Notenkauf...aber wo?

M

magicdee

Dabei seit
9. Dez. 2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ich beschäftige mich gerade intensiv mit den Werken von Robert Schuhmann und möchte nun Noten dazu erwerben. Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich qualitativ akzeptable Noten bekommen kann ?

Danke schon mal und nen Gruß...
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.745
Reaktionen
1.191
Ich beschäftige mich gerade intensiv mit den Werken von Robert Schuhmann und möchte nun Noten dazu erwerben. Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich qualitativ akzeptable Noten bekommen kann ?

Danke schon mal und nen Gruß...
So intensiv, dass du seinen Namen nicht richtig schreiben kannst ? :D
Herkriegen kannst du die Noten aus Notengeschäften, Notenversand im Internet oder antiquarisch. Bei eBay sind auch oft richtige Schnäppchen drin.

Es folgt der Beitrag von Wolfgang welche Herausgeber díe besten Noten liefern:

marcus
 
M

magicdee

Dabei seit
9. Dez. 2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Namen und so...

Vielen Dank für den Hinweis....allerdings ist das nicht so dramatisch denke ich. Und das ich Noten aus Notengeschäften "herkriegen" ;) kann, ja dass war mir nun doch schon bekannt. Ich hätte es dann schon gern ein bissel konkreter, Namen und Adressen evtl.
Da ich viel in Deutschland unterwegs bin, ist es für mich egal wo die gute Quelle zu finden ist.
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.442
Es folgt der Beitrag von Wolfgang welche Herausgeber díe besten Noten liefern:
  • Die Auswahl qualitativ guter Ausgaben ist nicht groß: Urtext-Ausgaben gibt's von Henle und neuerdings auch von Peters. Die Unterschiede sind nicht groß: andere Fingersätze (der Herausgeber), andere Wendestellen.
  • Zu Studienzwecken lohnt sich aber auch ein Blick die alten Peters-Ausgaben von Emil von Sauer (der zum Teil interessante Fingersatzlösungen und Spielvarianten liefert).
  • Bei Schirmer gab es früher sehr gute (instruktive) Schumann-Ausgaben, herausgegeben von Harold Bauer. Leider sind die völlig vom Markt verschwunden.
  • Was die Anschaffung eher nicht lohnt: die Schumann-Ausgaben von Breitkopf & Härtel, für die Clara Schumann verantwortlich zeichnet (später revidiert von W. Kempff): Das Notenbild ist ausgesprochen unübersichtlich und (wie der Kölner sagt) knüsselig.
Dieser Beitrag erfolgte auf besonderen Wunsch unseres Forummitglieds .marcus. ;)

PS: Zu beziehen sind sämtliche Ausgaben sicherlich über den CLAVIO-Notenshop.
 
 

Top Bottom