab. Nur ist es bekanntermaßen recht schwierig so ein Teil mitzunehmen :wink:
    Da ich in einer Bigband spiele wird es nur bald notwendig auch mal ein passendes Teil für Auftritte zu haben. Da bin ich mir aber nicht so ganz sicher wieviel schnickschnack da notwendig ist.

    Wo genau liegt denn da der Unterschied zwischen gewichteten Tasten und Hammermechanik? Ist es "nur" der Klang oder ist es auch anders zu spielen?
     
  5. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Der Klang nun gerade nicht (es sei denn, das völlig unterschiedliche Spielgefühl verwirrt Dich so, daß Dein Anschlag sich drastisch ändert). Es macht m.E. aber einen gewaltigen Unterschied, ob Du den Druckpunkt merkst oder nicht. Auf der anderen Seite gibt's Leute, die den Druckpunkt nahezu komplett wegregulieren lassen ( www.koryoke.com )... dafür braucht's dann aber auch eine besondere Spielweise, und Du wolltest doch nahe am anderen richtigen Klavier bleiben?
    Wie andere schon geraten haben: guck nach einem gebrauchten Stagepiano (P-80, im Notfall auch PX-110) und spiele ausgiebig Probe. Du mußt letzten Endes damit klarkommen, nicht wir :twisted: Vielleicht läßt sich ja ein Sponsor finden - Gegenleistung: einmal im Monat Klavier hintragen und vorspielen :-) ???
     
  6. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    also ich spiele auch klavier und spiele in unserer band mit einem stagepiano. anfangs hatte ich dort mit keyboards gespielt, aber wenn man den anschlag und das klaviergefühl gewöhnt ist, kann man keyboards (meiner meinung nach) vergessen!
    ich spiele auf einem kurzweil k2600x. und ich muss sagen, ich war bisher noch nie von den fähigkeiten eines elektronischen instruments überzeugt, wie von diesem!! bisher hab ich noch nichts gefunden, was ich damit (natürlich musikbezogen)nicht machen konnte!!
     
  7. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Ja, die Kurzweiler bekommen recht gute Kritiken... guckt mal in "dem anderen Forum" nach.
    Die Preise sind allerdings auch stattlich. Ich denke, hier ist irgendwo ein Kompromiß gefragt, solange das SP nicht sein Geld wieder reinbringt...
     
  8. toucan
    Offline

    toucan

    Beiträge:
    3
    Naja schonmal viele dank für die ganzen Antworten...
    Aber hätte irgendjemand vielleicht einen Tipp wo man ein gebrauchtes Piano herbekommt und zwar nicht unbedingt bei ebay?
     
  9. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Musiker-Board hat auch eine Markt-Ecke. Ansonsten div. schwarze Bretter; Musikhochschule, Zweite Hand, ...
     
  10. bugmeplease
    Offline

    bugmeplease

    Beiträge:
    14
  11. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    5.349
    Alter Faden!:D:D
    Grüße
    Toni