Schellack Set

Dieses Thema im Forum "Klavier/Digitalpiano/Keyboard kaufen, reparieren.." wurde erstellt von woody83, 5. Apr. 2017.

  1. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    256
    Mal geht es gut, mal gehts daneben, das ist bei mir auch so. Kleiner Tipp noch:
    ich habe auf ebay Feinleinen gekauft. Das ist viel feiner als das was ich bei uns im Stoffladen bekommen habe. Damit geht es viel besser und Fusselprobleme habe ich auch nicht mehr. Mit den gekauften Ballen hatte ich auch immer Probleme.
    Der 100% Bioethanol bei ebay ist auch super und erst noch sehr günstig.
    Das richtige Material ist absolut entscheidend!!!
     
    Peter und Henry gefällt das.
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    13.853
    Feinleinen habe ich mir auch in einem Onlineshop besorgt. Gebimst habe ich mit etwas gröberen Leinen (Bimsmehl zwischen Ballenkern und Leinen).

    Den 100%igen Ethanol verwende ich auch (ist der nicht automatisch immer "Bio"?).
    Dito! :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2017
    Henry gefällt das.
  3. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    5.098
    der kommt nur über meine Leber auf die Oberfläche :-D

    LG
    Henry
     
    altermann und Peter gefällt das.
  4. woody83
    Offline

    woody83

    Beiträge:
    72
    @ Einflügler Den 100% Bioethanol von ebay habe ich schon bestellt, sollte heute oder morgen bei mir ankommen. Welchen Feinleinen hast du da genau gekauft?
     
  5. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    13.853
    Bin zwar nicht Einflügler, aber ich habe diesen hier gekauft.
    Bereits handgerecht zugeschnitten, braucht nicht mehr gewaschen werden, absolut fusselfrei, recht preiswert (mit nem halben Kilo hat man wohl auf Jahre ausgesorgt). Versand ist natürlich verhältnismäßig teuer, wenn man nur eine Sache bestellt.
     
  6. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    256
  7. woody83
    Offline

    woody83

    Beiträge:
    72
    Danke für die Infos zum Leinen.
    Ebay Bioethanol 100% funktioniert schon mal super unv vorallem viel günstiger als andere Produkte.
     
  8. woody83
    Offline

    woody83

    Beiträge:
    72
    Habe mit den senkrechten Flächen ein Problem - habe ein Video gemacht, waagrecht gehts besser:

    View: https://youtu.be/mLFFJl0M-C8


    Anfangs, nachdem ich den Schellack am Ballen habe funktioniert alles super, der Ballen zieht schöne Wolken, aber nach einer Weile geht nix mehr, muss dann Spititus auf den Ballen geben, dann funktioniert es wieder kurz. (Habe nur im Video nur den Übergang vom funktionierenden zum nicht funktionierenden drauf, um nicht alles zu filmen - in Wirklichkeit funktioniert der Ballen 1 - 2 Minuten ohne Probleme)
    Wenn ich dann Spiritus IN den Ballen gebe fließt einfach nichts nach, muss den Spiritus auf den Ballen geben. ( Habe einen alten Wollsocken im Ballen)??
     
  9. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    13.853
    Sieht doch schon gut aus!

    Ich habe das anfangs auch so gemacht dass ich Ethanol nachgegeben habe, wenn keine Wolke mehr kam, in der Annahme der Ballen wäre leer. Jetzt gebe ich einfach einen Fingertip Polieröl drauf und die Wolke ist wieder da. Wenn sie auch dann nicht mehr kommt, ist der Ballen halt leer.

    Wenn es wirklich am nicht nachlaufenden Schellack liegt ist er evtl. zu dick? Ich drücke den Ballen zum Schluss hin auch immer mehr zusammen, quasi wie Auswringen und drücke auch mehr auf die Fläche.
    Ich benutze als Kern zwar Baumwollfäden, die sind aber mindestens so eng wie eine Socke. Aber evtl. probierst Du einfach mal Polierwatte (die sollte es überall geben).
     
