Mögt ihr Hummer ?

Mögt Ihr Hummer & Co ?

  • Nein, das meiste davon ist nicht mein Geschmack. Aber wers mag, warum nicht ?

    Stimmen: 6 50,0%
  • Nein, eigentlich nicht so, aber manchmal esse ich es trotzdem, weil ich mich nicht ausschließen will

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, da stehe ich schon drauf, auf manche dieser Dinge zumindest.

    Stimmen: 1 8,3%
  • Ja, unbedingt, ich esse gerne auch noch viel abgefahrenere Sachen !

    Stimmen: 5 41,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    12
Romeo

Romeo

Gesperrt
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.609
Reaktionen
447
...nein, nicht den Hummer, die fette Militärkarre, sondern den echten guten Hummer und seine Kumpels - was ich meine, steht ihr als Klavierbegeisterte auf hippes Essen: Hummer, Sushi, Austern, Kaviar, gegrillte Heuschrecken, und andere, bei uns zumindest, ausgefallene Speisen ? Schmeckt es euch dann auch wirklich, oder esst ihr es nur, um hipp zu sein ? Oder ist es doch so, dass Klavierspieler bodenständig sind, solche Moden nicht mitmachen, es gar nicht nötig haben, immer so hippes Zeug zu essen ?
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Endlich einmal ein vernünftiges Thema.

Ich mag Hummer sehr, je mehr, je lieber. Und ich mag Kaviar, direkt pur mit dem Löffel aus der Dose.

Und ich mag gebratene Leber Berliner Art mit Zwiebeln und Kartoffelbrei. Und natürlich Salinos von Haribo.

CW
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Was wird das, wenns fertig ist?

Hummer ist nicht hip, ist ein 70er Jahre Möchtergernreichsein-Essen. Langusten sind ohnehin besser. Kaviar ist lecker, aber aufgrund der Gewinnungsmethoden moralisch nicht mehr akzeptabel. Muscheln mag i ned - auch nicht ganz ungefährlich. Sushi ist ein feiner Appetizer - aber als Hauptgericht eher für Figurbewusste. Heuschrecken - darauf bin ich nicht sozialisiert - eher Chips. Der nächste große Trend werden Pilze!

ICH esse nur, was mir wirklich schmeckt - die Mode kann mich kreuzweis. Aber als Impulsgeber zum Versuchen können Moden ganz brauchbar sein. So hätte ich wohl ohne die Griechenland-Mode in den 60/70ern wohl bis heute keine Leber gegessen. Manno, waren die griechischen Restaurants damals gut! Gibts heute nicht mehr.
 
  • Like
Reaktionen: LMG
R

Rubato

Guest
Ich musste vor ewigen Zeiten mal mit meinem Doktorvater, der mir etwas Gutes tun wollte, in einem guten und recht bekannten Lokal in Boston Hummer essen. Leider war das mein erster Hummer, und ich habe schnell gemerkt: Ist leider gar nicht meins. Dann habe ich versucht, möglichst viel vom Fleisch unter die Schalen zu kehren. War ein anstrendender Abend und erst im Nachhinein lustig.

Gruß
Rubato
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.739
Reaktionen
20.706
Ach war Leber mal Mode??? Bei uns gab´s die schon immer, wie auch alles andere an Innereien.

Hummer habe ich noch nie gegessen und bin auch nicht scharf drauf.
Am liebsten: Soße mit Knödel mit Soße. :-D
 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
Oh Mann @Rubato,

so ging es mir auch mal. Geschäftsessen mit Italiener in Bologna. Menü wurde einfach so serviert, Karte haben wir keine bekommen. Erster Gang war Hummer (kalt) auf Rucola. Kann weder das Eine noch das Andere ausstehen. Es war eine einzige Qual. Versucht soviel vom Hummer zu verstecken wie möglich. Dazu der scheiss Rucola. Vor lauter Kotzreiz hatte ich Tränen im Gesicht.
Am Ende ging es ohne viel Aufhebens vorüber. Die Frage wie es schmeckte, wurde eher obligatorisch beantwortet.
 
R

Rubato

Guest
Oh Mann @Rubato,

so ging es mir auch mal. Geschäftsessen mit Italiener in Bologna. Menü wurde einfach so serviert, Karte haben wir keine bekommen. Erster Gang war Hummer (kalt) auf Rucola. Kann weder das Eine noch das Andere ausstehen. Es war eine einzige Qual. Versucht soviel vom Hummer zu verstecken wie möglich. Dazu der scheiss Rucola. Vor lauter Kotzreiz hatte ich Tränen im Gesicht.
Am Ende ging es ohne viel Aufhebens vorüber. Die Frage wie es schmeckte, wurde eher obligatorisch beantwortet.
Ja, aber denk auch dran: alles ist steigerbar. Freunde von mir machen Geschäfte in China, und dort gelten Hühnerfüße als Delikatesse ...

Gruß
Rubato
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Nö, natürlich nicht. In den Anfangszeiten der "deutschen Griechen" gabs bei uns in Würzburg gerade mal ein griechisches Restaurant. Nicht so mies wie heute, sondern wirklich im Brigitte Bardot Chic, mit Schwarzweißfotos vom Jetset und Sarte und Co an schlicht gekalkten Wänden. Fleisch wurde am offenen Grill zubereitet! Die Speisekarten waren kryptisch und so aß ich Leber, ohne es zu merken. Lecker wars - kein Vergleich mit dem, was heute als Leber angeboten wird. Und der Retsina wurde in eisgekühlten Kupferkaraffen aus dem Fass gezapft! Ich würde was geben, nochmals dort essen zu dürfen!

