Klavierstimmung

  • Ersteller des Themas Chada27
  • Erstellungsdatum
Opus10

Opus10

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
320
Reaktionen
301
Hallo Chada,

das Klavier sollte ca. 6 Wochen nach dem Umzug auf jeden Fall nochmal gestimmt werden, dann hat es sich aklimatisiert. Ich denke, du hast es nicht beim Händler gekauft, oder? Da wäre die Erststimmung nach Transport meistens inbegriffen.

In den gelben Seiten findet man Klavierstimmer. Du könntest hierbei darauf achten, dass es sich auch um einen Klavierbauer handelt oder aber ein bisschen nach Erfahrungsberichten googlen. Vielleicht kann dir auch der Vorbesitzer des Klavieres einen Tipp geben, oder Du fragst in örtlich ansässigen Pianohäusern nach. Wenn du einen Klavierlehrer hast, kann der dir bestimmt auch weiterhelfen.

Eine Stimmung kostet im Schnitt zwischen 80 und 150 €, manche stimmen ein Mal, die anderen auch zwei Mal im Jahr.

Was hast Du denn für ein Klavier gekauft?

Viele Grüße,
Opus
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Hallo Chada27,

zunächst einmal herzlich willkommen im Forum!

Da Holz arbeitet und dabei u.a. Zug auf die Saiten ausübt, ist es ganz normal, dass dein Klavier nach dem Transport ein wenig verstimmt ist. Ich würde es sich aber zunächst ein paar Wochen an den veränderten Standort mit in der Regel anderer Luftfeuchtigkeit und Temperatur gewöhnen lassen, bevor ich es stimmen lasse.

Je nach Region kostet eine Stimmung im Schnitt zwischen 80 und 160 Euro. Die meisten hier lassen 1-2x im Jahr stimmen, wobei die Häufigkeit aber auch davon abhängig ist, wie gut Dein Klavier die Stimmung hält und wie empfindlich Deine Ohren sind.

Wenn Du Deinen ungefähren Standort angibst, bekommt Du vielleicht auch ein paar Hinweise auf gute Stimmer in Deiner Nähe.
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.220
Reaktionen
2.260
Hast du mal den Deckel aufgemacht, ob der Moderator nicht trotzdem unten ist?
 
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Wenn du das rechte Pedal drückst wird das Schwingen der Saiten nicht gebremst, d.h. es klingen alle Töne weiter, die du seit dem Treten des Pedals gespielt hast. Das meinst Du aber nicht, oder? Hörst du eine Art "Klirren"? Gründe für ein Klirren liegen oft in mitschwingenden Gegenständen am Klavier selbst (z.B. lockere Schraube) oder im Raum. Das kann eine Tasse im Schrank sein oder sonst etwas sein. Den Übeltäter kann man selbst finden, es erfordert aber Geduld und Forschersinn. Wenn du das Klavier verrücken kannst, teste doch mal, ob das Geräusch in anderen Positionen verschwunden ist.

Sitzt der Moderator nicht optimal, kann es passieren, dass der Filz auch beim Spiel ohne Moderator mehr oder weniger stark von einzelnen oder allen Tasten berührt wird. Mach doch mal Photos vom Innenleben deines Klavieres. Eine kurze Klangprobe könnte auch helfen.
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
999
Reaktionen
264
Und wieder fehlt Micha. München wäre für ihn machbar gewesen.
 
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
470
Das Klavier sollte nach dem Transport gestimmt werden, mit ein paar Wochen Abstand. Ich würde zunächst die Saiten auf den Steg klopfen - nicht sauber aufliegende Saiten verursachen manchmal Nebengeräusche. Dann kann man auch prüfen, ob die Hammerköpfe sauber auf die Saiten gefeilt sind. Da entstehen auch manchmal Nebengeräusche, falls etwas nicht stimmt. Es hat zwar ursächlich nichts mit dem Transport zu tun, jedoch ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Klavier zu Hause anders klingt als im Laden (andere Raumakustik) und es kommt hinzu, dass man ja mehr Zeit hat, sich mit seinem Instrument zu beschäftigen, wodurch man Dinge entdeckt, die auch vorher schon da waren, aber verborgen geblieben sind. Mit ein paar Handgriffen und einer Stimmung wird sich das in Ordnung bringen lassen, sofern die Ursache im Instrument liegt.
 
Manuela

Manuela

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
530
Reaktionen
286
Wenn du du einen guten Klavierstimmer kommen lässt, der auch Klavierbauer ist, könnte der dir gleich sagen, ob mit dem Klavier alles in Ordnung ist. Da du das Klavier beim Händler gekauft hast, müsste du ja auch eine gewisse Gewährleistung haben. Ich würde an deiner Stelle würde die ca. 100€ für eine unabhängige Meinung anlegen, und außerdem ist das Klavier dann gestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Ich habe es schon bei einem Händler gekauft, der auch stimmt.
Allerdings meinte der, daß ich in einem Jahr erst wieder stimmen lassen brauche - ich hatte extra nachgefragt, ob man das nicht nach ein paar Wochen nochmal stimmen sollte
Kingt gar nicht gut. Eigentlich sogar höchst unseriös. Lass das Klavier von eonem anderen Klavierbauer überprüfen und stimmen!
 

M

Micha_2016

Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
9
Reaktionen
8
Hallo zusammen,
wir haben im Haus zwei Klaviere die wir jedes Jahr stimmen lassen. Pro Klavier kostet das 50,- Euro. Ich denke gut investiertes Geld.
VG
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.220
Reaktionen
2.260
Für 50 € kriegst ja nicht mal n Stimmer in Görlitz.
Neulich hat sich eine Kundin bei mir über meine hohen Preise (90 Euro pro Stimmung) beschwert. Ihr alter Stimmer hätte angeblich 50 Euro genommen. Und dann war sie auch super enttäuscht, dass eine Nachkorrektur nach einigen Wochen NICHT im Preis enthalten ist (so wie angeblich bei ihrem alten Stimmer). Dazu muss ich sagen, dass ich so etwas regelmäßig alle paar Jahre höre. Ich sage dann immer, dass die Kunden doch bitte wieder ihren alten Stimmer anrufen sollen. Aber, oh Wunder, der macht das angeblich nicht mehr. Vermutlich ist der schlicht verhungert!
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.899
Reaktionen
6.533
meine hohen Preise (90 Euro pro Stimmung)
Das ist ja auch schon im unterem Preissegment, aber ich gehe mal von Netto aus. Ich denke mal daß mit zunehmender Entfernung auch bei euch der Preis steigt.

Ich kann mich noch an eine Kundschaft im damaligem Ostberlin erinnern, wo wir lt. Preisanordnung 35,- Mark für die Stimmung nehmen durften. Ich stimmte bei einer alten Dame, und wollt nun die 35 Mark haben, sie darauf ganz entsetzt. "mein letzter Stimmer hat 11 Mark genommen" Auf meine Frage warum sie denn den nicht genommen hat, meinte sie, der sei ja schon seit über 50 Jahre tot :dizzy:
LG
Alb
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.899
Reaktionen
6.533
 

Top Bottom