Reason™ oder Cubase - Was ist das bessere Programm?

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Manuel91, 22. Sep. 2006.

  1. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Hallo Stephen,
    ich wollte Audacity nicht schlechtreden. War nur der erste Eindruck im Vergleich.
    Die Dateien sind wohl kleiner, das ist gut.
    Die Funtionalität muß ich erst testen, wenn ich das Handbuch durchgelesen habe.
    Zum schnell bearbeiten von Musikaufnahmen (Audio als WAV oder MP3)ist es - da kostenlos - sicher eine Alternative für Einsteiger.

    Aber für Noten ist es eben nicht angepaßt, was ja manche auch nicht brauchen.
    Da gefällt mir Capella besser, das in seiner einfacheren Bedienung als Cubase aber MIDI-Dateien, die z.B. in der Musikbibliothek angeboten werden, bearbeiten kann.

    Ich sehe schon Peters Gesicht vor mir, wie er grübelt, ob nicht doch vor dem nächsten Jahr Musikbearbeitungshilfen als Sonderseite eingerichtet werden sollte und was da sinnvoll wäre.

    Gruß Hartwig
     
  2. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Vielleicht ein Klavier-Wiki? Dann muss der Arme nicht alles alleine machen.
     
  3. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Bis ich mit meinen Fortschritten drohe :wink: , wird noch eine Weile vergehen, erst die Arbeit, dann das (zweifelhafte?) Vergnügen. Bloß gut, daß ich jetzt zwei Wochen Urlaub habe, da kann ich mich an die Sache gleich ran machen. :lol: :lol: :lol:
    Geli
     
  4. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan

    Beiträge:
    19.632
    Das meinste wohl auch Stephen: Das Programm läßt sich nicht mit Cubase, Capella und Co. vergleichen. Es ist ein reiner Audioeditor und nicht mehr. Für Midi ist das nicht gedacht und würde nur stören, dafür gibt es ähnliche viele kleine Tools.
    Ja. Genau genommen sogar 256 Sendungen parallel :wink: . Cubase wird auch für solche Sachen eingesetzt und ist für das Studio gedacht und gemacht, für unsereiner eher überzogen. Aber darum geht es Geli wohl wirklich nicht. :-D
     
  5. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Hallo Stephen,
    das Audacity ist für mich genau das Richtige, da kann sogar ich mich durcharbeiten, und dann kann das jeder! Jetzt kann ich sogar allein vierhändig spielen (obwohl es zu zweit sicher mehr Spaß machen würde) :wink: Das war wirklich ein Super-Tipp, vielen Dank :-D :-D :-D
    Kennst Du zufällig auch noch ein Programm das Töne in Noten umwandelt?
    Bin auch für jeden Tipp von jemand anderem dankbar.
    Gruß
    Geli
     
  6. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Töne - als .wav oder so - in Noten? Puh, das wird haarig. Du hast ja keine "nackten" Töne, also reine Grundfrequenzen, sondern immer irgendwelche Obertöne dabei, und Du willst sicher im Endergebnis nicht alles voller Oktavquintakkorde haben?
    www.widisoft.com hat einen Umwandler von "Audio" nach MIDI. MIDI selber läßt sich von vielen Notensatzprogrammen einlesen. (Zu letzterem wissen Hartwig und Peter sicher mehr.) Erhoffe Dir aber keine Wunder...
     
  7. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Zum besseren Verständnis sollte ich sagen, wozu ich das haben möchte.
    Rick von der Linden hat vor ca. 30 Jahren eine eigene Klavier-Version zu Bach´s Air gemacht, ungefähr in der Mitte des Ganzen hat er eine, wie ich finde, sehr schöne Improvisation gespielt. Dank des Audacity kann ich mir diese Passage jetzt zwar seeeeehhhhhr langsam vorspielen und dann versuchen nachzuspielen, einfacher wäre es allerdings, wenn ich das Ganze in Noten umwandeln könnte, ohne das selber auch noch aufschreiben zu müssen, das würde bei mir wahrscheinlich in diesem Leben nicht fertig werden.
     
