Rabatt beim Klavierkauf

  • Ersteller des Themas Bambinanina
  • Erstellungsdatum

Bambinanina
Bambinanina
Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo noch einmal!

So, meine Klaviersuche hat nun endlich ein Ende genommen und schon hoffentlich ganz bald wird ein Yamaha U1 meine Wohnung schmücken.

Ich stehe demnach kurz vor dem Kauf und würde gerne in Erfahrung bringen wieviel man in etwa bei einem Angebot runterhandeln kann, bzw. ganz konkret:

Yamaha U1, Listenverkaufspreis (Angaben Verkäufer) 9.100€.
1. Angebot - 7.750€ (scheint ein gängiges Erstangebot zu sein)
1. Verhandeln. 7.000€ + Kopfhörer + Klavierbank + 2 Stimmungen + Transport

das wären in etwa 10% Nachlass.

Kann man noch weiter runter gehen oder ist das schon ein gutes Angebot?

Versuchen werd ich es natürlich auf jeden Fall, ich würde mir nur gerne ein Bild darüber machen was üblich ist oder anders gefragt,
wieviel Prozent kann man bei einem Neukauf einsparen?

Ganz lieben Dank und sonnige Grüße aus Spanien
 
M
matw1216
Dabei seit
30. Apr. 2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Hast du einen Klavierlehrer? Die kaufen nämlich die schönen Stücke meistens nur bei einem Verkäufer und bekommen so massig Rabatt. Ich glaube es wäre auf jeden Fall billiger, wenn du das Klavier über den Lehrer kaufen würdest.

Doch das mit den 9100 für ein U1 kommt mir teuer vor. Ist es ein Silent? Soweit ich weiß, kostet ein U1-Silent nämlich nach der Liste so um die 8000 (guck Thomann: http://www.thomann.de/at/yamaha_u1_silentpiano_schwarz_poliert.htm)
Und meistens verkaufen lokale Händler auch noch unter dem Preis von Thomann.

Ich werde mir nämlich auch ein U1 Silent kaufen, habe aber nicht vor, mehr als 6000 zu bezahlen ;)

Für ein ohne Silent kannst gut 5000 bis 6000 geben, mehr würde ich nicht empfehlen.

Lass dich nicht übers Ohr hauen ;)


MfG
Mathias
 
M
matw1216
Dabei seit
30. Apr. 2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Achja nochwas: Falls im Klavierladen schon ein Preis am Klavier steht oder so, frag den Verkäufer einfach gerade heraus, was sich bei Preis machen lässt. Dann weißt du schon, wo du stehst.

MfG
Mathias
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.445
Hast du einen Klavierlehrer? Die kaufen nämlich die schönen Stücke meistens nur bei einem Verkäufer und bekommen so massig Rabatt.
Ich weiß, daß es so etwas gibt, und daß meine lieben Kollegen den Rabatt gerne in die eigene Tasche stecken. Aber ich kann doch nicht als Berater meiner Schüler die Provision vom Händler kassieren. Ich sage meinen Schülern immer: "Ich suche für Euch das beste Klavier. Handeln und feilschen müßt Ihr selbst." Dem Händler ist es nämlich egal, wem er den Rabatt gewährt. Und ich möchte als Berater meine Unabhängigkeit bewahren ...
 
Q
Quik
Dabei seit
14. Mai 2008
Beiträge
34
Reaktionen
0
hallo,

also meine Klaviersuche hat auch ein Ende. Nach langem suchen habe ich nun einfach meine Budget nach oben korrigiert und auch ein U1 ge-(miet-)kauft.
Am Freitag wird es geliefert, bin schon ganz aufgeregt.

Aber nun zu deinem Fall: Bis gestern hatte ich noch die UVP Preisliste von Yamaha hier liegen, die mir mein Händler mitgegeben hatte. Da stand das nicht-silent U1 mit 7.270 drin, wenn ich mich nicht schwer irre.
 
M
matw1216
Dabei seit
30. Apr. 2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ich weiß, daß es so etwas gibt, und daß meine lieben Kollegen den Rabatt gerne in die eigene Tasche stecken. Aber ich kann doch nicht als Berater meiner Schüler die Provision vom Händler kassieren. Ich sage meinen Schülern immer: "Ich suche für Euch das beste Klavier. Handeln und feilschen müßt Ihr selbst." Dem Händler ist es nämlich egal, wem er den Rabatt gewährt. Und ich möchte als Berater meine Unabhängigkeit bewahren ...

Das habe ich anders gemeint. Ein Klavierlehrer kauft normalerweise mehrere Instrumente als ein Schüler, stimmt doch oder? Und wer mehr in einem Geschäft kauft, bekommt auch mehr rabatt (meiner Logik nach). Und jetzt kann der Lehrer das Klavier (über seinen Rabatt) für den Schüler kaufen, damit der Schüler es billiger bekommt.
Wird halt bei mir so sein, ich habe mich mit meinem Lehrer schon ausgesprochen.

