OMI - Cheerleader (Piano & Trompete Instrumental)

  • Ersteller des Themas TheTasteOfPiano
  • Erstellungsdatum
TheTasteOfPiano
TheTasteOfPiano
Dabei seit
9. Dez. 2013
Beiträge
122
Reaktionen
76
Für mein neues Piano-Video habe ich diesmal, zusammen mit einem Trompeter, den Song 'Cheerleader' als Instrumental eingespielt. Der ein' oder andere kennt sicherlich auch das Original von OMI bzw. den Remix von Felix Jaehn, welcher derzeit in den Charts ganz oben an der Spitze steht.

 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.133
Reaktionen
6.361
Müsste das nicht in gewerbliche Anzeigen? :denken:
 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.133
Reaktionen
6.361
Keine Ahnung, hat was von Werbung.
 
Tastenjunkie
Tastenjunkie
Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Der Trompeter bemüht sich redlich, wenn man sich den Hall wegdenkt, klingt er schon ziemlich amateurhaft und, Hand aufs Herz, von dem hippen Aufhorcher-Trompetenpart, als der es wahrscheinlich gedacht war, ist das Lichtjahre entfernt... Der Rest ist, wie meistens bei Dir, korrekt, aber steril und austauschbar!
 
cwtoons
cwtoons
Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.959
Reaktionen
7.115
Es klingt wie das, was es ist, nämlich ein Cover bemühter Amateure. Die Beschwingtheit des Originals wird nicht erreicht. Die ganze Nummer ist obersimpel - V, IV, I in Schleife - und klingt im Original dennoch originell. Allerdings nicht bei euch, das Einzige, was stimmt, sind die Töne. Der musikalische Ausdruck ist flach.

Dass Du ganz nett Klavier spielen kannst, dürfte sich mittlerweile hier herumgesprochen haben. Aber Unoriginelles ist eben unoriginell.

Mein Vorschlag für die nächste Schnarchnummer wäre "Il Silenzio" von Nini Rosso.

Mit gelangweilten Grüßen,
CW
 
Pianojayjay
Pianojayjay
Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.175
Reaktionen
6.137
Oder wie wäre es mal hiermit? Das zu covern und was eigenes daraus zu machen wäre doch mal eine Herausforderung...

 
Tastenjunkie
Tastenjunkie
Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
...jetzt hab ich mir auch mal das Orginal, bzw. den Remix angehört. Im Vergleich mit Eurem Cover ist das ganze ein schönes Bsp. dafür, dass erfahrene Studiomusiker im Vgl. mit Amateuren und außerdem erfahrene Produzenten im Vgl. zu diletantischen Cubase-Fricklern eben den Unterschied machen.

Euer Cover wirkt im Vgl. extrem lieblos hingerotzt. Hättest wenigstens einen fetteren Beat unterlegen können und nicht den erstbesten bassschwachen Stampfrhythmus aus Deinem Drumcomputer.

Das wäre alles ok, fast allen Einspielungen hier im Forum hört man das amateurhafte deutlich an. Aber wenn man sich eben wie Du als Pop-Piano-Youtube-Platzhirsch inszeniert, ist das natürlich eine Steilvorlage für vernichtende Kritik!
 
 

Top Bottom