Midi tool

Dieses Thema im Forum "Klaviernoten, -CDs, -Bücher, -Software" wurde erstellt von Manuel91, 29. Dez. 2006.

  1. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    Hi,
    ich suche ein kostenloses Tool/programm, wo man eine midi (.mid)-datei in noten umwandeln kann. ich hab gehört sowas solls geben, ich hoffe kostenlos.
    :keyboard:

    danke schonmal im vorraus!
    gruß manu
     
  2. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Kannst ja mal mit etwas vereinfachtem aber kostenlosem Programm von Finale dem NOTEPAD versuchen. Das wandelt wohl MIDI in Noten um, ist aber weniger gut als PrintMuisc z.B. was auch von Finale ist.

    Mit NOTEPAD bin ich bisher noch nicht klargekommen, um MIDI einzuladen. Geht nur mit PrintMusik bei mir, was aber 92€ kostet oder günstiger bei Amazon ist.

    Gerd hat mich darauf gebracht und ich übe noch, wenn ich Zeit habe, um euch dann helfen zu können mit der Entscheidung, welches Programm noch ausreichend aber kostengünstig ist..

    Gruß Hartwig
     
  3. chief
    Offline

    chief Guest

    Manuel 91

    Hallo

    ich schlage dir 3 programme vor die alle midi dateien einlesen und in noten umwandeln können. Sind aber leider nicht umsost.

    1. Siebelius 2 das spitzen notensatzprogramm, kenne ich nur in der englischen version und ist echt komplizert.

    2. Cubase Lite, kriegste meistens dazu wenn du eine gute soundkarte
    kaufst z.b E-MU Proteus X

    3. Sonar Le von Cakework, kriegste auch bei der soundkarte dazu.

    Die obige Soundkarte ist spitze, da klingen die geigen wie geigen und nicht wie blechtrommeln am computer aber vorsicht die installation ist nicht ganz einfach.

    Ich hoffe dir geholfen zu haben

    Gruß Heinz
     
  4. Black
    Offline

    Black

    Beiträge:
    69
    ich benutze u.a auch das notepad von Finale, allerdings ist mir nicht bekannt, dass man dort midi dateien im- oder exportieren kann :?

    hat jemand von euch eins der kostenpflichtigen programme von Finale?
     
  5. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Hallo Black,

    Im normalen NotePad kann man nicht MIDI-Dateien importieren aber im NotePad Plus, was man für 9,95€ erwerben kann.

    Ich habe NotePad auf meinem Rechner, aber noch nicht viel damit gearbeitet aus Zeitmangel.

    Mit dem Notepad Plus für 9,95€ soll man alle Midi-Dateien des Formates 1 laden und exportieren können laut Beschreibung. Kann man runterladen bei Finale oder als CD für 14,95€ bestellen.

    Zusätzlich habe ich das PrintMusic 2006 von Finale. Das ist auch nicht sehr teuer (ca.92€ oder auch als Schnäppchen für ca.72€ bei Amazon bekommen)

    Habe ich aber schon geschrieben.

    Gruß Hartwig
     
  6. Black
    Offline

    Black

    Beiträge:
    69
    naja für manche leute ist 90€ schon viel geld :wink:
    ich hab im moment noch Capella 2004 Pro
    bin aber am überlegen ob ich auf finale umsteigen soll, da ich die benutzeroberfläche bei capella nicht gerade gut finde...
     
  7. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Ich habe auch die Capella-Programme, und teile auch Deine Ansicht der nicht gelungenen Oberfläche.
    Dafür ist es aber relativ einfach zu bedienen, wenn auch bei mir nicht ganz störungsfrei, was aber an mangelder Übung liegen kann.
    Die Notation bei Capella ist aber immer noch besser als bei Cubase, auch trotz der neuen Version Cubase 4, die noch Macken hat, wie man in deren Foren lesen kann.

    Finale ist mir aber auch dann zu teuer, zumal ich ja die anderen Programme besitze und einiges damit schon anstellen kann, muß nur mehr Zeit haben zum Üben.

    Jedenfalls kann ich MIDI-Dateien auf verschiedene Weise (je nach Programm und Version) laden, bearbeiten und als WAV oder MP3 auch exportieren oder als MIDI lassen und speichern.

    Auch das Einspielen vom Clavinova als Tasteninstrument mit MIDI und Audio-Ausgang zum PC hin, dann z.B. in Cubase oder Capella/Capriccio auf verschiedenen Spuren aufnehmen und bearbeiten klappt ganz gut.

    Gruß Hartwig
     
  8. Black
    Offline

    Black

    Beiträge:
    69
    was mich außerdem bei capella stört, sind die offentsichtlichen kompatibelitätsprobleme mit win xp, es kommt bei mir beinahe täglich vor, dass das programm abschmiert
    das kann schon sehr ärgerlich sein wenn man seine arbeit nicht immer gleich speichert :?
     
