Sibelius Ultimate

  • Ersteller des Themas Stilblüte
  • Erstellungsdatum
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Hallo!

Gibt es hier außer mir jemanden, der mit Sibelius Ultimate arbeitet? Ich fände es schön, sich hin und wieder auszutauschen und Fragen zu stellen. Das Programm hat so viele Funktionen, dass es manchmal nicht so leicht ist, spezielle davon zu finden. Besonders, wenn ich nicht weiß, nach welchem Stichwort ich suchen muss, um die Antwort in der unfassbar langen Anleitung zu finden.

Viele Grüße!
Stilblüte
 
kitium

kitium

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
198
Reaktionen
600
Ich gestehe, dass ich diese Bezeichnung hier zum ersten Mal sehe. Ist ein ziemlich unglücklicher Name für eine Firma, die noch an Zukunft denken möchte...
Wie dem auch sei, entnehme ich dem allgemeinen Durcheinander auf http://www.sibelius.com/cgi-bin/helpcenter/chat/chat.pl?com=thread&start=724921&groupid=3&&guest=1 , dass Ultimate eine Art Update in der gleichen Reihe von Sibelius 7 sein soll.
Also weiß ich nicht, ob meine ja ziemlich gründliche Erfahrung mit Sibelius 6 hier was nutzt.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Ich kenne auch eine ältere Version von meinem Vater, mit der ich vor ca. zwei Jahren umfangreichere Notationen getätigt habe. Die Benennungen sind Großteils glaube ich gleich, aber irgendwo zwischen Sibelius 6 und der neuen Version (habe sie seit ca. einem Jahr) hat eine Umstrukturierung des Layout stattgefunden. Ich finde sie in der Tat einigermaßen gelungen, weil man mit weniger Klicks auf mehr Funktionen zugreifen kann und eine etwas bessere Übersicht hat.

Den Titel finde ich auch nicht so geschickt. Auch finde ich die Avid Website einigermaßen kryptisch.
Wie auch immer - Anlass meiner Frage war, wie / wo man einstellen kann, dass ausgeblendete Objekte (Strg + Shift + h) nicht mehr blass in der Partitur sichtbar sind, sondern gänzlich verschwinden. Ich weiß, dass das geht, nur nicht, wie. Oder auch, wo man in den Voreinstellungen die Rastralgröße einstellt, die ist nämlich mit 7 einigermaßen unnötig groß.
 
kitium

kitium

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
198
Reaktionen
600
Den Titel finde ich auch nicht so geschickt. Auch finde ich die Avid Website einigermaßen kryptisch.
Wie auch immer - Anlass meiner Frage war, wie / wo man einstellen kann, dass ausgeblendete Objekte (Strg + Shift + h) nicht mehr blass in der Partitur sichtbar sind, sondern gänzlich verschwinden.
Bei mir ctrl-alt-h.
Auch: siehe http://avid.force.com/pkb/articles/en_US/troubleshooting/en360143

Oder auch, wo man in den Voreinstellungen die Rastralgröße einstellt, die ist nämlich mit 7 einigermaßen unnötig groß.
Meinst Du die Voreinstellungen, wenn Du eine neue Datei erstellst? Da ist es meines Wissens nicht möglich, die Größe zu ändern. Das macht man erst danach durch ctrl-d (mag in Deiner Version anders sein).
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Danke, das hat funktioniert! Obwohl ich es etwas unglücklich finde, dass das alles auf Englisch ist, das erschwert manchmal die Stichwortsuche.

Zitat von kitium:
Meinst Du die Voreinstellungen, wenn Du eine neue Datei erstellst? Da ist es meines Wissens nicht möglich, die Größe zu ändern.
Hm. Dass man das nicht ändern können soll, kann ich mir kaum vorstellen, denn man kann alles mögliche grundsätzlich ändern - sämtliche Abstände, Schriftart, sogar die Farbe des Hintergrundpapiers. Wo man die Rastralgröße im geöffneten Stück ändert, weiß ich. Das ist auch nicht viel Arbeit, aber schöner wäre es, das von vornherein einzustellen.
 
