Rabatt aushandeln?

Dieses Thema im Forum "Klavier/Digitalpiano/Keyboard kaufen, reparieren.." wurde erstellt von Hamburgerin, 3. Feb. 2007.

  1. Hamburgerin
    Offline

    Hamburgerin

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    auch ich bin mit 24 Klavieranfänger (bzw. werde bald hoffenlich einer sein :-) ) und auf der Suche nach Tipps für den Klavierkauf. Vor allem habe ich zwei Fragen:

    1. Zur Marke:
    Da ich in einer Mietwohnung wohne und auch nur abends und am Wochenende spielen kann, kommt eigentlich nur ein Klavier mit Silent-Technik in Frage. Yamaha hat da zwar eine tolle Technik entwickelt, aber da finde ich den normalen Akustik-Klang nicht so schön. Frage: Welche Alternativen gibt es? Wie sieht es abgesehen von der Technik mit deutschen Marken aus? Es gibt ja da unendlich viele, welche würdet Ihr auf keinen Fall nehmen und welche empfehlen?

    2. Zum Preis:
    Am liebsten wäre mir ein gebrauchtes Klavier, da mein Budget nun auch nicht unermesslich hoch ist (bis max. 5000€). Wenn das nicht zu bekommen ist, gibt es immer noch Mietkauf oder verschiedene Finanzierungsmodelle. Man kann sich aber ja ausrechnen, dass das vermutlich insgesamt teurer kommt, als wenn man direkt bar bezahlt und vielleicht noch mit dem Verkäufer handelt. Hat jemand Erfahrung damit, wieviel % man bei einer Neuanschaffung realistischer Weise raushandeln kann? Sind 10% völlig illusorisch?

    Freu mich auch über Adressen von guten und günstigen Händlern in und um Hamburg.

    Vielen Dank schonmal!



    .
     
  2. Stilblüte
    Online

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.656
    Hallo Hamburgerin!

    Wie lustig, gerade wollte ich ein neues Thema zum Thema "Silent-Piano" anfangen.... ;-)
    Ich habe ein Yamaha-Klavier mit der Silent-Technik (ich glaube 142 cm, bin aber nicht sicher, falls es dich interessiert, kann ich nochmal genau nachschaun...).
    Es gibt verschiedene Klavierhersteller, die diese Silent-Technik anbieten. Beim suchen habe ich mal auf einem Kawai-Klavier gespielt mit dieser Technik, die war aber ziemlich veraltet und schlecht...
    Die Yamaha-Technik ist verhältnismäßig wirklich sehr gut, passt aber natürlich nicht in alle Klaviere. Soweit ich weiß passt sie noch in eine andere Marke, SChimmel oder so.. ich weiß es leider nicht mehr so genau, lässt sich aber sicher herausfinden. Natürlich werden auch andere Silent-Pianos angeboten, die frage ist nur, wie gut sie sind (ich kenne mich mit den anderen leider nicht aus).

    Was du zum Yamaha-Klang sagst, ist wahr, ich finde auch, dass er etwas zu brilliant und etwas hart klingt. Andererseits gibt es auch in einigen KOnzerthsäälen Yamaha-Flügel...
    Mein Klavier hat einen schönen Anschlag (gut zum üben, nicht zu hart, nicht zu leicht), der Klang ist ein bisschen hart. KÖnnte man intonieren, ist aber teuer natürlich.

    Der große Vorteil bei den Yamahas ist, dass sie nicht so teuer sind. Wenn du jene andere Marke nimmst, die die Yamaha-Technik anbietet, musst du sie extra einbauen lassen oder eines finden wo sie bereits eingebaut ist, und das ist sicherlich teurer als gleich ein Yamaha-Klavier zu kaufen. 5000 Euro ist da unterste Grenze, denke ich... Mein Yamaha-Klavier inklusieve jener Technik hat soweit ich mich erinnere 6000 Euro gekostet...

    hat vielleicht noch jemand anders Erfahrungen mit Silent-Pianos? Würde mich auch mal interessieren...

    liebe grüße

    Stilblüte
     
  3. Hamburgerin
    Offline

    Hamburgerin

    Beiträge:
    3
    Wo wir auch gerade bei günstigen Klavieren sind: Man findet überall Hinweise auf den Online-Versandhandel Thomann. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Klar, man kann von einem Onlinehändler nicht den gleichen Service erwarten, wie bei einem Händler vor Ort. Aber teilweise kosten die Klaviere dort 1.000€ weniger, da fragt man sich ja schon, wie die das machen...
     
