Sound recording

T

Tobi95

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage bezüglich des Aufnehmens eines Klavieres.
Ich benutze ein Tascam USB-Interface, um mein elektrisches Klavier aufzunehmen. Als Programm habe ich Cubase. Es klappt zwar, aber das Problem, dass ich habe ist, dass die Aufnahme ziemlich leise ist. Wenn ich die etwas Regler hochdrehe, passt zwar die Lautstärke, aber mein Computer fängt bei höheren Tönen das Vibrieren an und macht komische Geräusche. Hat jemand Ahnung, wie ich meine Aufnahme laut bekomme, ohne diese Störungen zu haben ? Und vielleicht auch generelle Tipps, wie ich die Qualität verbessern könnte? Behandelt mich bitte wie einen nichts wissenden. Danke! ;)
 
solartron

solartron

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
542
Reaktionen
0
a) welches DigiPiano? (genauer Typ!!!)
b) welche Ausgänge genau verwendest Du am DP?
c) welches USB-Interface von Tascam? (genauer Typ!!!)
d) welche Eingänge verwendest Du am USB-Interface von Tascam?
e) welche Cubase-Version?
f) welches Betriebssystem?

Sol
 
T

Tobi95

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
a) Roland - 700 GX
c) Tascam US-122 MKII
b) Output L/MONO in d) Line in L
b) Output R in d) Line in / Guitar in R
e) Cubase LE 5
f) Win7

Danke
 
solartron

solartron

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
542
Reaktionen
0
a) Roland - 700 GX
c) Tascam US-122 MKII
b) Output L/MONO in d) Line in L
b) Output R in d) Line in / Guitar in R
e) Cubase LE 5
f) Win7
Danke
Hallo Tobi,

schau Dir bitte mal die 1- und 3- Sterne Bewertungen bei Thomann unter
=> http://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm
an:

Zitat von Thomann [[url:
http://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm][/url]

* 1 - Leider dauerhafte Soundstörungen Win 7 / 64 Bit -
Nach mehreren Treiberupdates und Firmwareupdate besteht das Problem leider immer noch. Dadurch ist das Interface für mich nicht thomann sinnvoll verwendbar. Nach kurzer Zeit der Nutzung fängt der Sound an sich Feedback-artig zu verzerren. Alle Tipps wie Deaktivierung interner Soundkarten, alle Treiber updaten etc. halfen leider nicht. Wenn man etwas im Netz sucht, so findet man leider viele Leute, denen es ähnlich gut.
Sorry, thomann aber für mich absolut nicht zufriedenstellend....
=====
*** 2
Als reines USB-Interface für die Musikproduktion macht das Tascam einen guten Job, solange man den Rechner nicht am Netz hängen thomann hat...
Sobald W-Lan aktiviert ist, treten in unregelmäßigen Abständen fiese Nebengeräusche auf. Alle Treiber Updates haben auch nichts gebracht... Tascam empfiehlt, W-Lan auszuschalten... Dann funktioniert es einwandfrei... Blöd nur, wenn man seinen Rechner nicht nur zur Musikproduktion verwendet, sondern auch ab und zu mal Internetradio oder thomann YouTube hören möchte... Mein 25 EUR "teures" Behringer Interface hat damit keine Probleme, nur leider hat es keine Midi Ein/Ausgänge...
Fazit: Wer einen reinen "Musik-PC" betreibt, der nicht am W-Lan hängt, der wird zufrieden sein, aber für alle, die das Tascam als externe Soundkarte für alle thomann Anwendungen haben möchten, sollten sich nach was anderem umsehen.
=====
*** 3
Die Installation unter Win 7 lief bei mir trotz genauem Befolgen der Anleitung genauso holprig wie beim Vorgänger und XP. thomann Mit deaktiviertem Onboard-Sound, mehrmaligem Installieren der aktuellen Treiber von der Homepage samt jeweiligem Neustart lief es dann irgendwann.
Meine Vorschläge:

