Noten: Brahms Walzer As-Dur, op. 39, 15

Gerd

Gerd

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Hallo,

ich suche die Noten von Brahms, Walzer in As-Dur, op. 39 Nr.15
Auf IMSLP habe ich nur die vierhändigen Noten in A-Dur gefunden.
Nun bin ich auf classic-Arietta fündig geworden, die ich als pdf-Datei angehängt habe.

Da ich leider keine andere Ausgabe gefunden habe, kann ich nicht beurteilen, ob das die "Original"-Ausgabe in As-Dur is.
Wer kennt sich mit den Noten aus und kann mir das evtl. bestätigen.
Danke im Voraus für Antworten.
 

Anhänge

pille

pille

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
Ist zwar schon 30 Jahre her, aber ich würde sagen, dass das der Originaltext ist. Ansonsten kann man die Gesamtausgabe auch prima kaufen, dann ist man immer auf der sicheren Seite, hat auch noch die anderen Walzer und keine fliegenden Blätter in der Gegend rumwirbeln. Die qualitativ hochwertige Urtextausgabe von Haenle in hervorragender Stechqualität gibts im Fachhandel und bei Amazon bereits unter 5€.

Cheers,

Wolf
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.397
Reaktionen
8.404
Da ich leider keine andere Ausgabe gefunden habe, kann ich nicht beurteilen, ob das die "Original"-Ausgabe in As-Dur is.
Wer kennt sich mit den Noten aus und kann mir das evtl. bestätigen.
Dem ist auch so. Viel Vergnügen beim Spielen und frohes Schaffen. Und zur Einstimmung spielt eine Brahms-Schülerin wenige Jahre nach dem Ableben des Meisters im zweiten Teil der Aufnahme eben diesen Walzer: Ilona Eibenschütz: Brahms: 16 Waltzes, Op. 39: No. 2 in E major - No. 15 in A flat major - YouTube

LG von Rheinkultur
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.316
Die Noten entprechen auch in den Vortragsbezeichnungen meiner Schott Ausgabe, bis auf die Takte 33 und 34, wo bei Schott Arpeggien an den Akkorden der linken Hand notiert sind.

Gruß
Manfred
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hab nur ne etwas erleichterte, in: Meister des Vortrags 1, Ausgewählte Klavierstücke.- Lienau.

Würd sagen so leicht bis mittel. Einige Arpeggien fehlen, und einige 4er oder 5er Akkorde wurden erleichtert, wie auch 6ten.

Zum Eindruck bekommen reicht es aber ;)

LG, Olli !
 
Gerd

Gerd

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Mannoman, das ging ja flott mit Euren Antworten!

Herzlichen Dank, dann bin ich ja beruhigt, das ich auch die Original-Noten habe.
Und dann kannn es ja losgehen mit der Überei...:)
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.397
Reaktionen
8.404
Und dann kannn es ja losgehen mit der Überei...:)
Damit zum Einstieg der Spaßfaktor nicht ganz außen vor bleibt, gibt's das Stück sogar mit Text: http://www.liedertafel.info/lieder/liedertafel/texte/l08.pdf
Der im vergangenen Jahrhundert in Süddeutschland beheimatete Albrecht Rosenstengel (in der Quelle falsch geschreiben) hat den Brahms-Walzer in ein kleines Chorwerk umgearbeitet, das bis heute bei traditionsverbundenen Männerchören recht beliebt ist. Damit der Kontext nicht gänzlich ins Kitschige abgleitet, pflege ich die Aufführung dieses Satzes gerne mit einer Wiedergabe des originalen Walzers zu verbinden. Auch die Chopin-Etüde op. 10 Nr. 3 ("In mir klingt ein Lied") gibt es als Männerchor-Arrangement und ermöglicht die Koppelung mit einer Solo-Einlage des gebuchten Klavierbegleiters oder des Chorleiters selbst, sofern er über entsprechende Fingerfertigkeit verfügt.

Ein frohes Schaffen wünscht
Rheinkultur
 
P

pianovirus

Guest
Auch die Chopin-Etüde op. 10 Nr. 3 ("In mir klingt ein Lied") gibt es als Männerchor-Arrangement und ermöglicht die Koppelung mit einer Solo-Einlage des gebuchten Klavierbegleiters oder des Chorleiters selbst, sofern er über entsprechende Fingerfertigkeit verfügt.
Da könnte man vielleicht sogar einmal einen ganzen Gesangsabend mit Chopin-Arrangements veranstalten. Besonders glänzen könnte der Klavierbegleiter bei dieser stilvollen Nummer!!

[video=youtube;KFXA_-2cIYU]http://www.youtube.com/watch?v=KFXA_-2cIYU[/video]
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.397
Reaktionen
8.404
Da könnte man vielleicht sogar einmal einen ganzen Gesangsabend mit Chopin-Arrangements veranstalten. Besonders glänzen könnte der Klavierbegleiter bei dieser stilvollen Nummer!!
Perry Como in allen Ehren, aber die Version mit dem Schrägen Otto von op. 53 ist auch nicht von schlechten Eltern und das Original etwas leichter wieder zu erkennen: Crazy Otto - 'til the End of Time (Polonaise in A Flat Major)

LG von Rheinkultur
 
P

pianovirus

Guest
Perry Como in allen Ehren, aber die Version mit dem Schrägen Otto von op. 53 ist auch nicht von schlechten Eltern und das Original etwas leichter wieder zu erkennen: Crazy Otto - 'til the End of Time (Polonaise in A Flat Major)
Jetzt hatte ich stolz gedacht, dass ich mal eine Perle plazieren kann, die Dir noch nicht begegnet ist....aber dann kommst Du, und toppst das einfach noch!! :)

(Gerd, pardon fürs OT!)
 

Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.732
Reaktionen
20.698
Das ist bei Rheinkultur aber auch wirklich schwer. :)
 
 

Top Bottom