Reinigen von Flügel

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von hyp408, 8. Nov. 2018.

  1. hyp408
    Offline

    hyp408

    Beiträge:
    711
    Liebe Flügelbesitzer, wie reinigt Ihr Euer Arbeitsgerät?
    Habe seit 3 Wochen einen schönen Flügel, aber der wird langsam staubig.
    Bevor ich drangehe, würde ich gerne wissen, was man zu beachten hat. Also Oberflächen mit einem Wolltuch und der vom Händler mitgegebenen Flügelpolitur … ist klar. Aber wie bekommt man den Staub aus dem Innenraum (Saiten, Resonanzplatte) … irgendwelche Tips?
    Ach ja, es handelt sich um einen Yamaha C3 aus den 90er Jahren.

    Gruss und Dank
    Hyp
     
  2. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.198
    Damit und einem Staubsauger mit Fugendüse?
     
    Klein wild Vögelein und Rohrdommel gefällt das.
  3. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.551
    Es geht auch einfach ein Staublappen und ein dünner Stab, mit dem man das Ding unter den Saiten hin und her wischt.
    Fummelig ist es allemal. Deswegen wische ich da erst Staub, wenn mal die Saiten gewechselt werden. :-D
     
    Klein wild Vögelein gefällt das.
  4. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    7.728
    Da ich nur mit geschlossenem Deckel spiele staubt da auch nix ein:idee:. Bilde ich mir auf jeden Fall ein:-D.
     
    Rohrdommel gefällt das.
  5. Rohrdommel
    Offline

    Rohrdommel

    Beiträge:
    548
    na, wieder ein Fall von Überdimensionierung?:-D:drink:
     
  6. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.877
    Quatsch! Ist einfach ein anderer Sound. Und weshalb muss es laut sein? Man kauft einen (langen) Flügel nicht wegen der Lautstärke, sondern wegen des Klangs!
     
    OE1FEU und pianochris66 gefällt das.
  7. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.877
    Hast Du nen Laubbläser? Der bläst auch Staub. Noch besser wäre ein Kompressor. Bei wirklich altem Staub, der extrem festsitzt, musst Du halt mit Lineal und Lappen fummeln.
     
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    9.128
    in die Bude.
    :konfus:

    Mein Bechstein steht seit drei Jahren mit aufgestelltem Deckel auf seinem Platz und es sieht noch nicht danach aus, als müsste darin Staub entfernt werden. Das Staubproblem haben vermutlich vermehrt die Teppichbodenbesitzer.
     
  9. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    7.728
    War ein Witz, ich spiele auch schon mal mit kleinster oder mittlerer Deckelstütze;-). Im Gegensatz zu vielen anderen ist der Flügel aber immer geschlossen wenn ich nicht spiele, also sowohl Deckel als auch Tastenklappe.
     
    Rohrdommel gefällt das.
  10. Rohrdommel
    Offline

    Rohrdommel

    Beiträge:
    548
    Du Glückliche, liebe @Marlene du wohnst in anderen Gefilden,
    b l ü t e n r e i n, strahlende F r i s c h e des Morgens:blume:

    Hier, downtown , gibt es soviel Staub, da gelten andere Regeln. Selbst offene Gitarren stauben im Nu ein.:-D
     
    fisherman gefällt das.
  11. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    19.877
    Ich denke eher, dass Hyp mit dem Staub des Vorbesitzers (Bj 90) zu kämpfen hat. Ich hatte mit meinem Feurich auch den antiquarischen Staub vom Vorbesitzer übernommen (Bj 77). Und der saß verdammt fest. Da musste seinerzeit Micha mit dem Kompressor ran - bei weit geöffneten Fenstern und Türen.
     
    Barratt gefällt das.
  12. mberghoefer
    Offline

    mberghoefer

    Beiträge:
    272
    steht der "blütenreine strahlend frische" Flügel nicht auch in Spuckweite zu einer Hauptverkehrstraße einer deutschen Großstadt, für die wegen der Stickoxidbelastung gestern erst der Erlass von Fahrverboten gerichtlich angeordnet wurde?

    Im Film "Pianomania" gibt es übrigens eine Szene, in der der Klavierstimmer von Steinway Wien erzählt, wie er einmal einen Helfer erschrocken rügte, weil dieser aus einem Flügel Staubfussel entfernt hatte. Die wären doch entscheidend für den Klang! (zugegeben, er grinste sehr dabei)
     
    Klein wild Vögelein und Rohrdommel gefällt das.
  13. Rohrdommel
    Offline

    Rohrdommel

    Beiträge:
    548
    Stimmt, Du hast recht, ich verbinde mit @Marlene nur noch ihre neue fast bezugsfertige Waldidylle oberhalb des Rheins. :-D


    Solange sie gegenwärtig noch downtown residiert, gilt:

    s-l300.jpg :bye:
     
    mberghoefer gefällt das.
  14. reymund
    Offline

    reymund

    Beiträge:
    316
    Man Man Man, wenn der Flügel verstaubt ist dann gibt es nur eins... ein neuer muß her :party:
     
    mberghoefer und Rohrdommel gefällt das.
  15. Tastenscherge
    Offline

    Tastenscherge

    Beiträge:
    2.587
  16. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    440
    Isch 'abe gar keine die Teppichboden. Isch 'abe Katzen.
     
  17. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    440
    "Tun sie das sofort zurück!"
     
    Barratt gefällt das.
  18. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    8.333
    Da sagste was... :schweigen: Meinen Förster (Bj 1928) ließ ich damals vom vorigen Aufstellungsort direkt zum Klavierbauer in die Werkstatt liefern mit der Bitte um Säuberung. Durch Zufall habe ich heraufgefunden, dass die Ehefrau (!!) des Klavierbauers das Instrument tagelang wienern musste.

    Da steht immer die Klappe vom Notenpult offen, und ich hoffe, Georg bringt das nächste Mal das Gebläse mit. :girl: Mit dem Staubsauger traue ich mich da nicht ran.
     
  19. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.551
    So leicht und klein ist ein Klavier nicht. :-D

    Meine bescheidene Meinung nach jahrelangem Arbeiten mit Laubbläsern, Industriestaubsaugern und Kompressoren: Damit bekommt man nur groben Staub weg. Eine feine Staubschicht bleibt immer liegen und die muss man wegwischen/-pinseln/-bürsten.
     
    Barratt, Rohrdommel und fisherman gefällt das.
  20. Rohrdommel
    Offline

    Rohrdommel

    Beiträge:
    548
    Man streiche mit der Hand über einen gesaugten Stubenboden, oft bleibt noch genug Staub zurück und es kriselt.