  9. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    mit welchem capella arbeitest du denn?? also ich kann seit meiner umstellung auf xp eher das gegenteilige behaupten! hatte früher viel mehr abstürze...gelegentlich kommts auch heute noch vor. allerdings hast du dann (je nach capella version) ja nen ordner "sicherheitskopien", in dem das programm automatisch alle paar sekunden eine sicherung der aktuellen partitur oder allgemein datei die du bearbeitest, anlegt!

    Gruß
    Thomas
     
  10. Black
    Offline

    Black

    Beiträge:
    69
    oh ha vielen dank :)
    du weißt gar nicht wieviel arbeit du mir damit erpart hast,
    ich hab das programm noch net sehr lange, aber so sicherheitskopien sind schon was feines :-D

    aber ich hab da noch ein anderes problem mit capella,
    der Ton funktioniert manchmal einfach nicht mehr,
    also bei der wiedergabe sowie bei der eingabe ist nichts zu hören,
    wenn ich dann den rechner neu hochfahre funktioniert es meistens wieder, sonst hilft nur die neu-installation

    edit: okay, hab rausgefunden, dass capella hin und wieder die lautstärle des sw-synthesizer auf 0 stellt...
     
  11. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Bei Capella muß man wohl, um Störungen zu vermeiden erst Capella laden und dann die Dateien, die man bearbeiten möchte.
    Häufig bleibt sonst bei mir während des Hochladens das Logo stehen und blockiert den dahinter befindlichen Bildschirm.
    Ist schon lästig.

    Ich habe seit gestern zum Probieren einmal das Notepad Plus für 9.95 runtergeladen, damit kann man dann direkt MIDI-Dateinen einladen und bearbeiten. Die Bedienung der Notenbearbeitung ist recht einfach.
    Man kann auch sofort abhören, was man vollbracht hat.

    Das Einspielen vom Clavinova funktioniert wohl nur ab PrintMusik von Finale, was ja aber noch mehr kostet.

    Gruß Hartwig
     
  12. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    übrigens

    mir is eingefalln das ich ja Cubase SX hab^^ und ich hab rausgefunden dass das damit super geht, also das mit den noten. einfach midi importieren und dann funzt das im noten editor, muss nur noch n bissel ausprobieren mit vorzeichen, also tonart und bass schlüssel und so was halt...
    aber es geht auf jedenfall :)

    gruß manu
     
  13. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Hallo Manu,
    dann danke man Deinem Gedächtnis, daß es Dich nicht ganz verlassen hat. :lol:
    Welche Version Cubase SX hast Du denn.
    ich hab das SX3 und nun auch das Upgrade Cubase 4.

    Das Cubase 4 soll noch besser die Notation ermöglichen, ist aber auch etwas langsamer, weil umfangreicher.

    Gruß Hartwig
     
  14. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    cubase

    ich besitze SX3!
    mal sehn, jetzt wo dus sagst könnt ichs auch ma upgraden^^! aber es ist eigtl. so in ordnung wie es ist, und eigtl. brauch ichs auch nur zum aufnehmen.

    gruß manu
     
  15. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Dann nimmst Du also MIDI und AUDIO mit Cubase auf und dann bearbeitest Du die Noten? mit Cubase? oder mit anderen programmen wie Capella oder PrintMusik?

    Gruß Hartwig
     
  16. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    cubase

    ich nehm audio auf (-> line in, soundkarte) und dann bearbeite ich das am pc mit cubase. ich hab auch noch reason 3.0, das programm arbeitet aber nur mit midi. damit kann man unendliche intstrumente simulieren, echt empfehlens wert! und man kann cubase und reason miteinander koppeln^^
    midi ist halt sehr praktisch zum simuliern, aber midi klingt halt net so realistisch und gut wie ein echtes instrument!

    mfg manu
     
  17. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Du kannst aber auch mit Cubase dann sehr gut die Midi-Spur bearbeiten, indem Du den Key-Editor öffnest und dann Anschlagdynamik und Tonhöhe und Länge usw. bearbeiten kannst.

    Reason und den Halion 3 habe ich auch.
    Aber ich bin noch am probieren, wie ich meine aufnahmen am besten weiter bearbeite.
    Für die bessere Wiedergabe habe ich dann auch noch Acoustic Piano, zum einbinden in die Instrumentenauswahl.

    Melde Dich ruhig wieder, wenn Du Interessantes in der Bearbeitung mitzuteilen hast oder auch einmal Beispiele der Bearbeitung zur Diskussion stellen möchtest. Als *.cpr können dann ja andere auf Wunsch mal ansehen (oder als MIDI-Datei).

    Gruß Hartwig
     
  18. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    klar mach ich :)
    ich finde nur nicht soo oft die zeit mich damit zu beschäftigen, u.a. wegen schule :roll:
    aber ich poste was wenn ich was interessantes hab :wink:
    ich hoffe du machst das auch^^

    gruß manu
     
  19. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Natürlich, hab doch auch wenig Zeit, muß ja noch im Beruf Geld verdienen.

    Gruß Hartwig
     
  20. smanster
    Offline

    smanster

    Beiträge:
    6
    Hallo,

    welche Erfahrungen habt Ihr denn mit dem Programm Music Maker gemacht?
    Ich überlege mir es zu kaufen.

    smanster