(Langzeit-)erfahrungen mit "Genio Pro Piano Silencer"

H

Hirnfidler

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo liebe Klavierexperten,

dies ist mein erster Thread. Ich denke darüber nach mein 108er Yamaha mit dem "Genio Pro Piano Silencer" ausstatten zu lassen. Die Kosten würden bei etwa 2000 Euro liegen. Ich habe beim Händler ein System testen können und finde den Klang via Kopfhörer OK. Das Spielgefühl auf den Tasten ist für meinen Ausbildungsstand nicht beeinträchtigt. Im direkten Vergleich zu einem 2000 Euro teueren E-Piano (Roland F-P7f) ist zwar dort der Klang besser, die Tastatur aber deutlich schlechter.
Gibt es bei Euch erfahrungen mit dem Silencersystem?
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Wenn für Dich ein Homedigi oder Stagepiano auch in Frage kommt, dann spiele mal weitere Digis an, insbesondere würde ich wegen der gelobten Tastatur mit Holztasten das Kawai MP 10 empfehlen, wenn Dich die des FP 7f nicht überzeugt hat.


Kawai Mp10
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.959
Reaktionen
710
Da würde ich das 108er in Zahlung geben und mir ein neues YAMAHA mit original YAMAHA-SILENT-System holen - kostet einen Aufpreis incl. Transporte von ca. EURO 3.000,-- .
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
ein echtes Yamaha aus Japan mit massivem Resonanzboden und Silent mit Midi-Schnittstelle?

Informiere Dich auch mal über ein PianoDisc MagicStar V4. Das sollte auch nicht viel teurer sein als das genio.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.959
Reaktionen
710
Ist ein neues Yamaha ein unechtes Yamaha?
Stell mal beide nebeneinander und vergleiche sowohl nach Klang als auch die Verarbeitung - und was das SILENT-System angeht würde ich die Finger ebenso von Genio als auch vom PianoDisc lassen - wer bei Yamaha Midi und USB in dieser Kategorie braucht soll noch 4 Wochen warten.
 
H

Hirnfidler

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke für die Impulse.

1) Also was stimmt mit einem neuen gebrauchten Yamaha mit Silence nicht im vergleich zu meinem 1980er Yamaha?
2) Wo ist der Unterschied zwischen Genio und PianoDisc?
3) Wieso sollte ich generell die Finger von einem nachträglichen Silencer lassen?
 
Klavierhaus Langer

Klavierhaus Langer

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
21
Reaktionen
2
Hallo!
Ich beschäftige mich schon längere Zeit mit dem Einbau von Silentsystemen.
Meiner Meinung nach sind die Systeme von Korg die besten Nachrüstsysteme die es momentan gibt (KS 30 und KS 320).
Der Einbau ist etwas aufwändiger und oft nicht ganz leicht, besonders bei kleineren Klavieren.
Ich habe auch das Genio System schon eingebaut und auch Pianodisc.
Beim Genio stört mich zb. sehr, dass wenn man sensibel leise spielen möchte, es zeitweise nicht reagiert und kein Ton kommt. Trotz feinster Kalibrierung und geradegelegter Tastatur.
Das Pianodisc System ist vorallem für Chinesische Klaviere empfehlenswert (für den Einbauer) weil zb. bei Instrumenten von Pearl River die Tastaturteilung nicht ganz europäisch ist und um gute 8mm von der norm abweicht. Man kann die Sensorsegmente in 4 Teilen verschieben - sehr praktisch.
Klanglich gefallen mir allerdings das Korg wesentlich besser als das Pianodisc - vor allem in den letzten 2 hohen Oktaven.
Preislich kann natürlich kein Pianodisc wie Korg mit GENIO mithalten.
Das Beste System überhaupt derzeit am Markt: Yamaha SG2 und Yamaha SH (mit vorbehalt, habe noch keines bekommen weil erst ab März lieferbar) aber ich bin überzeugt dass es einen neuen Maßstab setzen wird.

Zu Frage 3)
Ein gut nachträglich eingebauter Silencer ist nicht schlechter als ein originaler - es macht oft viel Mühe weil alle Intrumente verschieden sind. Der Klavierbauer welches dieses System (von welchem Hersteller auch immer) sollte motiviert an die Sache gehen, dann hat auch der Kunde Freude am Spiel und keine Fehlfunktionen.
 
F

Frank

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
295
Reaktionen
22
Vielen Dank für deine Hilfe,

ich habe zu dem neuen Ymaha SH System noch zwei Fragen, die du vielleicht bentworten kannst.

