Schimmel 120TN - keine Renner Mechanik?

B

Barnie

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
95
Reaktionen
1
Hallo zusammen

Ich war immer der Meinung Schimmel verbaut in seinen Klavieren die Mechaniken von Renner. Heute habe ich ein gebrauchtes Schimmel 120 TN Jg. 1998 angeschaut und ich konnte nirgends das Renner Logo finden. Bei einigen anderen Klavieren mit Renner Mechanik, die ich bisher angeschaut habe, war das Renner Logo immer irgendwo im Inneren zu finden.

Ich würde das Klavier evtl. kaufen, mache mir jetzt aber Gedanken ob die TN-Serie, die es ja heute nicht mehr gibt, nicht etwa eine "Billig-Serie" war und nicht vergleichbar mit den "normalen" bzw. heutigen Modellen ist... Weiss da jemand evtl. Bescheid? Das Klavier ist wie gesagt Baujahr 1998 und ansonsten gut in Schuss.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Grüsse aus der Schweiz
Barnie
 
B

Barnie

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
95
Reaktionen
1
Auf der silbrigen Leiste hinter den Hämmern steht jedenfalls nichts. Ich habe extra die Frontabdeckung des Klaviers abgenommen, konnte aber trotzdem nirgends etwas von Renner lesen... Bei anderen Klavieren, die ich angeschaut habe, stand es meist auf den Hämmern selbst oder auf der Silbrigen Leiste.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.187
Reaktionen
6.654
Schimmel hat eine Zeit lang günstigere Klaviere mit Yamahamechanik vertrieben - 1998 könnt da hinkommen.
 
B

Barnie

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
95
Reaktionen
1
Ich habe mittlerweile herausgefunden wofür das TN steht = Tradition Noblesse. Das ist keine Serie sondern eine der möglichen Ausführungen der Serie. Dann war wohl die Serienbezeichnung einfach Schimmel 120 ohne irgendwelche Buchstaben davor. Interessant, denn damals gab es schon die C-Serie, die auch heute noch hergestellt wird. Der Unterschied zwischen dem 120 und dem C-120 wäre jetzt interessant...? Aber so genau kennt sich da heute vermutlich keiner mehr aus oder?
 
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
17. Okt. 2017
Beiträge
1.312
Reaktionen
1.146
Schimmel hat eine Zeit lang günstigere Klaviere mit Yamahamechanik vertrieben - 1998 könnt da hinkommen.

Echt jetzt? Ich hatte bisher immer verstanden, dass Yamaha zwar eine einzigartige Fertigungsttiefe hat und praktisch nichts zukauft - aber eben auch nichts verkauft. Was für Mechaniken waren das? Auschließlich für Pianinos oder auch für Flügel?
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.289
Reaktionen
447
Echt jetzt? Ich hatte bisher immer verstanden, dass Yamaha zwar eine einzigartige Fertigungsttiefe hat und praktisch nichts zukauft - aber eben auch nichts verkauft. Was für Mechaniken waren das? Auschließlich für Pianinos oder auch für Flügel?
Im 138er Steingraeber ist/war doch auch eine Yamaha Mechanik drin, soweit ich gehört habe
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.282
Reaktionen
2.327
Echt jetzt? Ich hatte bisher immer verstanden, dass Yamaha zwar eine einzigartige Fertigungsttiefe hat und praktisch nichts zukauft - aber eben auch nichts verkauft. Was für Mechaniken waren das? Auschließlich für Pianinos oder auch für Flügel?

Yamaha war ja mal an Schimmel beteiligt. Die Mechaniken kann man an den roten Fängerfilzen erkennen. Nannte sich Schimmel Special.
 
B

Barnie

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
95
Reaktionen
1
EF9EBCD4-5E4A-47C3-BF54-84AA0BEA5EE1.jpeg603F8E9C-6884-4D79-B4C6-323A8CE5CEF1.jpeg8DCDF7F5-CDA3-40CA-B6A2-6F90D4E8F7F2.jpeg79EBC93D-5E4D-4421-8EE7-4274012D6AF5.jpeg

Vielleicht hilft das weiter...
 

K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.974
Reaktionen
724
Ich habe mittlerweile herausgefunden wofür das TN steht = Tradition Noblesse. Das ist keine Serie sondern eine der möglichen Ausführungen der Serie. Dann war wohl die Serienbezeichnung einfach Schimmel 120 ohne irgendwelche Buchstaben davor. Interessant, denn damals gab es schon die C-Serie, die auch heute noch hergestellt wird. Der Unterschied zwischen dem 120 und dem C-120 wäre jetzt interessant...? Aber so genau kennt sich da heute vermutlich keiner mehr aus oder?
Damals gab es die Baureihe 120 mit verschiedenen Buchstaben dahinter für unterschiedliche Gehäuse - eine Unterscheidung bezüglich C-Serie gab es damals noch nicht.
 
M

music-is-silence

Dabei seit
25. Dez. 2020
Beiträge
37
Reaktionen
6
Interessanter Thread. Ich frage mich bei meinem Schimmel 130T auch seit kurzem, welche Mechanik verbaut ist. Gebaut wurde es so um 1998 herum. Da nirgends Renner steht (zumindest für mich nicht erkennbar), bin ich auch von einem anderen Hersteller ausgegangen. Wenn ihr sagt, dass es bei roten Dämpfern Yamaha ist, dann wird es wohl auch hier so sein. Gesetzt den Fall, dass es sich um Yamaha handelt: Ist es dann "schlecht"? Ich bin in dieser Beziehung absolut unwissend. Klar: Schlecht ist es, wenn es für mich nicht spielbar ist, aber ich habe auch keinen Vergleich.

IMG_7275.jpgIMG_7277.jpgIMG_7279.jpgIMG_7278.jpgIMG_7274.jpg
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.974
Reaktionen
724
Das ist eine Renner-Mechanik , ebenso beim obigen Typ 120.
 
M

music-is-silence

Dabei seit
25. Dez. 2020
Beiträge
37
Reaktionen
6
Kann man es beim 130T auch irgendwie einschätzen/sagen? Im Netz habe ich Gebrauchtangebote gefunden, wo stand, Renner. Aber nun denke ich, dass es wohl eher Yamaha ist.
 
M

music-is-silence

Dabei seit
25. Dez. 2020
Beiträge
37
Reaktionen
6
Okay, danke!
 
 

Top Bottom