Mögt ihr - Ballett...?

ich mag Ballett:


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Hallo liebe Clavios,

aufgrund dieser Aufführung hier, die mir sehr gefällt


kam mir der Gedanke, einmal zu fragen, wie ihr zu Ballett steht. Ich habe wohl selten eine so schöne Aufführung gesehen... die Choreografie, und die Ballerina bewegt sich wunderbar, und läßt mich mehrfach vergessen, daß es die Schwerkraft überhaupt gibt... ;)

Wie gefällt euch diese Aufführung? (leider ist die Youtube-Musikqualität nicht so gut)

Mögt ihr Ballett?

Viele Grüße.
 
Zuletzt bearbeitet:
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.970
Reaktionen
18.074
wer Musik mag, der wird sicher auch Nussknacker, Schwanensee, Dornröschen, Arlesienne-Suite, Feuervorgel, Petruschka, Sacre de Printemps u.a. mögen ;):D

nebenbei gibt es ganz exzellente Transkriptionen von mancher berühmter Ballettmusik :)

sehr gefallen hatte mir eine Umsetzung von Janaceks verwachsenem Pfad für Ballett.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Monique

Guest
Lieber Dreiklang !
Ich liiiiiiiiiiiiibe Ballett. Mein Kindheitstraum ! Eltern aber kein Geld und nicht meine Vorliebe erkannt .Später , mit 28 habe ich 2 Jahre eine Ballettschule besucht für Erwachsene . War eine schöne Zeit ,Leider kamen dann die Kinderchen ,Habe in Berlin das Bolschoi erleben dürfen ,und viel andere . Auch Nurejew habe ich in Köln live erleben dürfen . Einfach , traumhaft alles zusammen :Musik und Bewegung .
Den Nussknacker gab`s doch jetzt schon mehrmals im Fernsehen .
Ja ,jaDreiklang die alte Monique hat schon einige Träume nicht verwirklichen dürfen . Cèst la vie!;):(
Liebe Grüsse Monique

HEUTE Auf Arte 23:20 Der Nussknacker
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.535
Reaktionen
1.156
Ja ,jaDreiklang die alte Monique hat schon einige Träume nicht verwirklichen dürfen . Cèst la vie!;)
Liebe Monique, ein "Traum" von mir wäre es, einmal vor einem Orchester zu stehen und zu dirigieren... ;) vielleicht nicht als Beruf, aber einfach mal so. Wie das tatsächlich "geht", davon habe ich zwar nur wenig Ahnung... aber ich üb(t)e schon immer manchmal zu Konzerten vor den Lautsprecherboxen ;)

(es muß einfach ein überwältigendes und beeindruckendes Gefühl sein, zusammen mit anderen Menschen und einem so gewaltigen Klangkörper Musik zu machen...)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
O je. Als kleines Kind war ich eine Zeit lang in der Ballettschule. So richtig mit albernem Röckchen und dem ganzen Firlefanz. Ich eigne mich aber eher zum Nussknacken oder Holzhacken oder dergleichen robusteren Tätigkeiten...
 
M

Monique

Guest
Siehste Dreiklang ! Wir haben beide unsere Träume nicht verwirklichen können .Ich stand als Kind immer vor`m Spiegel und machte Ballettübungen , die ich mir mal so ausgedacht hatte Hätte ich die Chance wie Barrett gehabt , wer weiss ,wie mein Leben verlaufen wäre . Aber , wir sollten uns eingestehen , dass unser Leben auch ohne all das, zufrieden verlaufen ist . Wir haben jedenfalls j e t z t noch die Möglichkeit ein wenig Klavier zu lernen . Ist doch auch was !! Oder ??
LG Monique
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Ich hatte einige Jahre lang Ballettunterricht als ergänzendes Training zu einer anderen Sportart und bin sehr gerne hingegangen, allerdings von Beginn an weniger wegen des Tanzens selbst, das mir ein wenig zu statisch war, als vielmehr wegen der Musik, die im Unterricht gespielt wurde. Sonderlich nachhaltig waren meine Ballettstunden nicht, weil ich nie dafür geübt hatte, die Liebe zur Ballettmusik ist jedoch geblieben und natürlich mag ich auch den dazugehörigen Tanz, solange ich nur zuschauen und nicht selbst mitmachen muss.
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
O je. Als kleines Kind war ich eine Zeit lang in der Ballettschule. So richtig mit albernem Röckchen und dem ganzen Firlefanz. Ich eigne mich aber eher zum Nussknacken oder Holzhacken oder dergleichen robusteren Tätigkeiten...
Hee Barratt ;) ,

@ Schwarzgedrucktes: Sag doch sowas nicht. Das ist doch knuddellig ?!!! ;)

@ Ballett: Ja, sowas mag ich, am liebsten natürlich wenn geschmeidige und gutaussehende Ballerinen oder solche Vierergrüppchen wie bei Schwanensee von solchen auftreten, im von Barratt genannten outfit.