Wer Geschmack an ausgefallenen Sachen hat, lese Antony Bourdain: Ein Küchenchef reist um die Welt. Sehr unterhaltsam!!!! Sex & Drugs & RocknRoll & Alk & Food
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.941
Reaktionen
18.038
Freunde von mir machen Geschäfte in China, und dort (...)
ja, die asiatischen Gefilde bringen manche absonderliche Speisegewohnheit hervor: abgesehen von Vogelnestern, Hunden und Skorpionen (dergleichen wird dort als Delikatesse verspeist) gibt es auch ein ganz besonders apart-gruseliges Nobelessen: einem lebendigen Äfflein, das sich der Gourmet aus einem Käfig aussucht, wird auf einem Spezialtisch der Schädel aufgehämmert und das Hirn dann gelöffelt...

übrigens das Viech deines Fadentitels, der Hummer, wird erst mit gefesselten Scheren außerhalb des Wasser aufm Fischmarkt gelagert und feilgeboten, später dann wird das noch lebendige Tier in kochendes Wasser geworfen (das ist die traditionelle Zubereitung)

...was für ein lieblich-hippes voll-cooles und sehr schlaumeierisches Thema dieser Faden doch hat ;-);-):teufel: prosit :drink::teufel:
 

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Hauptsache, der Hummer ist tot, wenn er bei mir auf dem Teller liegt.

CW
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
...nein, nicht den Hummer, die fette Militärkarre, sondern den echten guten Hummer und seine Kumpels - was ich meine, steht ihr als Klavierbegeisterte auf hippes Essen: Hummer, Sushi, Austern, Kaviar, gegrillte Heuschrecken, und andere, bei uns zumindest, ausgefallene Speisen ? Schmeckt es euch dann auch wirklich, oder esst ihr es nur, um hipp zu sein ? Oder ist es doch so, dass Klavierspieler bodenständig sind, solche Moden nicht mitmachen, es gar nicht nötig haben, immer so hippes Zeug zu essen ?
die Prärie-Austern haste vergessen ! :super:
 
40er

40er

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.172
Reaktionen
2.578
ja, die asiatischen Gefilde bringen manche absonderliche Speisegewohnheit hervor: abgesehen von Vogelnestern, Hunden und Skorpionen (dergleichen wird dort als Delikatesse verspeist) gibt es auch ein ganz besonders apart-gruseliges Nobelessen: einem lebendigen Äfflein, das sich der Gourmet aus einem Käfig aussucht, wird auf einem Spezialtisch der Schädel aufgehämmert und das Hirn dann gelöffelt...
Ich glaube eher Du hast in deinen jungen Jahren zu häufig Gesichter des Todes angeschaut! :super:

Oder hier
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.419
Reaktionen
19.404
Erinnert mich alles an Indiana Jones:

 
  • Like
Reaktionen: LMG
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Rolf, selbst unter den geschilderten Umständen geht es dem Hummer besser als jedem Schnitzel oder Steak, das auf unseren Tellern liegt. Das muss man schon klarstellen - bin kein Veggie!

Chinesen wissen da zu differenzieren: Ich treffe (hierzulande) bei einem Spaziergang die Mitarbeiterin eines Kunden. Waschechte Chinesin, 1.40 m groß, wie aus einem Erich Kästner-Buch entsprungen (Sie hieß auch tatsächlich Frau Erbse;-)). Die Gute führte Ihren abgöttisch geliebten Dobermann an der Leine. Und wir plauderten ein wenig über die chinesische Küche. Und da sagt sie doch glatt: “Ohhh, Hell Fishelman, Sie müüüüüssen einmal essen Hund - ist soooo leckel!"....

Meinen Einwand hat sie tatsächlich nicht verstehen können. HUnd auf Tellel ist was ganz andeles als Hund an Leine...

Frau Erbse war auch noch für einen anderen "kulinarischen" Schwank gut. Ich - beim Kunden. Tür geht auf - Erbse kommt rein und prompt flachsen wir wieder über chinesische Kostbarkeiten. Sie: "Tausendjählige Eiel - das klingen schlimm, sieht auch ned schön aus - abel sie smecken sehl, sehl leckel!" Daraufhin mein Kunde in tiefstem Bayrisch: „Jo, nochad gengans holt zu meim alten Herrn, der werd si g'frein" :lol:
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.229
Reaktionen
11.859
HUnd auf Tellel ist was ganz andeles als Hund an Leine...
Du meintest wahrscheinlich: "... ganz andeles als Hund an Reine".
Hund in Reine mit Biersoße .... Laß Dir doch mal das Rezept geben und die Adresse des besten Hundemetzgers ;)

Mir hats auch immer vor Pferd gegraust, bis mir ein Niederbayer (dort gibts die letzten Pferdemetzger) einmal Pferdewurst serviert hat (und erst hinterher verraten, was es war).
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Mein Freund, ein überaus empfindsamer, zugleich auch noch ungemein höflicher Mann, hat das "Glück", für seine Firma China & Co betreuen zu dürfen. Dort war er zu einem Kunden nach Hause eingeladen. Dort wurden ihm auch die Kinder des Gastgebers vorgestellt, die gerade mit ihrer Schildkröte spielten. Pflichtschuldig streichelt mein Freund den Kopf der Schildkröte. Und bei der Frage "Do yo like tultle?" dachte er sich bei der Bejahung nichts weiter...

... bis sie auf seinem Teller lag.

Da wars dann vorbei mit der Höflichkeit. Und seitdem zwingt er in DE seine chinesischen Gäste - faustisch lächelnd - in deutsche Restaurants, gleichwohl sie protestierend nach Chinese Food verlangen. Auge um Auge ... ;-)
 
 

Top Bottom