Notenlehre - Rhythmik bei Pausen etc.

  • Ersteller des Themas yokoholennon
  • Erstellungsdatum
Y

yokoholennon

Dabei seit
6. Apr. 2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo zusammen

ich beschäftige mich wieder mehr mit dem Notenlesen. Ich habe etwas mühe mit dem verstehen der Notenwerte und deren Position in der Rhythmik. Im Anhang ein Beispiel. Zuerst wird ein Viertelwert auf den Schlag 1 gespielt. ich nehme an diesen spiele ich bis zum schlag 2? Grundsätzlich verwirrt mich die nachfolgende Achtelnote. Woher weiss ich, ob die Note auf 2 oder 2 + (offbeat) gespielt werden muss?

Die Pause wirkt sogleich der alte Notenwert quasi vorbei ist? Also genau nach dem Achtelwert?

Danke für die Hilfe.

Yoko
 

Anhänge

  • beispiel.png
    beispiel.png
    8,1 KB · Aufrufe: 65
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.747
Reaktionen
6.868
. Zuerst wird ein Viertelwert auf den Schlag 1 gespielt.
Nein.
Es wird ein punktierter Viertelwert auf Schlag 1 gespielt. Der Punkt verlängert den Viertelwert um die Hälfte seines eigenen Wertes. Also ist diese Note, bzw. hier dieser Akkord, 1/4 plus 1/8 lang und damit geht er in den Schlag 2 hinein.
Der folgende Achtelzweiklang wird somit erst bei Schlag 2-und gespielt, eine Achtelnote später wie Du dachtest.

Woher weiss ich, ob die Note auf 2 oder 2 + (offbeat) gespielt werden muss?
Weil der vorangegangene Akkord durch die Punktierung 1/4 plus 1/8, also zusammen 3/8 lang ist.

Im Bass taucht dasselbe Phänomen auf: Es steht da eine punktierte halbe Note. Der Punkt verlängert sie um die Hälfte, also um ein Viertel. Sie ist also komplett drei Viertel lang. Deswegen kommt der nächste Ton da unten erst auf Schlag 4.

CW
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: LMG
B

buschinski

Dabei seit
27. Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
Zähle:

1+ 2+ 3+ 4+

- die punktierte 4tel läuft bis einschliesslich 2
- die 8tel ist das nächste +
- die Pause ist 3+
- die letzte 4tel ist 4+

somit ist die 8tel also ein Offbeat.
Um ein Gefühl zu kriegen, kannst Du Dein Metronom 8tel zählen lassen. Spiele die Achtel genau auf das + nach der 2.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: LMG
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hier nochmal als Bild:

upload_2014-10-14_3-47-1.png

LG, Olli
 
Zuletzt bearbeitet:
A

ag2410

Guest
Olli, noch komplizierter geht es aber nicht, oder?:lol:

Übrigens zählt man in so einem Beispiel ENTWEDER die Viertel ODER die Achtel, sonst ist es verwirrend.
Achtel zählt man im 4/4-Takt normalerweise immer 1 + 2 + 3 + 4 +.
Aber nicht 12341234, ......


.......auch nicht 12345678, das ist völlig falsch. --> Edit: Stimmt nicht! Achtel kann man natürlich von 1-8 im 4/4-Takt zählen.
:blöd:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

ag2410

Guest
@yokoholennon

Eine punktierte Viertel verlängert ihren Wert um die HÄLFTE ihres Wertes - also um eine Achtel.
Eine Viertel ( = Tonlänge 2 Achtel) wird mit Punkt (= Tonlänge 1 Achtel) also 3 Achtel lang gehalten.

Anbei ein etwas unkomplizierteres Zählsystem. (Achtel zählen)
 

Anhänge

  • noten.JPG
    noten.JPG
    36,5 KB · Aufrufe: 15
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.658
Reaktionen
7.570
Ich erkläre das anders.

