Konzert Jörg Demus in Freiburg 15. Oktober 2016 19.30 Uhr im historischen Kaufhaus

Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
joerg-demus-festival.de/


Jörg Demus, eine der letzten grossen Legenden!

15. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Freiburg/Breisgau, Historisches Kaufhaus




Klavierabend mit Jörg Demus


Programm:

J. S. Bach: Partita Nr. 1 B - Dur BWV 825 - W. A. Mozart: Fantasie c - Moll KV 396
W. A. Mozart: Fantasie d - Moll KV 397 - L. v. Beethoven: Klaviersonate c - Moll Op. 111


Pause

F. Schubert: Klaviersonate B - Dur D. 960
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.146
Reaktionen
6.002
Lieber @Destenay , nachdem Du so oft Konzerte hier angekündigt hast freue ich mich, dass ich diesmal ENDLICH dabei sein werde! Und auf das Festival freue ich mich auch....
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.146
Reaktionen
6.002
Vermutlich beides. Freiburg ist ja nicht so weit, und dann kann ich alte Freunde besuchen, die fast vierzig Jahre schon nicht mehr gesehen habe.

Oder Leute aus dem Forum, die Du noch nie gesehen hast.... ;-) Konzert bin ich definitiv auch da, Festival den zweiten Teil. Beim ersten ist unser Schubert Event in Hamburg. Wird ein heisser Herbst :teufel:
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
15. Mai 2013
Beiträge
3.834
Reaktionen
6.687
Schade, der Tag ist bei mir/uns schon verplant.
 
C

Curby

Guest
Nein, das musste ich aber mal schnell loswerden, bin schon wieder still. :super:
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
15. Mai 2013
Beiträge
3.834
Reaktionen
6.687
Zufall, oder ist bei dir jeder Tag im Oktober schon verplant? Das sind noch über zwei Monate und genau da hast du keine Zeit? Das kann doch kein Zufall sein :super:?

Sicherlich kein Zufall in dem Sinne, als sich bei uns manchmal die WE in atemberaubernder Geschwindigkeit füllen. Manchmal sind bei uns WE ein halbes Jahr oder noch länger vorher belegt.

Oder hast Du's anders gemeint? (Dann musst Du's klarer formulieren.)

(Wir haben übrigens Jörg Demus vor - ich glaube knapp 2 Jahren - in einem Konzert gehört und es hat uns gut gefallen. Hatte ich - wenn ich mich recht erinnere - auch im Forum erwähnt.)
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.279
Reaktionen
18.458
wer jetzt auch noch kommen will muss sich beeilen, die guten Plätze sind bald ausverkauft.:super:
@Destenay
...du weißt, wie unmusikalisch lärmend die Münsterglocken in den historischen Kaufhaussaal hineinbimmeln? Mein Tipp für diesen hübschen, aber akustisch unergiebigen Saal: die Pause möglichst exakt auf kurz vor 21 Uhr timen - Punkt 21 Uhr bimmelt das Münster ganz furchtbar :heilig:
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
@Destenay
...du weißt, wie unmusikalisch lärmend die Münsterglocken in den historischen Kaufhaussaal hineinbimmeln? Mein Tipp für diesen hübschen, aber akustisch unergiebigen Saal: die Pause möglichst exakt auf kurz vor 21 Uhr timen - Punkt 21 Uhr bimmelt das Münster ganz furchtbar :heilig:
vielen Dank lieber Rolf, dies ist alles schon organisiert und festgelegt, die Münsterglocken bimmeln auch um 20 Uhr nach der Partita Nr. B-Dur BWV 825, darauf kommt das Glockenkonzert dann geht es mit der Mozart Fantasie KV 396 weiter:super:
Unergiebig? da ist der Leiter der Kulturredaktion der Badischen Zeitung Alexander Dick der Auffassung, dass wird kein Problem mit einem Pianisten wie Jörg Demus sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dussek

Dabei seit
30. Mai 2009
Beiträge
270
Reaktionen
56
Da wohnt man in Freiburg und muss aber seinen vorabendlichen Organistenpflichten nachkommen .... :cry2:

...du weißt, wie unmusikalisch lärmend die Münsterglocken in den historischen Kaufhaussaal hineinbimmeln?