kitium

kitium

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
198
Reaktionen
600
Soweit ich weiß :
Rastralgröße wird vom "Manuscript Paper" (=Template in allen anderen vernünftigen Programmen) bestimmt. Wenn man dieses ändern will, muss man die Template-Datei direkt bearbeiten, das ist im Sibelius-GUI nicht vorgesehen. Oder man kann ein eigenes Template erstellen: ein Dokument so bearbeiten, bis alles so ist wie Du es zukünftig haben willst, dann File->Export->Manuscript Paper.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Noch zwei Fragen, vielleicht weiß @kitium oder irgendjemand anders eine Antwort:

1. Die Klangwiedergabe von E-Piano und Sibelius sind nicht synchron, der Klang durch Sibelius kommt ein paar Zehntelsekunden verzögert. Woran kann das liegen? Der Computer ist sehr gut und neu (leider nicht meiner, ich frage für jemand anderen), externe Soundkarte, E-Piano allerdings mindestens 25 Jahre alt.
2. Wie / wo kann man gute Midi-Sounds herbekommen? Ich meine, dass gerade Sibelius damit geworben hat, sehr gute Sounds zu haben. Die aktuell verfügbaren klingen allerdings äußerst bescheiden (schlechter als bei einer deutlich älteren Version). Wo sind diese Sounds, wie kann man sie herunter- bzw. draufladen? Kostet das extra? ...

Danke :001:
 
kitium

kitium

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
198
Reaktionen
600
Ich kann leider nichts beisteuern, denn ich habe nie mit den Audiofunktionen zu tun gehabt.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Oh! Notierst du ausschließlich über die Tastatur?
 
M

Monte

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
233
Reaktionen
67
Noch zwei Fragen, vielleicht weiß @kitium oder irgendjemand anders eine Antwort:

1. Die Klangwiedergabe von E-Piano und Sibelius sind nicht synchron, der Klang durch Sibelius kommt ein paar Zehntelsekunden verzögert. Woran kann das liegen? Der Computer ist sehr gut und neu (leider nicht meiner, ich frage für jemand anderen), externe Soundkarte, E-Piano allerdings mindestens 25 Jahre alt.
Du musst für die externe Soundcard ASIO-Treiber verwenden, damit sind geringe Latenzzeiten möglich.

2. Wie / wo kann man gute Midi-Sounds herbekommen? Ich meine, dass gerade Sibelius damit geworben hat, sehr gute Sounds zu haben. Die aktuell verfügbaren klingen allerdings äußerst bescheiden (schlechter als bei einer deutlich älteren Version). Wo sind diese Sounds, wie kann man sie herunter- bzw. draufladen? Kostet das extra? ...

Danke :001:
Die Sounddateien von Sibelius kann man über seinen AVID-Account downloaden. MIDI-Sounds sind eher von gestern.
 

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Du musst für die externe Soundcard ASIO-Treiber verwenden, damit sind geringe Latenzzeiten möglich.
Danke für diese wichtige Info! Ich weiß leider nicht, wie das geht - kann ich die irgendwo runterladen, muss ich die kaufen? Kann ich die alten Treiber einfach durch diese ersetzen...
Vielen Dank für deine Hilfe! :chr01:

@kitium Ich finde es immer relativ anstrengend, Notenköpfe mit der Maus einzugeben, weil ich für jeden Notenkopf extra klicken und "treffen" muss. Meistens bediene ich mit der linken Hand den Ziffernblock (für den Notenwert) und mit der rechten Hand spiele ich die Töne.
Ganz früher (vor 20 Jahren...) habe ich auch manchmal mit dem Metronom-Klick gearbeitet, aber das war oft sehr ungenau und habe ich lange nicht mehr probiert.
Wie notierst du, zumal ohne Ziffernblock (?!) ?