Frage 1
Kann das neue Silent SH system dieses Problem beheben:

Dear Frank,

While I don't have a Yamaha Silent Piano at hand, I've taken a moment to review the owner's manual.

eMedia software generally sends/receives data on channel 1. The metronome data is sent on channel 10. From what I can tell, the keyboard should have no problem recognizing the MIDI signal coming in on these channels. Our software doesn't offer the ability to change channels. Page 24 (MIDI Implementation Chart) seems to imply that this keyboard doesn't offer that functionality. I would suggest contacting Yamaha to see if it is possible to change the MIDI implementation within this keyboard. It is also a good idea to make sure the MIDI IN cable is connected to the MIDI OUT port and MIDI OUT cable is connected to the MIDI IN port.
Ich höre nämlich das Metronom, welches auf Kanal 10 gesendet wird nicht bei der Software
eMedia Piano and Keyboard Method.
Auch höre ich mit dem alten Yamaha Silentsystem die Rechte Hand nicht, wenn ich nur die Linke dazu spielen will. Bei meinem Keyborad klappt das.
Quelle: Piano Lessons, Learn How to Play Piano | eMedia Piano and Keyboard Method




Frage 1
Wenn ich im Piano Kanal 1 und Kanal 10 benötige geht das?
Also so, dass ich auf eins die Linke Klavierstimme höre und auf Kanal 10 das Metronom?


Frage 2.1
Folgender Auszug aus den Handbuch verwirrt mich.
Punkt 1: Hier verstehe ich es so, dass man die Kanäle frei wählen kann

Frage 2.2
Punkt 2 verstehe ich so, dass ich zwar ein Kanal wählen kann, z.b. Kanal 4 aber als zweiter Kanal dann automatisch Kanal 5 angewählt wird,
und nicht z.b. Kanal 10. So dass also Kanal 1 und Kanal 10 betrieben werden.

Wie ist das zu verstehen?

Setting
range
1 to 16
The unit transmits the MIDI
data of keyboard playing on
assigned channel.
Off
The unit does not transmit the
MIDI data.
Default setting 1



Setting
range
Off
The unit plays back the MIDI
data from the external MIDI
device as a song part.
1
The unit plays back the 1
channel of the MIDI data from
the external MIDI device as a
piano part.
1–2
The unit plays back the 1 and
2 channels of the MIDI data
from external MIDI device as
piano

Quelle Handbuch SH Klaviere Yamaha:
http://download.yamaha.com/file/58154


Frage 4
Wie viele Kanäle kann ich gleichzeitig belegen?
Kanal 10 Metronom, Kanal 1 Klavier, Kanal 2 Gesang usw.


Frage 3
Wenn ich über Kopfhörer spiele, kann ich dann auch ein Mikrofon anschließen, so dass ich meine Gesang auch über den Kopfhöherer zum Klavierspiel höre?

Frage 4
Kann ich auch ein Laptop mit mp3-Lideren dazu schalten, so dass ich dann im Kopfhörer auch mein Klavierspiel und den mp3-Song höre?



Frage 5
Ich würde mir auch gerne ein Silent SH zulegen.
Dazu wollte ich fragen, ob es ivieleicht auch folgende Software dazu gibt.

Ich suche eine Software, mit der ich Noten eigenben kann, wie z.b.
Finale, Encore 5.2.3, Harmonyassistan usw.

Nun würde ich gerne die erstellte Partitur in einem Programm laden, wie z.b. Notstar:

Wenn ich jetzt die Partitur geladen habe sollte folgendes möglich sein.
1) Genau die Noten die ich richtig spiele sollten in Echtzeit in der Software wie z.b. Notsar grün markiert werden.
2) Die Noten die ich falsch spiele sollten rot markiert werden.
3) Eine Option für die Toleranz sollte es geben, so dass ich einstellen kann, wie genau man spielen muss.
4) Die Geschwindigkeit in der ich einspiele sollte regelbar sein.

Des Weiteren wäre eine Option toll,
6)
die mir es erlaubt ohne Metronom, also ohne das Überprüfen der Rhythmik die Noten einzugeben. Auch hier sollte nur angezeigt werden, welche Note ich im Moment spiele, nicht markiert werden sollte die Noten die ich als nächstes spielen soll.

7) Die Möglichkeit die Notennamen in den Notenköpfen oder unter den Noten anzuzeigen.
8) Die Taktzählweise also Rhythmik unter den Noten anzeigen zu lassen.


Gibt es so eine Software von Yamaha oder eines Fremdanbieter, das mit einem Silent SH Klavier funktioniert?


Wäre klasse, wenn du da ein wenig Licht in das dunkel bringen könntest.

Vielen Dank
Frank
 
Alter Sack

Alter Sack

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
125
Reaktionen
1
Die Antwort auf all deine Fragen lautet: 43

LG Der alte Sack
 

F

Frank

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
295
Reaktionen
22
Hi,

war ein bißchen viel was ich geschrieben habe.
Aber, ein neues Klavier kostet halt auch um die 9000€, da sollte das meiste doch funktionieren.
Ich habe die gleichen Fragen auch an Yamaha gemail.
Wenn hier interesse besteht, und ich auch eine Mail von Yamaha bekomme, dann kann ich das gerne hier posten.

So, jetzt geh ich erst mal für 2 Tage Skifahren.

Vielen Dank euch allen.
Frank
 
 

Top Bottom