Relaxing Piano Music - Bitte anhören, bewerten...

Dieses Thema im Forum "Theorie, Arrangement & Komposition" wurde erstellt von JoCo, 12. Dez. 2009.

  1. JoCo
    Offline

    JoCo

    Beiträge:
    1
    Hallo Leute, bin neu hier und wollte mal mein neues Stück "Comeback" vorstellen.
    Ich freue mich über kreterien, lobe, vorschläge - viel Spaß beim hören!

    Comeback - Jonathan Condoi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Dez. 2009
  2. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    Mir gefallen die vielen offenen Klänge ganz gut. Auch viele leichte Sekundklänge. Du kannst vor Sus2 und Sus4-Akkorden nicht die Finger lassen? :D
    Klingt wie erwähnt sehr transparent und luftig. Rhythmisch finde ich's ab 6:40 eigentlich auch ganz nett. Schöner Kontrast zwischen den Stimmen. Das Thema "Relaxen" hast du sicher getroffen.
     
  3. Bleistift
    Offline

    Bleistift

    Beiträge:
    110
    WOW eifach nur WOW ich kann nicht aufhöhren dieses Lied zu hören! Einfach beim aufstehen frühstück zähneputzen weg in die schule und wieder zurück nach der schule vor dem einschalfen! einfach der Duaerbrenner auf meinem iPod. Noch eine Frage; hasst du Noten dazu oder willst du solche nicht veröffentlichen`?
    Auf jeden Fall mach so weiter!

    Gruss Moritz
     
  4. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.674
    Lieber JoCo, Bist Du wirklich erst 15? Auch wenn Du 19 oder 21 sein solltest, so ziehe ich meinen Hut tief und erlaube mir, diesen Faden zum Comptine-Faden zu verlinken. Wirklich schön - auch die Anim. Mach weiter so!
     
  5. Gomez de Riquet
    Offline

    Gomez de Riquet Guest

    Guten Abend, JoCo -

    Erst einmal: Gratulation zu Deiner Arbeit!

    Und dann: ein paar Fragen.

    Hast Du das Stück komplett - so wie es erklingt - komponiert und notiert?

    Oder hast Du während der Aufnahme improvisiert?

    Oder der Mittelweg: Ist dieses Stück aus aneinandergereihten Improvisationsteilen entstanden,
    die sich im Lauf der Zeit zu einer Quasi-Komposition verfestigt haben?

    Gegen all das ist nichts einzuwenden - ich frage aus reiner Neugierde.

    Und möchte Dir den unerbetenen Rat geben:


    • das Stück etwas zu straffen - verzichte auf ein paar Minuten Spieldauer - es würde dem Stück bekommen


    • Du beschränkst Dich auf das Prinzip Melodisches in der rechten Hand - Arpeggien/Akkorde in der linken Hand.
      Auf die Dauer ermüdet das. Bring satztechnisch ein bischen Abwechslung in Dein Stück:
      Melodie in Baß- oder Tenorlage, Figurationen in der rechten Hand

    Viel Freude bei der Arbeit!

    Gomez
     
  6. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.674
    Hi Gomez, wenn ich jemals zu komponieren anfange, bist Du gewiss meine erste Test-Adresse. Deine Anmerkungen sind gut, begründet und vorallem: motivierend. Ich weiß, wie schwer es ist, genau diesen Mittelweg zu beschreiten. Dafür auch: Chapeau!
     
  7. Bleistift
    Offline

    Bleistift

    Beiträge:
    110
    Ich glaube dass wir leider keine Antowrten von Jonathan Condoi bekommen.
    Schade:(