Ohne KL weitermachen?


T
Tanzfee
Dabei seit
8. Feb. 2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin gerade in der blöden Situation, dass ich aus verschiedenen Gründen meinen Klavierunterricht verschieben musste: Nun langweile ich mich aber schon etwas an den Stücken die ich derzeit spiele und würde gerne schon mit etwas Neuem beginnen.
Wäre es dumm von mir, mir eigenhändig ein neues Stück herauszusuchen, weil ich mir eventuell technisch irgendeinen Blödsinn zusammenspiele? Oder meint ihr ich kann gefahrlos einfach was anfangen?
*Hoffe, die Frage ist jetzt nicht total albern, aber irgendwie mach ich mir da Gedanken drüber*
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Hey ho,
Noten auf den Notenhalter, rauf auf den Klavierhocker und los gehts:p

Was falsches kannste dir sowieso eigentlich nur schwer beibringen, die Handhaltung wirste schon drinnen haben und somit kannst höchstens noch die Noten falsch lesen, oder den Takt verfehlen.

Solangs nicht zu schwer ist und du die Lust dran verlierst, kannste eigentlich alles spielen/lernen was dir gefällt.
 
X
xXpianOmanXx
Dabei seit
19. Jan. 2010
Beiträge
1.402
Reaktionen
1
jop... einfach loslegen aber immer schön drauf achten wie du die hände führst....
 
M
Melodicus
Dabei seit
10. Nov. 2007
Beiträge
393
Reaktionen
1
bei www.inter-note.de ist bei den Stücken der Schwierigkeitsgrad angegeben (es gibt auch andere Listen mit "Graden", mußt mal suchen). Dann greifst du nicht zu einem viel zu schweren stück.

Youtube ist immerhin ein Aufhänger um zu hören, wie man ein Stück spielen kann (oder eben besser nicht spielen sollte, je nach dem...).

Und dann einfach loslegen!
Hör dir selbst wohlwollend-kritisch zu beim Spiel.
Trau dir selbst was zu, du kannst mehr, als du jetzt vermutlich denkst.
Im Laufe der Zeit entwickelt sich manches, laß dir die Zeit und freue dich an dieser Entwicklung.

Und falls du mit einem Stück wirklich nicht klar kommst, dann leg es beiseite und nimm was anderes. Das ist keine Schande!
 
 

Top Bottom