PianoDisc-Einbau bzw. Steinway zerschneiden ;-)

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Liebe Freunde meiner Werkstattvideos!

Das allererste Werkstattvideo habt ihr noch nicht gesehen.
Es war einmal... 1998 im Mozarteum Salzburg. Gut vorbereitet mit Maschinen und allerhand esoterischem Equipement erreichte ich das Orff-Institut.
Was dann die nächsten paar Tage geschah, seht ihr im Video.
:-)


LG
Michael
 
J

Josef

ehemals jbs
Dabei seit
23. Juni 2009
Beiträge
1.340
Reaktionen
995
... ein wunderschön an der Hellbrunner Allee und an unserem früheren Lieblingsspielplatz gelegenes Haus, in dem ich mit 15 oder so als Ferialjob mal Wurstsemmeln verkaufte :herz:
 
J

Josef

ehemals jbs
Dabei seit
23. Juni 2009
Beiträge
1.340
Reaktionen
995
in der Kantine der Polizeidirektion? Ist die öffentlich?
 
thinman

thinman

Dabei seit
28. Feb. 2015
Beiträge
3.163
Reaktionen
5.137
@klaviermacher
Lieber Micha,
Deine Ruhe und Souveränität ist schon fast provokant. Respääääkt! :super:
 
C

Curby

Guest
Was ich mich frage, wie weit war damals die Technik? Man hat da bestimmt ne Diskette mit Mididatei reingetan und das ganze hatte n tolles LCD Display oder?
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Was ich mich frage, wie weit war damals die Technik? Man hat da bestimmt ne Diskette mit Mididatei reingetan und das ganze hatte n tolles LCD Display oder?
Genau, es gibt 2mb Disketten mit etwa 2 Stunden Musik.
Übrigens kann man auch aufnehmen und sich dann selbst beim spielen zusehen oder im Falle des Ablebens der Nachwelt hinterlassen. ;-)

LG
Michael
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.640
Reaktionen
11.247
Beim Einsatz der Kreissäge ab 2:13 wurde mir ganz anders:angst:. Vielen Dank, dass Du uns immer wieder an Deiner Arbeit teilhaben lässt, lieber Michael:super:!
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Das Gleiche habe ich auch gedacht, als ich Dich derart im Einsatz sah:lol:. Aber mit einem Bösendorfer würdest Du so etwas ja auch nicht machen, Steinways gibt es ja wie Sand am Meer:teufel:;-).
Ach, ich würde sowas in den Bechstein und in den Bösendorfer einbauen und die beiden dann bei Claviotreffen Konzerte für 2 Flügel aufführen lassen... ;-) Jedes neue Konzert wird auf PianoDisc aufgenommen und wenn Besuch kommt, kann man @Stilblüte und co. nochmals spielen hören und staunen wie schnell sie die Tasten drücken. :-) Für die Instrumente ist es ja nur Kosmetik und sie leiden kein bisschen - im Gegenteil, die freuen sich sogar. Nur die arme Marlene leidet dann. :konfus: Muss mir das wohl abschminken...:cry2:

Es gab übrigens schon Orgelkonzerte, die wurden per PianoDisc live über Kontinente hinweg aufgeführt!

LG
Michael
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.640
Reaktionen
11.247
Michael, war ja nur ein kleiner Scherz von mir. Du bist der Fachmann, wenn ich hoffentlich bald endlich meinen Flügel haben werde bist Du hoffentlich der Fachmann meines Vertrauens. Aber so etwas dürftest Du bei mir auch nicht machen:angst:, habe da Verständnis für Marlene und die Sorge um ihre beiden Mitbewohner.

Liebe Grüße
Christian
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.587
Reaktionen
10.805
Die Kreissäge im Flügel zu sehen hat ja fast körperlich weh getan. Und dann hier ein Loch, dort eine Aussparung..., der arme Flügel. Der Schreck ist mir bis in die kleinste Zelle gefahren, das ist ja erschütternd! Wo doch fisherman irgendwo geschrieben hat (ach schade, ich finde es nicht mehr), dass ich meine Flügel verhätschele (Das aber auch immer auf diesen alten Kamellen herumgeritten wird ;)). ;-)

Nur über meine Leiche lasse ich Dich Pianoforte-Rambo nochmal an meine beiden Schwarzen. Ich ringe mit mir, ob ich nicht meinen Auftrag bei Dir stornieren soll. :-D;-)

Aber jetzt mal ernsthaft: Danke für das Video, ich finde es immer wieder spannend Dir bei der Arbeit zuzusehen. Und dann noch so knackig..., aber schon vor 17 Jahren mit kariertem Hemd. :super:
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
13.587
Reaktionen
10.805
Noch etwas hat mich gegruselt. Mit den Augen so nah an Kreissäge, Stichsäge und Nietenzange (und was weiß ich) - ich hoffe Du hast eine gute Unfallversicherung. Und die Schutzbrille? Ach, Papperlapapp.......