1. Wir haben 4 Schläge im Takt. Der 1. Schlag markiert den Beginn des Taktes, und der 5. Schlag den Beginn des nächsten.

2. Die Zeit zwischen zwei Ereignissen (also z.B. die, die zwischen zwei Schlägen oder zwischen Beginn von Note 1 und Beginn von Note 2 vergeht), nennen wir mal z.B. "Dauer". Die Einheit der Dauer ist die Zeit, die von einem Schlag bis zum nächsten vergeht und wird (dies ist, das machen sich manche KL und erfahrenere Spieler oft nicht klar, für manche verwirrend!) als "1 Schlag" bezeichnet.
Klar geworden? "Schlag" kann 2 verschiedene Sachen bezeichnen: Einmal einen Zeitpunkt innerhalb des Taktes bzw. metrischen Gefüges, einmal eine Dauer.

3. Man kann also z.B. sagen: "Auf Schlag 1 [Bedeutung 1] wird eine Note gespielt, die 1 Schlag [Bedeutung 2] lang ist (eine Viertelnote also)." Wann eine Note angeschlagen wird, wird danach benannt, zu welchem Zeitpunkt [Bedeutung 1] sie anfängt. Der Name der Note (Viertelnote, halbe Note etc.) wird hingegen danach benannt, welche Dauer sie einnimmt [Bedeutung2].

4. Nun überlege sich der Schüler: Wenn ich auf Schlag 1 solch eine Viertelnote spiele, wann ist dann also die Note zu Ende, beginnt also das nächste Ereignis (Note oder Pause)?
Ganz klar, auf Schlag 2 [Bedeutung 1]!

5. Wenn ich nun die Note um 1 Schlag [Bedeutung 2] verlängere, also eine "Halbe Note" aus ihr mache, wann ist dann die Note zu Ende bzw. beginnt die nächste Note/Pause?
Ebenfalls ganz klar, auf Schlag 3 [Bedeutung 1].

6. Wann ist also die Note zu Ende, wenn ich sie nur um 1/2 Schlag [Bedeutung 2] verlängere (das besagt ja in obigem Beispiel der hinter die Note gesetzte Punkt)?
Logischerweise genau ZWISCHEN Schlag 2 und Schlag 3 [Bedeutung 1].
Dieser Zeitpunkt genau in der Mitte zwischen zwei Schlägen wird als "und" bezeichnet - man nimmt die Ziffer des vorigen Schlages und fügt ein "und" hinzu. Das heißt, in der Mitte zwischen Schlag 2 und Schlag 3 befindet sich der Zeitpunkt mit dem Namen "2 und".

Man kann es auch mit Schulstunden vergleichen.
Fritzchen hat am Mittwoch 4 Schulstunden a 45 Minuten. Einfachheitshalber gibt es dort keine Pausen, eine Stunde schließt sich direkt an die vorige an.
Der Beginn der 1. Schulstunde entspricht in der Analogie Schlag 1 [Bedeutung 1]
Beginn der 2. Schulstunde = Schlag 2 usw.
Ende der Schule = Beginn der Freizeit = entspricht in der Analogie Schlag 5, also dem Beginn des nächsten 4/4-Taktes.
"2und" entspricht also dem Zeitpunkt, wenn Schulstunde 2 genau halb rum ist, also 22,5 Minuten nach Beginn der 2. Stunde.

7. So, in obigem Beispiel folgt also auf "2und" eine Note, deren Länge 1/2 Schlag [Bedeutung 2] beträgt, eine Achtelnote also.
Wenn ich in der Mitte einer Schulstunde etwas starte, was genau 22,5 Minuten, also die Hälfte einer Schulstunde, dauert, wo bin ich dann zeitlich, wenn ich damit fertig bin?
Riiichtiiig, genau da, wo Schulstunde 2 zu Ende ist bzw. die 3. Schulstunde beginnt.
Das heißt also, das nach der Achtelnote zu spielende Klangereignis (Note oder Pause) geht auf Schlag 3 [Bedeutung 1] los.

Und so weiter.

Man sagt also:

Erst kommt auf Schlag 1 [Bedeutung 1] eine Note, die 1 1/2 Schläge [Bedeutung 2] lang ist.
Anschließend, auf Zeitpunkt "2und", beginnt eine Note, die 1/2 Schlag lang ist.
Und dann auf Zeitpunkt "3" eine Pause, die 1 Schlag lang ist.

Wer nach dieser Erklärung (bitte genauestens nachvollziehen, nicht "buhuhu, zu langer Text" rufen) immer noch nicht gecheckt hat, wie es funktioniert, ist ein Härtefall.