  4. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hallo!

    Im Prinzip kannst du in fast jedes Klavier eine Silent Technik einbauen lassen, vorausgesetzt, dass es nicht schon zu alt dafür ist.
    Der Einbau einer Silent Technik kostet in etwa € 2.000,- und ist deswegen relativ kostspielig, weil es ein ziemlicher Aufwand ist.
    Einiges dazu kannst du auch in diesem Thread nachlesen:
    https://www.clavio.de/forum/showthread.php?t=1408
     
  5. Hamburgerin
    Offline

    Hamburgerin

    Beiträge:
    3
    Hallo Toccata,

    da hab ich auch schon von gehört und letztens im Klavierladen danach gefragt. Die sagten allerdings, dass sie das zwar machen, aber keinem dazu raten. Bei einem Klavier, bei dem das nicht von Anfang an drin war, müsste man dazu zuviel verstellen und das ist bei einem so empfindlichen Instrument keine so gute Idee.
     
  6. pianistin
    Offline

    pianistin

    Beiträge:
    38
    Hallo,

    die original Yamaha-Silent-Technik gibt es bei SCHIMMEL, SEILER ,Grotrian-Steinweg und natürlich Yamaha, aber immer nur fertig eingebaut ab Werk.
    Yamaha bietet ca. 15 unterschiedliche Klaviermodelle an, welche alle anders gebaut sind und daher auch verschieden klingen.
    Wenn Du einen etwas weicheren Klang bevorzugst, laß das Klavier halt ein bischen weicher intonieren.
    Und die Preise die Thomann anbietet bekommst Du auf Nachfrage in jedem anderen Laden auch.
     
  7. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Ich bin zwar kein Klavierbauer, aber das halte ich ehrlich gesagt für Unfug.
    Natürlich muss das Klavier zerlegt und viel daran verändert werden, aber ich denke in einer Fachwerkstätte dafür sollte das kein Problem darstellen.
    Ich würde es auch nicht in einem x-beliebigen Musikgeschäft machen lassen, sonder wirklich von jemandem, der schon Erfahrung damit hat.
    Einige Schüler von mir haben sich das QuietSystem nachträglich einbauen lassen und selbst ich habe nach dem Einbau keine wesentliche Veränderung am Anschlag, Klang und ähnlichem bemerkt.
    Und ich halte es für eine bessere Lösung als sich ein Digitalpiano zusätzlich zu kaufen, weil man dann immer auf seinem gewohnten Instrument spielen kann.
    Hier ist noch ein Link zur genaueren Info:
    http://www.ihr-klavierstimmer.de/werkstatt.html#silentKl


    P.S.: etwas anderes: kann mir jemand sagen, ob man hier im neuen Forum auch versteckte Links einbauen kann und wie das geht? :oops:
     
  8. clavio
    Offline

    clavio

    Beiträge:
    2.262
    Einfach einen Text markieren und auf den Link-Button klicken und den URL eingeben ;)

    Gruß
     
  9. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hallo Fabian!
    Nein, ich meinte, dass wenn ich z.B. "hier ein Link" schreibe, sich der Link schon hinter dem Wort "Link" verbirgt und dieses anklickbar ist.
    Wenn ich es so mache, wie du schreibst, erscheint ja wieder der ganze Link:
    http://www.ihr-klavierstimmer.de/werkstatt.html#silentKl

    Oder mach ich da wieder was falsch?
     
  10. clavio
    Offline

    clavio

    Beiträge:
    2.262
    Hier der Link

    Du musst einfach vorher den Text markieren, der verlinkt werden soll.

    Gruß
     
  11. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hier der Link

    Ah, das meintest du mit Text markieren. Hab`s kapiert - danke für die Hilfe! :oops:
     
  12. Sunny
    Offline

    Sunny

    Beiträge:
    319
    Mein Kollege hat auch schon ein paar dieser Systeme eingebaut. Veränderungen am Klavier/ Flügel konnte ich danach nicht feststellen. Aber man brauch schon etwas Erfahrung um das gut und sauber einzubauen. Da das System zum nachträglichen Einbau so ausgelegt ist um in möglichst vielen verschiedenen Instrumenten eingebaut zu werden.
    Lohnt sich aber auch meiner Meinung nach nur bei wirklich guten Instrumenten. Würde eher ein Klavier empfehlen bei dem die Stummschaltung schon von Werk aus Installiert ist. Kommt meistens auch billiger als die Nachrüstung.

    gruß sunny