MfG
Mathias
 
Bambinanina
Bambinanina
Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
kleiner Nachtrag...

Einen Klavierlehrer habe ich hier in Spanien nicht, somit fällt die Option leider aus- aber Danke für den Tipp!

Das angebotete Yamaha U1 für 7000€ wäre mit Silent!

Wie gesagt, laut Verkäufer liegt der LVP bei ca. 9100 (mit Silent), erstes Angebot lag bei 7.700, 2. Angebot aktuell bei 7000€!

Ist es da tatsächlich noch realistisch das gute Teil auf 6000€ runtergehandelt zu bekommen? ... weiss ja leider nicht was so machbar bzw. üblich ist....

...also Danke noch einmal!
 
J
Jakob
Dabei seit
25. Jan. 2008
Beiträge
66
Reaktionen
2
Also, sind gut 20 % Rabatt nicht genug? Gute Preise für Käufer in Ehren, aber irgendwann fühlt man sich als Händler doch bestimmt nicht mehr ernst genommen oder? Ich würde allerdings prüfen, ob es sich bei dem Klavier um einen Ladenhüter handelt, dann wäre der Nachlass durchaus verständlich. Das U1 wurde kürzlich überarbeitet, auch das Silent-System ist neu. Zur Qualität der Veränderungen kann ich allerdings nichts sagen. Viel Freude mit dem neuen Klavier! Jakob
 
M
matw1216
Dabei seit
30. Apr. 2008
Beiträge
89
Reaktionen
0
Einen Klavierlehrer habe ich hier in Spanien nicht, somit fällt die Option leider aus- aber Danke für den Tipp!

Das angebotete Yamaha U1 für 7000€ wäre mit Silent!

Wie gesagt, laut Verkäufer liegt der LVP bei ca. 9100 (mit Silent), erstes Angebot lag bei 7.700, 2. Angebot aktuell bei 7000€!

Ist es da tatsächlich noch realistisch das gute Teil auf 6000€ runtergehandelt zu bekommen? ... weiss ja leider nicht was so machbar bzw. üblich ist....

...also Danke noch einmal!


Wenn du dort nicht schon öfters eingekauft hast, dann sind 7000 bestimmt ein guter Preis. Ich würde in deinem Fall zuschlagen.
Ansosten kannst aber noch in anderen Geschäften fragen, vielleicht macht dir jemand ein besseres Angebot?
Aber ich würde es in deinem Fall annehmen.

MfG
Mathias
 
S
Schnurz
Dabei seit
3. Juni 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

sehr gute Preise gibt es bei den folgenden Yamaha Händlern:

Musik Schlaile Karlsruhe
Piano Schweisser Landshut
Pianogalerie Berlin

Dort einmal gezielt nachfragen.

Für Spanien gilt EU Garantie von Yamaha, ich denke Kundendienst ist dort zweitrangig in Bezug auf die Kaufquelle. Daher sollten deutlich mehr als 10 % möglich sein.
In England für umgerechnete 6.800 Euro zu haben, ohne handeln.

http://www.musicbox-pianos.co.uk/html/Yamaha-U1-SILENT-Piano-in-Black-Pester.html







Grüße vom Schnurz
 
S
Sulan
Dabei seit
15. Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Rabatt-Prozente sagen leider überhaupt nichts aus. Ohne hier einem Klavierbauer/-händler zu nahe treten zu wollen, ist der Trick aller Händler ist ja eben der, dass man das Gefühl bekommen soll: "Mensch, der kommt mir nun schon so weit entgegen, das muss ein gutes Geschäft sein".

Wer schonmal auf einem afrikanischen Markt einkaufen war, weiß, dass auch bei einem herausgehandelten 90%-Rabatt noch ein ordentlicher Gewinn für den Händler herausspringt. Freilich sind die meisten Touristen schon stolz und glücklich, etwas um 30% heruntergehandelt zu haben - die Einheimischen freut es umso mehr :p

Es ist von Hersteller zu Hersteller und Händler zu Händler unterschiedlich, was als "Listenpreis" definiert und herausgegeben wird. Ich vermute mal, dass man als Klavierbauer/-lehrer da irgendwann ein Gefühl für bekommt, so wie ich in meinem Beruf weiß, dass ich bei IBM Ware vom "Listenpreis" mindestens 30% abziehen kann, um im halbwegs realistischen Rahmen zu landen.

Die einzige Möglichkeit einer objektiven Bewertung ist der Preisvergleich mit möglichst vielen anderen Händlern.
 

G
Graefe
Dabei seit
28. Feb. 2010
Beiträge
30
Reaktionen
0
Wie wirkt sich eigentlich dieses "Yamaha Upgrade Bonus"-Programm aus?
Bekommt der Händler durch den Bonus das Klavier im Einkauf von Yamaha entsprechend billiger? Oder muss der Händler den Bonus selber tragen, bekommt der Rabatt dadurch also nur einen "Namen" und wird offiziell?
 
 

Top Bottom