LG,
Hasenbein
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.444
Reaktionen
6.006
...wenn einer Lust hat, sich wegen solcher Lappalien den Text reinzuziehen, man kanns auch noch komplizierter machen.

Kleinste Zählzeit in dem Takt: Achtel, der Takt hat acht davon.
Punktierte Viertel: 3 Achtel beginnt auf 1
Achtelnote: 1Achtel ;) beginnt auf 4 (2+)
Viertelpause : 2 Achtel beginnt auf 5 (3)
Viertelnote: 2 Achtel beginnt auf 7 (4).
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.658
Reaktionen
7.570
Klavirus, man merkt, Du hast noch nie unterrichtet.

Du gehst einfach von Dir aus und was Dir und Deinem gesunden Menschenverstand natürlich klar ist.

Aber Du glaubst gar nicht, was Menschen alles auf vielfältigste Weise falsch verstehen können!

Daher ausnahmsweise von mir dieser lange und sehr kleinschrittige Text.
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.444
Reaktionen
6.006
Klavirus, man merkt, Du hast noch nie unterrichtet.

Jedenfalls nicht Klavier. Es gibt jedoch sehr verschiedene Lerntypen. Manche fahren auf lange Erklärungen mit vielen Metaphern ab. Manchem, wie mir übrigens auch, hilft nur, wenn man ohne Umschweife auf den Punkt kommt.

Also, ich finds fürn Anfang jedenfalls nicht unverständlich. Nichts gegen Deinen Text, ich wäre als Anfänger aber etwas abgeschreckt, mir zu konfus. Sorry.

Klavirus
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.906
Reaktionen
20.972
Mir geht´s wie Klavirus. Ich hab´s damals ganz konventionell mit Zählen der Achtel (1und2und...) gelernt und begriffen.
 

KAsper

KAsper

Dabei seit
27. Dez. 2013
Beiträge
171
Reaktionen
105
... und ich bin gespannt, ob Yokoalkohollennon das alles überhaupt wissen will.
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Olli, noch komplizierter geht es aber nicht, oder?:lol:

Übrigens zählt man in so einem Beispiel ENTWEDER die Viertel ODER die Achtel, sonst ist es verwirrend.
Achtel zählt man im 4/4-Takt normalerweise immer 1 + 2 + 3 + 4 +.
Aber nicht 12341234, auch nicht 12345678, das ist völlig falsch.

Nö. "+" macht Sache hier kompliziert. Zahl reicht aus. Sinn von Bild nicht wurde verstanden von Mitglied "Antjäääää" :lol:

Malbild von Mitglied LMG schreibt Zählnummern in Bass und Violinschlüssel untereinander, damit Person weiß, welche zusammengehören. "+" = irrelevant für Sachverhalt. ( Denn auch lautes Sagen von Wort "+" hilft nicht, wenn zwischen Nummer und "+" verschieden lang ( also falsch ) gezählt wird. Schema aus Bild von LMG daher nicht kompliziert, sondern wesentlich. Ebenfalls egal, wie Achtel gezählt werden: Ob 2 mal bis 4, oder ein Mal bis 8. Daher zeigt Bild von LMG Zahlen 5-8 in KLAMMERN.

Understand ? :lol:

LG, Olli!
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.658
Reaktionen
7.570
Besonders hervorhebenswert finde ich ja, wie nett sich Yokoholennon hier für die Antworten und Tipps bedankt hat...
 
A

ag2410

Guest

Es wäre nett, wenn Du meinen Namen in Zukunft normal schreiben könntest. Herzlichen Dank im voraus.


"Falsch" war es in dem Sinne, dass man nicht in der linken Hand so, und in der rechten Hand anders zählt, wenn man übt.
Und wenn in einem Takt 8 Achtel sind, zählt man von 1-8, nicht 12341234. Das ist mathematisch eigentlich leicht zu verstehen.
Für Anfänger gilt: Je einfacher, desto verständlicher. Und für Anfänger war Deine Datei vielleicht etwas (über)ambitioniert, aber kaum verständlich.

Edit: Ich habe oben, fällt mir auf, etwas falsches geschrieben. Natürlich kann man von 1-8 zählen, wenn man die Achtel zählt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom