Noch einmal zu Digitalpianos

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von sebastian, 20. Sep. 2006.

  1. sebastian
    Offline

    sebastian

    Beiträge:
    50
    Hallo allerseits,

    auch hier wurde ja schon über Sinn und Unsinn von Digitalpianos gesprochen. Eine sehr sachbezogene Aufstellung von Punkten, die gegen Digitalpianos sprechen, findet ihr hier:

    http://www.horst-zimmermanns.de/Bildimport/digipianos.pdf


    Herzliche Grüße von

    Sebastian,
    der zu Hause nur ein Digitalpiano zur Verfügung hat
     
  2. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Naja, ein Punkt der für Digitalpianos spricht:

    Du spielst in einer Band und hast keine Lust ständig Dein Klavier mit auf Tour zu nehmen und ordentlich mit Mikrofonen abzunehmen.
    Es hängt immer vom Einsatzzweck und äußeren Umständen ab, generell kann man nicht Digitalpianos mit Klavieren vergleichen. Ich vergleiche auch keine Handys mit einem Festnetztelefon und sage, dass Handy strahlt mir zuviel und ist ungesund, ich bleib beim Festnetz :)
     
  3. sebastian
    Offline

    sebastian

    Beiträge:
    50
    Ein weiterer Pluspunkt von Digitalpianos (und der Grund, weshalb ich eins habe) ist, dass man es mit Kopfhörer spielen kann.
    Meine nervige Nachbarin, die mir wegen meiner anderen Instrumente die Hölle heiß macht (obwohl ich mich an die gesetzlichen Zeiten halte), weiß bis heute nicht, dass ich auch Klavier spiele - geht sie auch nix an. :wink:
     
  4. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.216
    Zumindest das ist überholt. Speicher ist nicht mehr kostenintensiv, die Hersteller verfügen über gute Samples, wo selbst die mechanischen Geräusche der Flügel (Dämpferpedal, Taste...) mit aufgenommen sind und die bereits in Mittelklasse-Digis Verwendung finden. Ansonsten sagt der Artikel wirklich Alles, was es zu sagen gibt.

    Die Vorteile von Digitalpianos liegen ja auf der Hand (auf der Bühne schon fast unersetzbar). Der Artikel bezieht sich ja vor Allem auf die Nachteile, wenn es um das Erlernen des Instrumentes geht. Und da kann ich dem Verfasser nur zustimmen.
     
  5. iLLumination-
    Offline

    iLLumination-

    Beiträge:
    22
    der größte vorteil der digitalpianos ist wohl der preis. ich meine nicht jeder kann sich nen klavier leisten. jetzt könnte man ja sagen, dass man kein gutes, sondern nur nen mittelprächtiges kauft. nach dem artikel aber sollte man direkt was gutes kaufen (preis steigt ja mit qualität), weil einen nach ein paar monaten ja ein schlechteres instrument beim erlernen stört. außerdem sind digitalpianos platzsparender und können an einen computer angeschlossen werden
     
  6. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Der PC-Anschluß ist ein Riesenvorteil, weil einfach die gespeicherte Qualität besser ist und man dann auch MIDI einspielen und bearbeiten kann.

    Bei meinem Clavinova ist aber leider auch nur bei fast voller Lautstärke das Klangvolumen voll genug, beim leiserstellen fehlt einfach etwas.
    Daher kommt auch das sonst gute Clavinova (im Musikraum im Keller) natürlich nicht gegen das Schimmelklavier (im Wohnzimmer) an. Aber ein Behelf ist es allemal bei zanksüchtigen Nachbarn.

    Gruß Hartwig