Neues Kawai CA-13

G

Gerbel

Dabei seit
1. Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
7
Hallo,

bin gerade auf der HP von Kawai auf ein neues Nachfolgemodell des CA-18 gestolpert, das CA-13. Soll ja angeblich die gleiche RM3 Tastatur haben wie das CA-63/93. Hat jemand da vielleicht schon nähere Informationen zur Auslieferung? Wäre eine günstige Alternative wenn man überwiegend mit Kopfhörern spielen möchte und Wert auf eine gute Tastatur legt.
Was ich nur nicht verstehe, wie soll man da seine Musik auf den PC bekommen? Der Rekorder speichert die Aufnahmen ja nur im internen Speicher!? Und Midi hilft (mir zumindest) nicht wirklich weiter.

Gruß
 
T

Torben

Dabei seit
23. Nov. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Gerbel,

wann das CA 13 ausgeliefert wird, kann ich dir leider nicht sagen. Was das aufnehmen angeht: Wenn du keine MIDI-Dateien, sondern Audiodateien (wav, mp3, etc.) moechtest, dann kannst du ganz einfach den Kopfhoererausgang vom Digitalpiano an den Line-In deines Computers anschliessen und mit geeigneter Software (z. B. Audacity (Freeware)) aufnehmen. Ob du dabei live spielst oder auf dem Digitalpiano aufgenommene Stuecke abspielst, spielt keine Rolle. Im Uebrigen werden ueber die USB-Anschluesse bei Digitalpianos ueblicherweise auch nur MIDI-Dateien uebertragen, insofern ist das kein unueblicher Weg um an Audiodateien zu kommen.

Und nachdem du die MIDI-Schnittstelle offenbar nicht brauchst, wuerde ich mal erproben, ob das CA 13 in Bezug auf Tastatur und Klang eine wirkliche Verbesserung zum CA 18 ist. Wenn nicht, dann kannst du ja das Auslaufmodell CA 18 vielleicht irgendwo guenstiger bekommen.

Viele Gruesse

Torben
 
G

Gerbel

Dabei seit
1. Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
7
Hallo Gerbel,

wann das CA 13 ausgeliefert wird, kann ich dir leider nicht sagen. Was das aufnehmen angeht: Wenn du keine MIDI-Dateien, sondern Audiodateien (wav, mp3, etc.) moechtest, dann kannst du ganz einfach den Kopfhoererausgang vom Digitalpiano an den Line-In deines Computers anschliessen und mit geeigneter Software (z. B. Audacity (Freeware)) aufnehmen. Ob du dabei live spielst oder auf dem Digitalpiano aufgenommene Stuecke abspielst, spielt keine Rolle. Im Uebrigen werden ueber die USB-Anschluesse bei Digitalpianos ueblicherweise auch nur MIDI-Dateien uebertragen, insofern ist das kein unueblicher Weg um an Audiodateien zu kommen.

Und nachdem du die MIDI-Schnittstelle offenbar nicht brauchst, wuerde ich mal erproben, ob das CA 13 in Bezug auf Tastatur und Klang eine wirkliche Verbesserung zum CA 18 ist. Wenn nicht, dann kannst du ja das Auslaufmodell CA 18 vielleicht irgendwo guenstiger bekommen.

Viele Gruesse

Torben

Moin Torben,

Du hast natürlich Recht. Über den Kopfhörerausgang ist natürlich zu einfach und ist mir nicht eingefallen :rolleyes:
Ich war ja vor einiger Zeit unterwegs bzgl. einem DP (https://www.clavio.de/forum/klavier-keyboard-kaufen-reparieren/11156-einkaufstour-digitalpiano.html)

Eigentlich hatte ich mich auf das CA-93 eingeschossen. Vorteil für mich war ganz klar die neue Tastatur mit der etwas schwereren Gewichtung als die AWA II und natürlich der bessere Klang.
Das CA-13 hat eigentlich das was ich brauche, nämlich in erster Linie die neue Tastatur. Darauf lege ich den größten Wert. Es ist zwar minimalistisch, aber zum Klavierspielen ist es denke ich gut. Habs auch erst kürzlich auf der HP von Kawai gesehen.
Schließlich konnte mir heute ein Händler sagen, daß es Ende September bzw. Anfang Oktober lieferbar ist. Einzig die Lautsprecher lassen mich etwas die Stirn runzeln. Ich hoffe es reicht für mein 20qm Wohnzimmer. Aber bei dem geplanten Preis von rund 1.700 lässt sich auch das von mir verschmerzen. Und bei 80% Kopfhörergebrauch fällt es nicht so ins Gewicht ;)
 
 

Top Bottom