  • Neueste Treiber für US-122 installieren,
  • Firmware Update für US-122 gemacht?
  • WLAN deaktivieren,
  • falls dein Rechner ein Notebook ist(?): Netzteilstecker aus der Wand raus und auf Akku laufen lassen (wg. eventueller Brummschleife),
  • checken, ob das US-122 wirklich im LINE-Betrieb läuft,
  • Pegel am RD-700 möglichst hoch einstellen, am US-122 die Input-Potis nur so weit aufdrehen, daß der Eingang nicht zerrt.

"mein Computer fängt bei höheren Tönen das Vibrieren an und macht komische Geräusche."
mit so einer Aussage kann nun wirklich niemand etwas anfangen - ich wette, daß dein Rechner nicht vibriert, und daß er auch keine 'komischen Geräusche' macht! :D (was bitte sind 'höhere Töne"?)

bitte etwas präziser!

Bei der [click =>] google-suche nach "US-122 MKII Aufnahme zu leise" erhalte ich übrigens ca. 2200 Treffer.

Cordialement
Sol
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

searcher

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
221
Reaktionen
0
installiere mal den ASIO Treiber

ASIO4ALL - Universal ASIO Driver -> Deutsch weiter unten Version 2.10

Wenn Du ein Laptop hast -> WLAN testweise deaktivieren (s.o. Beitrag von SOL), Laptops sind meist ein wenig schwach auf der CPU und so ein WLAN zusammen mit einer Soundausgabe kann den Prozessor schon mal überfordern. Da wird der Begriff "Echt Zeit Betriebssystem" mal richtig angewendet.

Deaktivire bei der Aufnahme im Cubase alle Effekte (kostet unnötig CPU Leistung). wenn Du bei der Aufnahme und aktivierten Pluggins und z.B. Bewegungen mit der Maus über das Cubasefenster (Texteinblendungen etc. erscheinen) Störgeräusche hörst, ist Dein Rechner zu schwach / langsam.
Abbhilfe: Effekte deaktivieren (für die Aufnahme) Maus nicht bewegen, schnelleren Rechner :D
 
T

Tobi95

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo ;)

Naja, ich meinte schon, was ich schrieb... also wenn ich die aufnahme abspiele, dann vibriert der Laptop ! haha ;) Das ist ein ähnliches Vibrieren wie das Vibrieren, wenn sich die Obertöne von einem Ton und die eines anderen Körpers decken. Njaa, ich werde einfach mal euren Anweisungen folgen, obwohl es ja kein richtiges Störgeräusch ist. Vielleicht weiss ja irgendeiner da draussen, was ich meine. Danke jedenfalls ! :)
 
S

searcher

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
221
Reaktionen
0
Hallo ;)

Naja, ich meinte schon, was ich schrieb... also wenn ich die aufnahme abspiele, dann vibriert der Laptop ! haha ;) Das ist ein ähnliches Vibrieren wie das Vibrieren, wenn sich die Obertöne von einem Ton und die eines anderen Körpers decken. Njaa, ich werde einfach mal euren Anweisungen folgen, obwohl es ja kein richtiges Störgeräusch ist. Vielleicht weiss ja irgendeiner da draussen, was ich meine. Danke jedenfalls ! :)
Der Lautsprecher des Laptop vibriert ? Wenn ja, dann dürfte da irgend etwas mechanisch lose sein oder der Lautsprecher ist defekt.
Hat der Laptop einen Kopfhörerausgang (grüne Buchse) ? wenn ja, einmal einen Kopfhörer testen, den internen Lautsprecher abschalten ... dann sollte nichts mehr vibrieren --> dann hat das Ding irgendwo einen mechanischen Fehler
 
T

Tobi95

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ah okay. Das heisst, es stimmt alles mit der Aufnahme. Vielen Dank :)
 
 

Top Bottom