Marvin Hamlisch gestorben

  • Ersteller des Themas pianochris66
  • Erstellungsdatum
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.639
Reaktionen
11.244
Marvin Hamlisch ist heute im Alter von 68 Jahren verstorben. Die Meisten hier auf Clavio werden seine Musik zum Filmklassiker Der Clou (The Sting) von Walter Hill mit Robert Redford und Paul Newman kennen die damals eine Renaissance der Ragtimemusik von Scott Joplin ausgelöst hat.
Erwähne das nur, weil sein Tod in den mit angeblich mit Bildungsauftrag versehenen öffentlich-rechtlichen Sendern (Grund für das Zahlen der GEZ-Gebühren) wohl keine Meldung wert sein wird. War in der Vergangenheit ja auch bei anderen grossen Musikern so (z.B. bei Alexis Weissenber, Joe Morello etc.).
Aber wehe, ein "Popstar" verstirbt, dann kann man sich vor Meldungen und Sondersendungen nicht mehr retten.
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.498
Marvin Hamlisch ist heute im Alter von 68 Jahren verstorben. Die Meisten hier auf Clavio werden seine Musik zum Filmklassiker Der Clou (The Sting) von Walter Hill mit Robert Redford und Paul Newman kennen die damals eine Renaissance der Ragtimemusik von Scott Joplin ausgelöst hat.
Erwähne das nur, weil sein Tod in den mit angeblich mit Bildungsauftrag versehenen öffentlich-rechtlichen Sendern (Grund für das Zahlen der GEZ-Gebühren) wohl keine Meldung wert sein wird. War in der Vergangenheit ja auch bei anderen grossen Musikern so (z.B. bei Alexis Weissenber, Joe Morello etc.).
Aber wehe, ein "Popstar" verstirbt, dann kann man sich vor Meldungen und Sondersendungen nicht mehr retten.

So was gibt es in Frankreich nicht und darum gibt es dies in Deutschland auch nicht :D:D:D

Cordialement
Destenay
 
G

Graefe

Dabei seit
28. Feb. 2010
Beiträge
30
Reaktionen
0
Die Meisten hier auf Clavio werden seine Musik zum Filmklassiker Der Clou (The Sting) von Walter Hill mit Robert Redford und Paul Newman kennen die damals eine Renaissance der Ragtimemusik von Scott Joplin ausgelöst hat.
.

Weniger bekannt ist, dass sich dieser Hamlisch dabei recht dreist der kreativen Leistungen Anderer bedient hat (Joshua Rifkin und Gunther Schuller): "He got the Oscar for music he didn't write (since it is by Joplin) and arrangements he didn't write, and 'editions' he didn't make. A lot of people were upset by that, but that's show biz!"
 
C

Curby

Guest
Wenn man jeden halbwegs bekannten Künstler etc. nach seinem Tod würdigen will, dann könnte man wohl jeden Tag ne stundenlange Sondersendung machen. Zwischen Teuro und Harrys Exhibitionismus ist halt nur noch Platz für Personen wie Loriot oder Heath Ledger, die auch einen viel größeren Bekanntheitsgrad haben. Ich kenne Marvin Hamlisch auch nicht.

Seht das doch mal realistisch. Wahrscheinlich würde auch Horowitz oder Brendels ableben heute nicht mehr in der Tagesschau beispielsweise erwähnt werden. Es sei denn es handelt sich um ein Sommerloch..
 
 

Top Bottom