LG Anne
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Monte

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
233
Reaktionen
67
Danke für diese wichtige Info! Ich weiß leider nicht, wie das geht - kann ich die irgendwo runterladen, muss ich die kaufen? Kann ich die alten Treiber einfach durch diese ersetzen...?
Normalerweise werden die Treiber automatisch installiert. Schau mal in Sibelius unter Wiedergabe/Konfiguration/Einstellungen/Audio-Engine-Optionen/Interface, ob Du ASIO-Treiber auswählen kannst. Wenn ja, mach das. Wenn nein, schau, ob der Hersteller der Soundkarte ASIO-Treiber zum Download anbietet (wie heißt die Karte denn?). Wenn nicht, gibt es noch evtl. die Möglichkeit ASIO4ALL-Treiber zu verwenden:
https://www.asio4all.org/

Wenn Du endlich Treiber installiert hast, musst Du in Sibelius evtl. noch die Latenzgröße einstellen. Das ist nicht schwer, aber wieder ein Thema für sich :-)

Probier erstmal bis hier.

Ah, danke auch! Ich finde die Website von Sibelius / avid ziemlich unübersichtlich, allein schon wegen dem merkwürdigen Sprachenmix aus Deutsch und Englisch.
Sie laden nun herunter, dauert noch eine Weile bei knapp 25 GB... wie stelle ich danach ein, dass Sibelius auch auf die heruntergeladenen Sounds zugreift? Das geht vermutlich nicht ganz automatisch, oder?
AVID ist furchtbar. Deswegen gibt es ja seit ein paar Jahren Dorico, ein absolutes Traumprogramm für Notation.

Normalerweise sollte Sibelius den Pfad zu den Sounddateien automatisch finden. Wie das im Problemfall einzustellen ist, habe ich vergessen (benutze halt fast nur noch Dorico). Das bekommen wir aber raus, wenn es sein muß (es gibt ein gutes englischsprachiges Forum).

Viel Spaß beim Einrichten der Soundkarte:-)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Danke euch für eure Hilfe! Die Sounds habe ich heruntergeladen und installiert. Richtig toll klingt es zwar nicht, aber doch deutlich besser als vorher.

Die Soundkarte ist folgendes Gerät:
32066-c72731786da4b7fa4bec695a264a98cd.jpg
Es ist die einzige, die noch mit dem uralten (aber nach wie vor tadellos funktionierenden) Yamaha Clavinova CLP-122S kompatibel ist.

Das mit den Treibern probiere ich morgen aus, jetzt wartet sehnsüchtig ein durch und durch analoger Holzkasten auf mich :-)
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Der Computermensch, der das alles (wie gesagt nicht für mich) eingerichtet und installiert hat, sagte, dass nur diese eine das noch kann... Dazu kann ich nichts sagen. Danke für die Links, ich werde berichten!
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Es ist die einzige, die noch mit dem uralten (aber nach wie vor tadellos funktionierenden) Yamaha Clavinova CLP-122S kompatibel ist.
Das kann eigentlich nicht sein. Es geht hier um Midi-Signale und das ist ein bisher recht zeitloses Protokoll, welches sowohl uralte als auch nagelneue Geräte und Instrumente unterstützen.

Wie @Monte schon schrieb, unterstützen die Treiber der UR22ii auch ASIO.
Ich hatte mit ASIO meist eine Latenz um die 7-10 ms, unabhängig von Soundkarte, Rechner oder Digi, seit knapp 20 Jahren oder so.
 
kitium

kitium

Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
198
Reaktionen
600
@kitium Ich finde es immer relativ anstrengend, Notenköpfe mit der Maus einzugeben, weil ich für jeden Notenkopf extra klicken und "treffen" muss. Meistens bediene ich mit der linken Hand den Ziffernblock (für den Notenwert) und mit der rechten Hand spiele ich die Töne.
Ganz früher (vor 20 Jahren...) habe ich auch manchmal mit dem Metronom-Klick gearbeitet, aber das war oft sehr ungenau und habe ich lange nicht mehr probiert.
Wie notierst du, zumal ohne Ziffernblock (?!) ?

LG Anne
Die Töne gebe ich mit den Buchstaben A-G ein, Bögen gleichzeitig mit S und Spielanweisungen mit den jeweiligen Tastenkombinationen, und währenddessen Akzidenzien, Notenwerte, und Artikulation mit der Maus. Für punktierte Rhythmen verwende ich oft ein "Plug-in".
 
 

Top Bottom