Was ich nicht sooo mag, sind die teils manchmal verdächtig "hervorhebend" *gggg* bekleideten MÄNNLICHEN Darsteller, es sei denn, einer, der mir da einfällt, würde agieren, und das ist:

Nurejew, in seinem MEGAGENIALEN scheckigen Faunen-Outfit in "apres-midi d'un Faun", was es auch auf Tube zu sehen gibt und was aus ganz vielen Gründen äußerst faunenhaft und somit LOLIG ist.

Auch in anderen Ländern herrscht übrigens härtester Drill, auch wenn die Bühne nicht das Bolschoi-Theater wäre, sondern das berühmte TROPICANA in Cuba:

Es gab mal eine Dokumentation im TV über ein junges Mädchen ( und weitere junge Leute ), die dort Aufnahmeprüfung machten, teils durchfielen, teils genommen wurden, und es gab viel Weinen, viel Realismus, und viel Freude zu sehen - und wunderschöne farbige Eindrücke, wenn man es tatsächlich geschafft hatte, die hammerharte AUsbildung nicht nur zu bestehen, sondern zu bestehen MIT GLEICH ANSCHLIEßENDEM VERTRAG als Tänzer / Tänzerin im Tropicana.

SOO far - LG, Olli !
 

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.704
Reaktionen
6.801
Gute Frage zur richtigen Zeit. Muss mir wegen meiner Frau gerade im Tv diese Nussknackergeschichte antun. Ich finde die Musik langweilig und die Tanzerei finde ich öde.

Noch gute dreißig Minuten, oh mein Gott....

CW
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
meintest Du vielleicht sowas...? ;)

top secret! ballerini - YouTube

... ist aus dem lustigen Film "Top Secret" (eine Agentenfilm-Parodie)
Nicht nur deswegen ist Top Secret einer der besten Filme aller Zeiten ;););)

( hatte neulich ja schonmal die rückwärts - Szene im schwedischen Bookstore verlinkt )

Sehr ergreifend und LOLIG, 3k *gggg* ( LOLig auch die Szene mit der "Kuh" am Ende, und dem Stier. Und zuvor dem durstigen KALB !! Zitat: "mhhh warumm dennn so...mhh..EILIG...?" *gggg*

LG, Olli !
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Monique

Guest
Lieber Olli !
Dieser unmenschliche Drill zu Bestleistungen sind beim Chinesischen Zirkus noch viel schlimmer. Hab da mal ein Fernsehbericht gesehen . Ein etwa 10 jähriges Mädchen wurde mit Gegenständen geschlagen und so verbogen ,dass man Angst hatte die würden ihr die Knochen brechen.
Ballett ist schon harte Arbeit und es fliessen auch Tränen der Enttäuschung ,aber Tränen vor Schmerzen und Angst ist weitaus grausamer . Ich habe dem entsprechend nie einen Chinesischen Zirkus besucht. Aber habe viele Ballettaufführungen besucht .

LG Monique
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.930
Reaktionen
10.123
Die Musik ist schön und mich fasziniert die geschmeidige und scheinbare Leichtigkeit der tänzerischen Darbietungen. Und die Tänzer haben wohlgeformte Körper ;). Deren Make Up gefällt mir allerdings nicht.

Muss mir wegen meiner Frau gerade im Tv diese Nussknackergeschichte antun. Ich finde die Musik langweilig und die Tanzerei finde ich öde.
Siehste, so geht es Millionen Ehefrauen wenn Männe FC-Bayern vs. BVB schaut.


Was ich nicht sooo mag, sind die teils manchmal verdächtig "hervorhebend" *gggg* bekleideten MÄNNLICHEN Darsteller, ...
Da es mir nicht an Fantasie mangelt und ich mir vieles bildlich vorstelle kam mir da etwas in den Sinn. Es wäre - in Bezug auf Deine Bemerkung - sicherlich angebracht über folgendes nachzudenken, lieber Olli:

