Luftbefeuchter


tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Hi,

Nachdem mein Karasu (mein neuer Yamaha C2SL) nun da ist, will ich ihm natürlich ein gutes Heim bieten. Habe heute mit Schrecken festgestellt dass die Luftfeuchtigkeit (es war ein strahlend sonniger Tag, offene Terrassentüre, direkte Sonneneinstrahlung) auf 15% zurückgegangen ist!! Es muss also ein Luftbefeuchter her. Bisher hatte ich einen Feuchtigkeitsstab im Klavier -- das dürfte aber nicht mehr reichen.

Ich habe mir sagen lassen dass Kaltwasserverdunster mit Luftreiniger die Besten sind was die Keime etc. betrifft. Siehe hier. So einen hier hätte ich ins Auge gefasst weil er beim lokalen Mediamarkt lieferbar ist.

Mein erster Gedanke war auch einen Befeuchter zu kaufen der ein Hygrometer zusammen mit einer Regelung eingebaut hat. Angebtlich ist das bei den Venta Dingern aber nicht notwendig.

Frage an Euch: Wer hat Luftbefeuchter stehen und welche Marke?? Gibts positive/negative Erfahrungen damit? Soll ich das Ding direkt hinten unter den Flügel stellen?

Danke + Ciao // Tom
 
S
Sunny
Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Hi,
es wäre noch gut zu Wissen wie gross denn der Raum ist in dem dein Instrument steht.
Ich würde Dir für den Werterhalt deines Flügels ein Dampp-Chaser Klimakontrollsystem empfehlen. Dieses System ist speziell für Klaviere/ Flügel gebaut, und hat den Vorteil, das es nicht nur Befeuchtet, sondern auch Trocknet. Somit wird eine konstante LF von ca. 49% erreicht, was nicht nur die Stimmhaltung verbessert, sondern auch gegen klemmende Tasten und Risse vorbeugt. Auf den ersten Blick ist es zwar teurer als ein normaler Luftbefeuchter, aber dafür hat man keinen hässlichen, meistens klappernden grauen Kasten im Wohnzimmer, bei dem man Jährlich die Filter wechseln muss die auch nicht gerade billig sind.

http://dampp-chaser.com/German/index.htm
 
tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Hi Sunny,

Super danke. Ich checke den Damp-Chaser und werd auch noch meinem Klavierstimmer (ist Klavierbaumeister) interviewen. Der Vorteil des "normalen" Luftbefeuchters wäre wohl dass er nicht nur für den Flügel sondern auch für den Mensch gut ist.

Frage: Woher beziehe ich das Teil? Auf der Webseite ist kein Händler angegeben? Hast du auch einen Preis zur Hand?

Danke + Ciao // Tom
 
S
Sunny
Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Die meisten Klavierhäuser haben das Teil im Programm. Der Einbau ist zwar nicht wirklich schwer, sollte aber doch besser von einer Fachperson gemacht werden. Alleine schon wegen der Garantie!

Wenn Du etwas suchst, das wirklich auch für den Menschen gut ist, würde ich Dir sowieso zu einem Luftreiniger raten. Diese sind aber auch nicht gerade Günstig.

Die Kosten belaufen sich mit Einbau auf ca. 500€. Die folgekosten sind 1x Jährlich die Pads die die Feuchtigkeit ansaugen, (ca. 5€) und ab und an den Wasserzusatz. (ca. 15€)
 
tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Ok, danke. Ich checke das....

Ciao // Tom
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Der Venta-Luftbefeuchter und ein digitales Hygrometer leisten mir jetzt schon seit Jahren gute Dienste - diese zur vollsten Zufriedenheit des Klavierstimmers.

Bei dem muss man auch nichts nachkaufen. Den hat man einmal für ewig.
 
tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Hi Christoph,

Danke für die Info. Dachte ich mir dass das auch geht. Allerdings soll dieser hier besser sein als der Venta weil leiser und ohne Zusatzmittel auskommend.

Danke nochmal + Ciao // Tom
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.757
Reaktionen
14.892
wie wäre es mit einem Springbrunnen oder so einem Teil, das man an die Heizung hängt?
Wer einen Holzofen hat, kann da auch einen großen Topf mit Wasser draufstellen...
Wir haben einen Flügel und keinen Luftbefeuchter.
Geht auch...

lg Stilblüte
 
tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Hi Stilblüte,

Ich hab aber gehört dass Springbrunnen etc. ziemliche Keimschleudern sind -- man sollte da offenbar vorsichtig sein wem/was man so gestattet seinen Wohnraum mit feuchter Luft zu versorgen. Selbiges gilt für diese Dinger die man auf die Heizkörper hängt. Ob es ohne Luftbefeuchter auch geht hängt von der Art des Hauses und der Heizung ab, IMHO.

Ciao // Tom
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Also wenn du den Venta regelmäßig laufen lässt, dann braucht der auch keine Zusatzmittel. Problematisch wird es nur, wenn das Wasser ne Zeit lang drin stand. Aber das merkt man schon - fängt nämlich dann erbärmlich an nach Käsefüße zu stinken ;)
Saubermachen muss man ihn nur mal so jeden Monat weil sich der Dreck aus der Luft in ihm sammelt.

Also laut is der Venta überhaupt nicht. Nur wenn man ihn auf volle Pulle laufen lässt, brummt er ein bissl. Möchte dir aber nicht den anderen mies machen ;)
 
tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Hi Christoph,

Danke für die Info -- ich hab mir bereits den Beurer bestellt und hoffe das es die richtige Entscheidung war ...

Ciao // Tom
 
 

Top Bottom