Lesen

Wie viel lest ihr im Durchschnitt?(Bücher)


  • Umfrageteilnehmer
    37
H

Hacon

Dabei seit
28. Juli 2007
Beiträge
2.442
Reaktionen
1
Wie viel lest ihr?
 
Ich les sehr selten. Meistens interessieren mich die Bücher nicht, und wenn cih was les dann Biographien von Künstlern.
 
Also ich les ein Buch nach dem Anderen, lasse mir bei jedem aber viel Zeit. Wenn mir z.B. ein Buch von Autor xy sehr gut gefällt, dann lese ich daraufhin gleich ein weiteres Buch von ihm.
Am liebsten lese ich historische Romane.
 
Ich lese ein Buch in ein paar Tagen durch und dann oft lange nichts neues, weil ich nicht mit Bücherkaufen nachkomme... ;)

Dann les ich immer Bücher, die ich schonmal gelesen habe nochmal bzw. ich lese die Passagen, die mir am besten gefallen haben nochmal. Macht niemand sonst den ich kenne.

marcus
 
Ich lese jeden Tag ziemlich viel, wobei nicht aller Lesestoff aus Büchern stammt, deshalb hab ich für 2-3 Stunden pro Tag gestimmt. Zeitung lesen sowie Prospekte mit Fachartikeln gehören bei mir auch zum täglichen Lesestoff dazu.

Bücher verschlingen ist eines meiner hauptsächlichen Lieblingsbeschäftigungen. Manchmal lese ich mehrere Bücher gleichzeitig, z.B. Fachliteratur und parallel ein spannendes "Freizeitbuch".

lesende Grüße, Madita
 
Die tägliche Lektüre umfasst sicher immer die Tageszeitung (wobei ich diese meist mehr überfliege). Bücher verschlinge ich auch am laufenden Band: ich muss fast wöchentlich in die Bibliothek, um Nachschub zu holen. Besonders an den Wochenenden und im Urlaub lese ich sehr viel (stundenlang) - dabei müsste ich doch die Zeit auch zum Klavierüben nützen ;-).
 
Also Bücher les ich am Tag zwischen 30 und 60 Minuten, kommt darauf an wie viel Zeit ich habe, wobei das Lesen in letzter Zeit oft zu kurz kommt, weil ich zu viel mit Musik mach. Oft les ich auch mehrere Bücher gleichzeitig, meistens dann ein Fachbuch und einen Roman. Fachbücher les ich eh sehr viel, aber die Zeit kann ich nicht wirklich sagen, weil ich das mach ohne es zeitlich irgendwie zu planen, in der Schulpause zum Beispiel.

Ansonsten les ich jeden Tag die Zeitung (nicht nur Überfliegen, sondern relativ genau lesen(bis auf den Sportteil, den leg ich gleich weg)) in der Schulzeit mach ich das teilweise morgens und teilweise nachmittags, momentan nur morgens.

Manchmal kommen dann noch irgendwelche Zeitschriften (PM, Geo, Geschichte und ähnliche) dazu


oli
 
@amfortas: Ich lese zeitlich genau so viel wie du.
Was für Fachbücher ließt du denn.

Zeitung lese ich nur wenn ich bei meinem Opa bin, und dann auch gerade nur den Sportteil ( wie kannst du den nur weglegen tse, tse, tse...)

PS: Als ich neu ins Forum kam hab ich mich gewundert warum DU so viel schreibst.
 
Fachbücher über Musik oder über Geschichte oder Wirtschaft, Psychologie und manchmal über Städte und Länder und so.

Bin ja schon still, was soll ich denn machen wenn man mir Fragen stellt oder es Themen gibt auf die ich antworten will/kann/darf/soll.


oli
 
Na also, dann sei doch froh dass ich so viele Fragen stelle.
 

Ich lese jeden Tag ungefähr zwei Stunden die Zeitung und vielleicht eine Stunde ein Buch. Wobei mich allerdings tagesaktuelle Themen mehr interessieren als irgendwelche vor Pathos überquillenden Romane.
 
Ich lese jeden Tag auf der Fahrt zur/von der Arbeit. Sind 1:15h pro Richtung. Während des Umsteigens lese ich nicht immer, und auf dem Weg vom Bahnhof nach Hause nur, wenn ich zu Fuß gehe (nicht, wenn ich mit dem Rad fahre). Manchmal lenken mich allerdings Kollegen auf dem letzten Stück zur Arbeit ab oder die Fahrkartenkontrolleure. Und wenn ich gerade kein ungelesenes Buch zur Hand habe, lese ich unterwegs auch mal den Spiegel.
 
Am liebsten schon Fachbücher über Musik, Lehrbücher, Biographien, Besprechungen, - Romane kommen immer zu kurz aber Doktor Faustus von Thomas Mann ist mein nächstes Buch.
 
Hmmm, also Lesen: schwierig,

früher habe ich seeeehr viel gelesen. Ich war eigentlich immer in Begleitung eines Buches. Seitdem ich studiere hat das drastisch abgenommen (zumindest das freiwillige Lesen). Ich muss im Studium vieles Lesen, was mich eigentlich nicht sooo interessiert. Das kommt, denke ich, in jedem Studiengang vor. Privat lese ich daher gar nicht mehr so viel (irgendwann wird's auch sehr anstrengend und dann kann ich einfach nicht mehr Lesen). Das tägliche Lesen abends im Bett lass' ich mir aber nicht miesmachen. Dann lese ich aber vor allem Romane - obwohl, Dramen auch, also so gemischt.

LG

Siri
 
@siri: Was studierst du denn?
 
Bei mir waren des ne zeitlang mal Fußballzeitschriften:D
 
Hi,

@ Hacon: Ich studiere Lehramt Gymnasium Deutsch, Englisch.

LG

Siri
 

Zurück
Top Bottom