Ja, das hat schon Liszt so traumatisiert, dass er erst nach 36 Jahren Pause wieder nach Freiburg kam ... und das damalige Geläut war besser als das heutige :-D
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
10. Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Da wohnt man in Freiburg und muss aber seinen vorabendlichen Organistenpflichten nachkommen .... :cry2:



Ja, das hat schon Liszt so traumatisiert, dass er erst nach 36 Jahren Pause wieder nach Freiburg kam ... und das damalige Geläut war besser als das heutige :-D
und Demus hat vor 38 Jahren auf den Tag genau mehrere Tage hintereinander Werke von Schubert gespielt. Auch ein Dietrich Fischer Dieskau schien es dort ausgehalten zu haben, man war begeistert.
Bin gespannt wie Demus und Leonskaya die im November dort spielt reagieren werden;-)
 
T

terrigol

Dabei seit
29. März 2012
Beiträge
1.051
Reaktionen
1.369
Ich bin gestern Abend aus Freiburg wieder zurückgekommen. Geschafft von der langen Zugfahrt, aber überglücklich. Es war ein ganz toller Abend in einem wunderschönen historischen Saal mit einem ganz großartigen Jörg Demus, der uns alle in seinen Bann geschlagen hat. Das Publikum, ich, wir alle waren begeistert, ja geradezu berauscht. Ich denke, viele würden noch jetzt mit mir im Konzertsaal sitzen und weitere Zugaben erklatschen und genießen, wenn so etwas möglich wäre. Und während des Konzertes waren alle mucksmäuschenstill, kein Räuspern oder Husten oder Hin-und Herrutschen auf Stühlen, damit ihnen ja auch kein einziger Ton entgeht. Ich habe mich in der Pause und nach dem Konzert mit Leuten aus dem Publikum unterhalten, die Meinung war einhellig. Ganz unglaublich, wie Jörg Demus gespielt hat. Mit einer Reife, mit Kraft und gleichzeitig einer unglaublichen Zartheit und Milde. Man hat bei jedem Ton gemerkt, dass Jörg Demus ein Mensch ist, der über die Musik nachdenkt, der mit jedem Ton etwas mitteilen will und das auch kann. Er hat so viele Zwischentöne, Schattierungen parat - nur schnell oder langsam, laut oder leise zu spielen - damit wäre er nicht zufrieden.

Und dabei hat Jörg Demus schon seinen 88jährigen Geburtstag gefeiert. Müdigkeit - Erschöpfung - Anstrengung - Mühsal - Schwierigkeiten - nichts davon ist im Konzert zu merken. Als wenn es das für ihn nicht gibt. Nur der Weg von und zur Bühne - da tat er mir am Ende sogar ein kleines Bisschen leid. Weil er so viele Male von der Bühne ging und immer wieder durch den Applaus zurückgerufen wurde. So viele Wege und dann noch jedesmal die Treppe - das geht dann doch in seinem Alter nicht mehr so leicht von der Hand.

Michael van Krücker - ein ganz netter, sympatischer, freundlicher Mensch, den ich endlich auch einmal kennenlernen durfte - hat eine kurze Einführungsrede gehalten und dem Publikum das Jörg-Demus-Festival, welches 2017 in Freiburg stattfinden wird, vorgestellt. Ich hoffe sehr, dass ich dann wieder dabeisein kann.

Hier noch ein Link zu einer Zeitungs-Rezension:

http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/kultur/klassik/altersmilde-fehlanzeige

Vor und nach dem Konzert saßen wir in gemeinsamer Runde, viele weitere Künstler und alte und neue Bekannte, haben uns Geschichten erzählt, gemeinsam gegessen und getrunken und die Zeit miteinander genossen. Wenn die Zeit doch stehengeblieben wäre.

Es war ein wirkliches Geschenk in der heutigen Zeit, so ein Konzert erleben zu dürfen. Ich freue mich schon auf das nächste Mal, an dem ich diesen begnadeten Musiker hören kann.


Was ich noch sagen möchte. @Destenay (über seinen Humor hab ich mich mal wieder zerkugelt, der ist so herrlich) hat zwei wunderbare, fantastische Kinder. Es war eine wahre Freude, beide kennenzulernen und mich mit ihnen zu unterhalten. Gebildet, ein Top-Benehmen und so liebenswürdig, so lieb. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen. Natürlich auch mit allen anderen.


Lieber @Destenay , nachdem Du so oft Konzerte hier angekündigt hast freue ich mich, dass ich diesmal ENDLICH dabei sein werde! ....

Sehr, sehr schade, dass Du es nicht zum Konzert geschafft hast. Da hast Du wirklich was richtig Gutes einfach mal verpasst.
 
 

Top Bottom