Die Tänzer tragen hauchdünne Beinkleider über deutlich sichtbaren Muskeln. Wenn ich mir dann vorstelle, wie die Tänzer ohne den „ballettösen“ Lendenschurz über die Bühne hüpfen und dabei die männliche Anatomie berücksichtige (links, rechts, klein, groß), dann ist ein verhüllendes Polster doch sicherlich angebrachter als pure Natur (die an jener Stelle - je nach Intensität der Darbietung - zu mehr oder weniger intensivem Eigenleben erwachen würde) unter der Strumpfhose. Oder? :D:D:
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Die Tänzer tragen hauchdünne Beinkleider über deutlich sichtbaren Muskeln. Wenn ich mir dann vorstelle, wie die Tänzer ohne den „ballettösen“ Lendenschurz über die Bühne hüpfen und dabei die männliche Anatomie berücksichtige (links, rechts, klein, groß), dann ist ein verhüllendes Polster doch sicherlich angebrachter als pure Natur (die an jener Stelle - je nach Intensität der Darbietung - zu mehr oder weniger intensivem Eigenleben erwachen würde) unter der Strumpfhose. Oder? :D
HEE Marlenäää ;)

ja, das hatte ich erwartet. *gg* - Doch ich muss streng auf das von Dreiklang verlinkte, löbliche Videomaterial hinweisen, und zusätzlich eine Aussage machen:

WARUM tragen die Tänzer denn MEISTENS diese Strumpfhosen ? - es geht auch anders: Michael Flatley ( hab diverse Aufnahmen auf CD und DVD ( Feet of Flames, Lord of the dance ) , sowie Colin Dunne von Riverdance tragen lange, ordentliche, nicht ZU weite ( und damit auch nicht zu störende ), aber dennoch NORMALE Beinkleider, - und selbst wenn die son "Tiefschutz gegen wackeln" ( oder gar wie gegen Verletzungen, wie beim Karate oder WT - ich kenn die Dinger, hab sogar noch son - äh - Ding *ggg* ) tragen würden, würde man das glaub ich nicht sooo zur Kenntnis nehmen.

Ich denke, manches ist einer etwas ...na sagen wir..."homoerotischen" Neigung wichtiger Leute in dieser Szene zuzuschreiben. MANCHES ist aber auch vielleicht einfach althergebracht.

Und jetzt das ABER: Ich hab auch schon echtes BALLETT gesehen, wo vernünftige Hosen getragen wurden, UND ich hab auch schon Ballett gesehen, wo - so animalisch - archaisch..ich weiß nicht mehr was für eine Vorführung das war, es war jedenfalls superinteressant - die Leute fast GANZ nackt waren.

Außerdem hab ich mal "Hair" in Hannover im Theater gesehen, und da zogen sie sich TATSÄCHLICH aus, Männlein wie Weiblein, das war auch eine völlig unbekannte Erfahrung für mich damals, denn ich bin ja sehr züchtig - prüde, wegen meiner klösterlichen Erziehung, und daher bin ich auch:

REDLICH und LÖÖÖBLICH ;);)

LG, Olli !
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.970
Reaktionen
18.074
UND ich hab auch schon Ballett gesehen, wo - so animalisch - archaisch..
animalisch, archaisch??
sagen wir Herrenfantasien :D siehe Fledermaus, KuK-Österreich: die Wiener Herren freuen sich auf einen Ball, zu welchem auch "Ratten" kommen, ja speziell deretwegen: denn "Ratten" bedeutete im Wiener Slang sowohl Balletttänzerin als auch gewerbliche Horizontale...
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Ballett ist schon harte Arbeit und es fliessen auch Tränen der Enttäuschung ,aber Tränen vor Schmerzen und Angst ist weitaus grausamer . Ich habe dem entsprechend nie einen Chinesischen Zirkus besucht. Aber habe viele Ballettaufführungen besucht .
In der professionellen Ausbildung tut Ballett leider doch weh, vom harten Konkurrenzkampf untereinander ganz abgesehen. Hast du schon mal Spitzenschuhe angehabt? Meine Mutter, selbst ehemalige Balletttänzerin auf großstädtischer Theaterbühne, wusste einige Schauergeschichten vor allem aus ihrer Kindheit zu erzählen. Standardbemerkung ihrer russischen Ballettlehrerin beim Anblick der nicht mehr nur blutenden sondern bereits eitrigen Zehen: "Entweder man macht oder man macht nicht"! Wer nicht funktionierte, durfte gehen, für immer....

Die Beweglichkeit, die man vom Chinesischen Zirkus her kennt, wird im leistungsorientierten Ballettunterricht ebenfalls hart erarbeitet, hier ein Bild meiner Mutter (den kläglichen Rest meiner eigenen Beweglichkeit kann ich gern beim nächsten Claviotreffen unter Beweis stellen;) ) :

https://db.tt/rt2oSwN7

Aber Du hast schon recht, die Art und Weise, wie vor allem in China Kinder im Sport gedrillt werden, ist noch mal eine massive Steigerung und überschreitet meiner Ansicht nach deutlich die Grenzen einer menschenwürdigen Behandlung.
 
 

Top Bottom