Männer! ;-):dizzy:
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Achwas.. Unsere Generation überlebte Autos ohne Sicherheitsgurt und Fahrrad fahren ohne Helm und in jeder Betriebshalle rieselte Asbest von der Decke etc etc... Also für was sollte ich mich vor meinen geliebten Maschinchen sonderlich schützen? Die tun mir ja nichts, wenn ich ihnen nichts tu. ;-)

Kariert eigent sich übrigens hervorragend für die Arbeit! Für einen Bürojob wäre wohl weiß besser... :-D
Ich liebe auch Jeans - sie verzeihen viel mehr Klavierabrieb und Bodenabrieb als andere Hosen.

Leider hab ich nicht den gesamten Einbau damals aufgenommen.

LG
Michael
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi Michael,

danke für das tolle Video.
Und Flügel sind auch nur Men... äh Maschinen.

Wie lange hat denn der Einbau gedauert?
Und wie teuer ist so etwas ungefähr?

Kann man danach auf dem Flügel noch ganz normal spielen?

Wie gut ist die dynamische Auflösung des Systems? Nahezu orginal?
Wo kommen die Spieldaten her? Kann man Midi-Dateien benutzen?
Gibt es Spieldaten von bekannten Pianisten (zB Horowitz, Rubinstein, Chick Corea, Kurz Kurz ;-) )?

Viele Fragen, hoffentlich auch Antworten. ;-)

Danke und Gruß
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hi Michael,

danke für das tolle Video.
Und Flügel sind auch nur Men... äh Maschinen.

Wie lange hat denn der Einbau gedauert?
Und wie teuer ist so etwas ungefähr?

Kann man danach auf dem Flügel noch ganz normal spielen?

Wie gut ist die dynamische Auflösung des Systems? Nahezu orginal?
Wo kommen die Spieldaten her? Kann man Midi-Dateien benutzen?
Gibt es Spieldaten von bekannten Pianisten (zB Horowitz, Rubinstein, Chick Corea, Kurz Kurz ;-) )?

Viele Fragen, hoffentlich auch Antworten. ;-)

Danke und Gruß
Hallo Bachopin,

Der Einbau dauerte ein Woche.. Wenn man schnell ist, schafft man ihn in 3 Tagen. Da macht man dann aber nichts anderes und ist sozusagen permanent am zerschneiden und schrauben :-D
Der Flügel ist ganz normal spielbar und das System verändert nichts am Anschlag, Auslösung usw..
Die dynamische Auflösung auf dass die Solenoiden ansprechen ist grenzenlos. Sie werden mit einem 40 Volt Trafo gespeist und der ist auch die schwerste Einheit mit ca. 20 oder 25 kg. Der Steuerkasten hatte damals glaub ich 128 Stufen - bin mir aber nicht sicher. Mittlerweile gibt es neuere Steuerkästen die haben 1024 dynamische Abstufungen, welche man an das Gerät hängt. Jedenfalls spielt es General-Midi-Dateien usw. Das System spielte alles was auf dem Markt war, also auch die Bibliothek vom Yamaha Disklavier und von anderen Anbietern. Umgekehrt ging das nicht. Es gibt eingespielte Werke von vielen Künstlern (Artist-Serie) , aber welche Künstler kann ich Dir nicht sagen. Findet man vielleicht im Internet. Heute lädt man sich die Titel einfach vom Internet für ein paar Euros und steuert das Gerät mit dem Iphone. Gekostet hat es damals inkl. Einbau ca. 100.000 ÖS . Das war inkl. Aufnahmefunktion, was ja für die Musikhochschule interessant ist. Ich fand das schon deshalb interessant, weil man mit sich selbst 4 händige Stücke spielen kann, wenn man beide Parts beherrscht. ;-)
Es gab dann noch Symphoniemodul und QuietTime Stoppleiste etc.. als Zusatzausrüstung...
Mittlerweile hab ich mich nicht mehr viel gekümmert um die Neuerungen, aber hier wirst Du fündig, was es da alles gibt.

LG
Michael
 
 

Top Bottom