  8. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan

    Beiträge:
    19.632
    Audiosignale in Noten umwandeln ist ähnlich schwer wie Fotos in vektororientierte Grafiken. Was bei Grafiken das Auge noch verzeiht, ist bei Musik einfach schief und krumm. Ohne Fehler wird es nicht gehen, Audiosignale sind für den Notensatz zu komplex (auch wenn manche Software was anderes verspricht). Ein ordentliches Ergebnis halte ich bei bezahlbarer Softeare für nahezu unmöglich, gerade bei älteren Aufnahmen mit vielen Störfrequenzen. Wenn, dann müßtest Du sicher viel nachbearbeiten, was oft mehr Arbeit macht, als gleich manuell zu arbeiten.
     
  9. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Danke für die Info, werd´s wohl doch so versuchen :shock:
    Gruß
    Geli
     
  10. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Re: Reason

    Du meinst die Debütplatte von Ekseption (muß aufpassen, daß ich die richtig schreibe)?
    Das wäre direkt mal eine Herausforderung (und ein Grund, Windows statt Linux wieder hochzufahren)... also laß Dich in diesem einem Falle bitte nicht von Peter entmutigen :-)
     
  11. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Du hast Ekseption :lol: :lol: :lol: richtig geschrieben. Heute hatte ich eine Musikstudentin zu Besuch, die sich diese Passage auch angehört hat und ganz begeistert war. Sie improvisiert sehr gut und meinte, Rick v.d.Linden spielt im Grunde nur die Jazz-Tonleiter rauf und runter mit ein paar Spielereien. Ich werde mir also erst mal die Jazztonleiter einverleiben und dann meine Zeitlupenaufnahme vornehmen. Vielleicht ist ja dann irgendwann mal eine gewisse Ähnlichkeit festzustellen. wenn ja, werde ich es Dich wissen lassen.
    Gruß
    Geli
     
  12. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Wenn Interesse besteht, könnte ich versuchen, die Passage zu transkribieren. Bräuchte aber das mp3 dazu...
     
  13. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Hei, ist ja interessant,
    wenn Du mir erklärst, wie ich Dir die MP3-Datei zukommen lassen kann, will ich das gerne versuchen, vorausgesetzt ich schaffe es, mit Audacity den Song einzuspielen und als MP3 abzuspeichern.
    Gruß
    Geli
     
  14. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Am einfachsten lädst Du das Stück bei www.rapidshare.de hoch, und teilst uns die vergebene URL mit. Fertig :)
     
  15. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Re: Reason

    Die Jazztonleiter gibt es nicht, weiteres dazu sicher bald von pianomobile. :wink: Oder schon mal in der Jazzecke fragen. Oder schon mal hier ein paar "Jazztonleitern" runterladen. :wink:
     
  16. pianomobile
    Offline

    pianomobile

    Beiträge:
    773
    Stimmt. Deshalb würd´s mich auch interessieren, welche gemeint ist. Hab da so ne Vermutung...
     
  17. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Hm, und jetzt, da ich mir's anhören will, fällt mir auf, dass ich der Ekseption-LP (der einzigen, die ich von ihnen hatte) mit Air drauf anscheinend verlustig gegangen bin. :cry:

    @Geli
    Wie war doch gleich der Name dieser Scheibe?
     
  18. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Hallo WuWei,
    freut mich ja, daß ich auch mal jemandem helfen kann. Auf meiner LP steht nur vertikal "Ekseption" drauf, und ist eine Sonderausgabe vom Deutschen Schallplattenclub und hat ´ne Nummer in der Ecke: Stereo 28 623-7. Wenn dir das nicht weiterhilft, kann ich von der LP eine CD machen und dir schicken. Bis jetzt kann ich bei mir nur die CD abspielen, die Dateien aber nicht auf dem Rechner öffnen, sie sind im cda-Format.
    Gruß
    Geli
     
  19. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Reason

    Gemeint ist die Bluestonleiter mit kleinen und großen Terzen, bin noch neu auf diesem Gebiet.
    Gruß
    Geli
     
  20. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Re: Reason

    Such mal nach einer Software namens EAC. Das ist zwar nicht MP3, was da raus kommt, sondern FLAC, aber das soll die Hürde nicht sein :-)