  10. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    256
    Warum nur Ethanol? ich habe Schellacklösung 10% und gebe einfach Schellack drauf auf den Ballen wenn es nicht mehr geht. Nur Ethanol pur ist gefährlich, dann kann es leicht aufreissen.Öl erst ganz am Schluss, aber wenns dann daneben geht, hast du ein grösseres Problem. Mit Öl kann es richtig perfekt werden, oder total ruiniert werden, ist echt heikel.
     
    Peter gefällt das.
  11. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    13.853
    Wie gesagt, anfangs. Da dachte ich auch dass die Lösung zu dick ist.
    Inzwischen bin ich ein paar Stunden Erfahrung weiter und habe jetzt auch selbst angesetzten Schellack (1:3 angesetzt, 1:3 gemischt).
    Öl gebe ich von Anfang an drauf, damit der Ballen eben nicht anfängt zu kleben und untere Schichten aufreißt. Ich mache (oder versuche es) eigentlich genau so wie in diesem Video.

    View: https://youtu.be/VaeMqlVLyzA
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2017
    Henry gefällt das.
  12. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    13.853
    Dazu noch ein Frage: Machst Du das bei der gleichen Fläche? In allen Tutorials habe ich bisher immer gelesen, dass man den Ballen unbedingt auspolieren soll und dann wenigstens 24 Std. warten, bis man wieder an die Fläche geht (obwohl ich den Sinn dahinter noch nicht begriffen habe, gerade hinsichtlich unterschiedlicher Größen der Flächen).
     
    Henry gefällt das.
  13. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    5.098
    Auch wenn der Ballen trocken erscheint, es ist immer noch genügend Schellack darinnen, dann sollte aber wirklich die Oberfläche einen Tag lang ruhen um auszuhärten , ansonsten läuft man der Gefahr, alles wieder aufzureißen da von Schicht zu Schicht der Schellack immer weicher wird.
    Man braucht im übrigem keine spezielle Polierwatte, stinknormale Baumwollwatte aus der Apotheke tut es genauso (Achtung! Keine Watte mit Viskoseanteil verwenden). Statt eies Baumwollkerns kann man freilich auch Schafwolle verwenden -kost halt ne Kleinigkeit mehr.

    LG
    Henry
     
    Peter gefällt das.
  14. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    5.098
    Ohne Öl ist es ned minder gefärlich - da kannst einfach mal pappen bleiben, und denn hast n Loch drinn.

    LG
    Henry
     
  15. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    256
    Wenn ich einen Deckel mache dann trage ich etwa eine Halbe Flasche in 20 Minuten auf. Immer wenns nicht mehr läuft nachgiessen. Man muss halt spüren wann es anfängt zu kleben.Nacher werden sowiso einige Stellen ein bisschen geschliffen um kleine Kratzer und Löcher etc. auszumerzen (auch bei guter Vorarbeit hat es immer ein paar Macken). Wen Öl drauf ist geht das mit dem Schleifen nicht mehr.
    Bei durchsichtigem Schellack ist das vielleict was anderes, aber wenn du beim schwarzen jedesmal 24h wartest bevor du nachgiesst, dauert es ja Wochen bis das Holz schwarz ist.
     
    Peter gefällt das.
  16. woody83
    Offline

    woody83

    Beiträge:
    72
    aha, das ist mal interessant eine halbe Flasche in 20 min? wieviel ist in der Flasche drinnen?
     
  17. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    5.098
    Du sagst es...man muß es spüren. Da zu sind Erfahrungen ned soo von Nachteil. Rezepte bringen nix, wenn des Handwerk ned ausgereift ist.

    LG
    Henry
     
  18. woody83
    Offline

    woody83

    Beiträge:
    72
    Ja das stimmt das eine mal braucht man mehr, das andere mal weniger.
    Mich würds aber einteressieren welche Menge Einflügler bei einem Deckel ungefähr verbraucht....
     
  19. Einflügler
    Offline

    Einflügler

    Beiträge:
    256
    Ich habe 250 ml Flaschen.
     
  20. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    13.853
    Ah ok, jetzt kapiere ich auch den Sinn.
     
    Henry gefällt das.